Der Kalte von Robert Schindel: Überleben und vereiste Erinnerung

Chapter

Zusammenfassung

Robert Schindels Roman Der Kalte, 2013 erschienen, fängt mit einem heftigen Sturm an. Er reißt dem Bettler Ecke Kärtner Straße und Himmelpfortsgasse den Hut vom Boden weg, in dem er Münzen einsammelt, und Edmund Fraul den Hut vom Kopf in den Donaukanal, als er über die Salztorbrücke geht. Gebeutelt vom Sturm, der über der Stadt wütet, empfindet Fraul, dass ihm von den Häusern, an denen er entlangeilt, Unheil droht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Améry, Jean (2002): „Ressentiments“. In: Scheit, Gerhard (Hg.): Jenseits von Schuld und Sühne, Unmeisterliche Wanderjahre, Örtlichkeiten. Werke in neun Bänden, Band 2. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  2. Langbein, Hermann (1987): Menschen in Auschwitz. Wien: Europaverlag.Google Scholar
  3. Levi, Primo (1999): Die Atempause. München: dtv. (Erste italienische Ausgabe: La tregua. 1963, Torino: Giulio Einaudi).Google Scholar
  4. Schindel, Robert (2014): Der Kalte. Berlin: Suhrkamp. (Erste Ausgabe: 2013).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Departament Llengues i Literatures ModernesUniversitat de Barcelona. Facultat de FilologiaBarcelonaSpanien

Personalised recommendations