Advertisement

Zusammenhalt und Ausgrenzung

  • Peter LudesEmail author
Chapter
  • 726 Downloads
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Alle Menschen entwickeln je besondere Eigenschaften, die Ausdruck ihrer persönlichen Erfahrungen und Zwänge in unüberschaubaren Abhängigkeiten sind. Fundamental sind hierbei zum Beispiel Gefühle des Zusammengehörens, die zeitliche Orientierung, Sprache und Bewegungen, Gewohnheiten des Essens und Trinkens, der Rangordnung von Personen, Gegenständen, Situationen, Gefahren, zeitlichen und körperlichen Rhythmen und Wissensarten. Diese eingefleischten Gewohnheiten werden zunächst bei allen individuellen und Gruppenkontakten wie selbstverständlich unterstellt, angepasst, variiert – aber nur selten grundlegend infrage gestellt. Solche Kontakte können friedlich und verständigungsbereit, aber auch konfliktreich auf einen durchschlagenden Sieg gegen Wettbewerber_innen, Gegner_innen, Feind_innen angelegt sein. Die unüberschaubare Vielfalt von Kontakten in digitalen Netzen macht Selbstverständlichkeiten unmöglich. Denn nur in physischen Kontaktzonen von Menschen in unmittelbarer Reichweite können sich diese potenziell mit allen Sinnen wahrnehmen und Erfahrungen im Lichte konkreter Prüfungen der Zuverlässigkeit anderer machen.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations