Advertisement

Baker (1984): The Social Structure of a National Securities Market

  • Barbara KuchlerEmail author
Chapter
Part of the Netzwerkforschung book series (NETZFO)

Zusammenfassung

Baker ist ein früher Vertreter der Neueren Wirtschaftssoziologie und sein Aufsatz ein Beispiel für deren paradigmatisches Vorgehen. Ausgangspunkt der Wirtschaftssoziologie ist die Annahme, dass Märkte nicht nur ökonomisch, sondern auch sozial strukturiert sind (Smelser und Swedberg 2005): Sie folgen also nicht nur den von Ökonomen postulierten idealisierten Gesetzen von Angebot/Nachfrage und perfekter Konkurrenz, sondern sind auch abhängig etwa von persönlichen Beziehungen zwischen den beteiligten Menschen, von politisch-regulatorischen Entscheidungen und von kognitiven, etwa finanzwissenschaftlichen Konstruktionen. Viele Autoren verstehen diese soziale Bedingtheit im Sinn von Netzwerkbeziehungen zwischen Teilnehmern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baker, W. E. (1987). What is Money ? A Social Structural Interpretation. In M. S. Mizruchi & M. Schwartz (Hrsg.), Intercorporate Relations. The Structural Analysis of Business (S. 109 – 144). Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  2. Baker, W. E. (1990). Market Networks and Corporate Behavior. American Journal of Sociology 96, 589 – 625.CrossRefGoogle Scholar
  3. Leifer, E. & White, H. C. (1987). A Structural Approach to Markets. In M. S. Mizruchi & M. Schwartz (Hrsg.), Intercorporate Relations. The Structural Analysis of Business (S. 85 – 108). Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  4. Smelser, N. J. & Swedberg, R. (Hrsg.). (2005). The Handbook of Economic Sociology. 2. Aufl. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  5. Uzzi, B. & Lancaster, R. (2003). Relational Embeddedness and Learning: The Case of Bank Loan Managers and Their Clients. Management Science 49, 383 – 399.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.BielefeldDeutschland

Personalised recommendations