Advertisement

de Sola Pool/Kochen (1978): Contacts and Influence

  • Johannes F. K. SchmidtEmail author
Chapter
Part of the Netzwerkforschung book series (NETZFO)

Zusammenfassung

Die Entdeckung und Erforschung des sogenannten » small world «-Phänomens, also die auf den ersten Blick erstaunliche Erfahrung, dass zwei füreinander Unbekannte bei ihrem Zusammentreffen feststellen, dass sie einen gemeinsamen Bekannten haben, rechnet man in der Regel Stanley Milgram und dessen bahnbrechender empirischer Studie » The small world problem « (→ 1967) zu. Dieses Phänomen und seine netzwerktheoretischen Grundlagen sind in der Netzwerkforschung aber bereits deutlich früher thematisiert und analysiert worden. Besondere Bedeutung erlangte in diesem Zusammenhang der Aufsatz » Contacts and Influence « des Sozial- und Politikwissenschaftlers Ithiel de Sola Pool (1917 – 84) und des Informationswissenschaftlers Manfred Kochen (1928 – 89).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adamic, L. & Adar, E. (2005). How to search a social network. Social Networks 27, 187 – 203.CrossRefGoogle Scholar
  2. Travers, J. & Milgram, S. (1969). An experimental study of the small world problem. Sociometry 32 (4), 425 – 443.CrossRefGoogle Scholar
  3. Watts, D. (2004). The › new ‹ science of networks. Annual Review of Sociology 30, 243 – 270.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BielefeldDeutschland

Personalised recommendations