Advertisement

Big Data – Eine informationsrechtliche Annäherung

  • Benjamin Schütze
  • Stefanie Hänold
  • Nikolaus Forgó
Part of the Technikzukünfte, Wissenschaft und Gesellschaft / Futures of Technology, Science and Society book series (TEWG)

Zusammenfassung

Big-Data-Technologien und -Prozesse versprechen große Potenziale für die gesellschaftliche Entwicklung, bergen jedoch auch Risiken, was einen verantwortungsvollen Umgang mit den Möglichkeiten, die Big Data eröffnet, erforderlich macht. Big Data wirft diverse Rechtsfragen auf, die in diesem Gutachten dargestellt und diskutiert werden. Einen Schwerpunkt bildet die rechtliche Zuordnung von Daten, welche als „Rohstoff des 21. Jahrhunderts“ gehandelt werden. Des Weiteren wird aufgezeigt, welche Herausforderungen das deutsche bzw. europäische Datenschutzrecht für Big-Data-Verfahren mit sich bringt, wobei auch Neuerungen durch die Datenschutzgrundverordnung Berücksichtigung finden. U. a. wird erörtert, wie durch die Big-Data-Entwicklung eine Anonymisierung personenbezogener Daten erschwert wird und wie datenschutzrechtliche Prinzipien, z. B. das Zweckbindungsprinzip, die Verwendung von Big-Data-Applikationen verkomplizieren. Weiterer Untersuchungsschwerpunkt ist das Vertrags- und Haftungsrecht und wie es den Umgang mit Daten im privatrechtlichen Rahmen bestimmt. Fragen der allgemeinen Rechtsgeschäftslehre werden im Rahmen der M2M-Kommunikation durch Big Data wieder aktuell und unter neuen Gesichtspunkten diskutiert. Zuletzt erfolgt ein Überblick über die Regulierung digitaler Plattformen und zu kartell- und wettbewerbsrechtlichen Aspekten von Big Data.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahlberg, H. (2016). In H. Ahlberg & H. P. Götting (Hrsg.), Beck’scher Online-Kommentar Urheberrecht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  2. Albrecht, J. P. (2016). Das neue EU-Datenschutzrecht – von der Richtlinie zur Verordnung. Überblick und Hintergründe zum finalen Text für die Datenschutzgrundverordnung der EU nach der Einigung im Trilog. CR 32(2), 88-98.  https://doi.org/10.9785/cr-2016-0205
  3. Alhelt, K. (1998). The applicability of the EU Product Liability Directive to software. The Comparative and International Law Journal 34(2), 188-209.Google Scholar
  4. Arkenau, J., & Wübbelmann, J. (2015). Eigentum und Rechte an Daten – Wem gehören die Daten? In J. Taeger (Hrsg.), Internet der Dinge – Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. DSRI Herbstakademie 2015 Tagungsband (S. 95-109). Edewecht: Oldenburger Verlag für Wirtschaft, Informatik und Recht.Google Scholar
  5. Art. 29 Datenschutzgruppe (2013). Opinion 03/2013 on purpose limitation. http://ec.europa.eu/justice/data-protection/article-29/documentation/opinion-recommendation/files/2013/wp203_en.pdf. Zugegriffen: 22. April 2015.
  6. Berger, C. (2015). In R. Stürner (Hrsg.), Jauernig Bürgerliches Gesetzbuch. München: C.H. Beck.Google Scholar
  7. Bier, C. (2015). Data Provenance. Technische Lösungskonzepte für das Datenschutzrecht auf Auskunft. DuD 39(11), 741-746.  https://doi.org/10.1007/s11623-015-0511-8
  8. Büdenbender, U. (2012). In B. Dauner-Lieb & W. Langen (Hrsg.), BGB Schuldrecht Bd 2. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  9. BITKOM (2014). Leitfaden „Big-Data-Technologien – Wissen für Entscheider“. http://www.bitkom.org/files/documents/BITKOM_Leitfaden_Big-Data-Technologien-Wissen_fuer_Entscheider_Febr_2014.pdf. Zugegriffen: 20. September 2016.
  10. Bitter, T., Buchmüller, C., & Uecker, P. (2014). Datenschutzrecht. In T. Hoeren (Hrsg.), Big Data und Recht (S. 58-94), München: C.H. Beck.Google Scholar
  11. Boehme-Neßler, V. (2016). Das Ende der Anonymität – Wie Big Data das Datenschutzrecht verändert. DuD 40(7), 419-423.  https://doi.org/10.1007/s11623-016-0629-3
  12. Bons, H. (1985). Fehler und Fehlerauswertungen. In P. Gorny & W. Kilian (Hrsg.), Computer-Software und Sachmängelhaftung. Stuttgart: Teubner. S.35 ff.Google Scholar
  13. Bräutigam, P., & Klindt, T. (2015). Industrie 4.0, das Internet der Dinge und das Recht. NJW 68(16), 1137-1142.Google Scholar
  14. Bretthauer, S. (2016). Compliance-by-Design-Anforderungen bei Smart Data. ZD 6(2), 267-274.Google Scholar
  15. Buchner, B. (2013). In J. Taeger & D. Gabel (Hrsg.), BDSG und Datenschutzvorschriften des TKG und TMG. Frankfurt/M.: Verlag Recht und Wirtschaft.Google Scholar
  16. Bullinger, W. (2014). In A.-A. Wandtke & W. Bullinger (Hrsg.), Praxiskommentar zum Urheberrecht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  17. Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (2016). Benachrichtigungsrecht. https://www.bfdi.bund.de/DE/Datenschutz/Ueberblick/MeineRechte/Artikel/Benachrichtigungsrecht.html. Zugegriffen: 23. November 2016.
  18. Bundesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit (2016a). Datenschutz-Grundverordnung. https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/Publikationen/Infobroschueren/INFO6.pdf?__blob=publicationFile&v=24. Zugegriffen: 23. November 2016.
  19. Bundeskartellamt & Autorité de la concurrence (2016). Competition Law and Data. http://www.autoritedelaconcurrence.fr/doc/reportcompetitionlawanddatafinal.pdf. Zugegriffen: 30. November 2016.
  20. Bundeskartellamt (2016). Bundeskartellamt eröffnet Verfahren gegen Facebook wegen Verdachts auf Marktmachtmissbrauch durch Datenschutzverstöße. https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2016/02_03_2016_Facebook.html. Zugegriffen: 24. November 2016.
  21. Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2016). Entwurf eines Neunten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (9. GWB-ÄndG). https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Downloads/M-O/neunte-gwb-novelle.pdf?__blob=publicationFile&v=2. Bearbeitungsstand: 1. Juli 2016.
  22. Competition & Market Authority (2015). The commercial use of consumer data. https://www.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/435817/The_commercial_use_of_consumer_data.pdf. Zugegriffen: 30. November 2016.
  23. Conrad, I., & Schultze-Melling, J. (2011). In A. Auer-Reinsdorff & I. Conrad (Hrsg.), Beck’sches Mandatshandbuch IT-Recht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  24. Cornelius, K. (2002a). In W. Kilian & B. Heussen (Hrsg.), Computerrechtshandbuch – Informationstechnologie in der Rechts- und Wirtschaftspraxis. München: C.H. Beck.Google Scholar
  25. Cornelius, K. (2002b). Vertragsabschluss durch autonome elektronische Agenten. MMR 5(6), 353-358.Google Scholar
  26. Dammann, U. (2016). Erfolge und Defizite der Datenschutz-Grundverordnung. ZD 6(7), 307-314.Google Scholar
  27. Dammann, U. (2014). In S. Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  28. Deutscher Bundestag (2008). BT-Drs. 16/10529 vom 10. Oktober 2008.Google Scholar
  29. Dix, A. (2016). Datenschutz im Zeitalter von Big Data. Wie steht es um den Schutz der Privatsphäre? Stadtforschung und Statistik 29(1), 59-64.Google Scholar
  30. Dix, A. (2014). In S. Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  31. Dorner, M. (2014). Big Data und „Dateneigentum“. CR 30(9), 617-628.  https://doi.org/10.9785/cr-2014-0909
  32. Ehlen, T., & Brandt, E. (2016). Die Schutzfähigkeit von Daten und Chancen für Big Data Anwender. CR 32(9), 570-575.  https://doi.org/10.9785/cr-2016-0907
  33. Ehmann, E. (2014). In S. Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  34. Eschholz, S., & Djabbarpour, J. (2015). Big Data und Scoring in der Finanzbranche. ABIDA-Dossier. http://www.abida.de/sites/default/files/Big%20Data%20%26%20Scoring.pdf. Zugegriffen: 23. November 2016.
  35. Europäischer Datenschutzbeauftragter (2014). Privacy and competitiveness in the age of big data: The interplay between data protection, competition law and consumer protection in the Digital Economy. https://secure.edps.europa.eu/EDPSWEB/webdav/shared/Documents/Consultation/Opinions/2014/14-03-26_competitition_law_big_data_EN.pdf. Zugegriffen: 30. November 2016.
  36. Europäischer Datenschutzbeauftragter (2015). Opinion 7/2015. Meeting the Challenges of Big Data. https://secure.edps.europa.eu/EDPSWEB/webdav/site/mySite/shared/Documents/Consultation/Opinions/2015/15-11-19_Big_Data_EN.pdf. Zugegriffen: 23. November 2016.
  37. Executive Office of The President of The United States (2015). Big Data And Differential Pricing. https://www.whitehouse.gov/sites/default/files/docs/Big_Data_Report_Nonembargo_v2.pdf. Zugegriffen: 29. November 2016.
  38. Eßer, M. (2014). In M. Eßer, P. Kramer & K. Lewinski (Hrsg.), Auernhammer – Bundesdatenschutzgesetz und Nebengesetze. Köln: Carl Heymanns Verlag.Google Scholar
  39. Fritzsche, J. (2016). In H. G. Bamberger & H. Roth (Hrsg.), Beck’scher Online-Kommentar BGB. München: C.H. Beck.Google Scholar
  40. Gierschmann, S. (2016). Was „bringt“ deutschen Unternehmen die DS-GVO? ZD 6(2), 51-55.Google Scholar
  41. Glossner, S. (2013). Wirksamkeit des Vertragsschlusses, Teil 2. Das Recht des elektronischen Geschäftsverkehrs (Rn. 383 – 386,)In A. L. Leupold & S. Glossner (Hrsg.), Münchener Anwaltshandbuch IT-Recht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  42. Gola, P., Klug, C., & Körffer, B. (2015). In P. Gola & R. Schomerus (Hrsg.), BDSG Bundesdatenschutzgesetz Kommentar. München: C.H. Beck.Google Scholar
  43. Grosskopf, L. (2012). Rechte an privat erhobenen Geo- und Telemetriedaten. In J. Strobl, T. Blaschke & G. Griesebner (Hrsg.), Angewandte Geoinformatik (S. 171-174). Berlin/Offenbach: Herbert Wichmann Verlag.Google Scholar
  44. Grützmacher, M. (2016). Dateneigentum – ein Flickenteppich. CR 32(8), 485-495.  https://doi.org/10.9785/cr-2016-0803
  45. Grützmacher, M. (2014). In A.-A. Wandtke & W. Bullinger (Hrsg.), Praxiskommentar zum Urheberrecht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  46. Hackenberg, W. (2014). Teil 16.7 Big Data. In T. Hoeren, U. Sieber & B. Holznagel (Hrsg.), Handbuch Multimedia-Recht – Rechtsfragen des elektronischen Geschäftsverkehrs. München: C.H. Beck.Google Scholar
  47. Härting, N. (2016). Datenschutzgrundverordnung. Köln: Otto Schmidt.Google Scholar
  48. Häublein, M. (2012). In F. J. Säcker, H. Oetker & B. Limperg (Hrsg.), Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch Bd 4. München: C.H. Beck.Google Scholar
  49. Heberlein, H. (2017). In E. Ehmann & M. Selmayr (Hrsg.), DS-GVO – Datenschutz-Grundverordnung. München: C.H. Beck.Google Scholar
  50. Herbst, T. (2017). In J. Kühling, & B. Buchner (Hrsg.), Datenschutz-Grundverordnung: DSGVO. München: C.H. Beck.Google Scholar
  51. Herbst, T. (2014). In M. Eßer, P. Kramer & K. Lewinski (Hrsg.), Auernhammer – Bundesdatenschutzgesetz und Nebengesetze. Köln: Carl Heymanns Verlag.Google Scholar
  52. Hoeren, T. (2013). Dateneigentum – Versuch einer Anwendung von § 303 a StGB. MMR 16(8), 486-491.Google Scholar
  53. Hoeren, T. (2012). IT-Vertragsrecht. Praxis-Lehrbuch. Köln: Otto Schmidt.Google Scholar
  54. Hoeren, T., & Völkel, J. (2014). Eigentum an Daten. In T. Hoeren (Hrsg.), Big Data und Recht (S. 58-94). München: C.H. Beck.Google Scholar
  55. Huber, M. (2016). Datennutzungskontrolle. In Smart Data Begleitforschung FZI Forschungszentrum Informatik (Hrsg.), Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data (S. 48-49). http://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/smart-data-broschüre_zukunft_datenschutz.pdf?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen: 05. Februar 2017.
  56. International Working Group on Data Protection in Telecommunications (2014). Arbeitspapier zu Big Data und Datenschutz – Bedrohung der Grundsätze des Datenschutzes in Zeiten von Big-Data-Analysen. https://datenschutz-berlin.de/attachments/1085/675.48.15.pdf?1421749198. Zugegriffen: 23. November 2016.
  57. Janssen, G., & Maluga, G. (2015). In W. Joecks & R. Schmitz (Hrsg.), Münchener Kommentar zum StGB Bd 7. München: C.H. Beck.Google Scholar
  58. Jestaedt, T. (2016). European Antitrust Enforcers Move on Holders of Big Data. http://www.martindale.com/antitrust-trade-regulation-law/article_Jones-Day_2229508.htm. Zugegriffen: 05. Februar 2017.
  59. Jung, C., & Feth, D. (2016). Datennutzungskontrolle mit IND2DUCE. In Smart Data Begleitforschung FZI Forschungszentrum Informatik (Hrsg.), Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data (S. 50-53). http://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/smart-data-broschüre_zukunft_datenschutz.pdf?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen: 05. Februar 2017.
  60. Kaboth, D., & Spies, B. (2016). In H. Ahlberg & H.-P. Götting (Hrsg.), Beck’scher Online-Kommentar Urheberrecht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  61. Katko, P., & Babaei-Beigi, A. (2014). Accountability statt Einwilligung? Führt Big Data zum Paradigmenwechsel im Datenschutz. MMR 17(6), 360-364.Google Scholar
  62. Kilian, W. (2014). Strukturwandel der Privatheit. In H. Garstka & W. Coy (Hrsg.), Wovon – für wen – wozu. Systemdenken wider die Diktatur der Daten – Wilhelm Steinmüller zum Gedächtnis (S. 210-224). Berlin: Epubli.Google Scholar
  63. Kilian, W. (2012). Personal Data: The Impact of Emerging Trends in the Information Society. How the marketability of personal data should affect the concept of data protection law. CRi 13(6), 169-175.  https://doi.org/10.9785/ovs-cri-2012-169
  64. Klein, D. (2015). Blockchains als Verifikationsinstrument für Transaktionen im IoT? In J. Taeger (Hrsg.), Internet der Dinge – Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. DSRI Herbstakademie 2015 Tagungsband (S. 429-440). Edewecht: Oldenburger Verlag für Wirtschaft, Informatik und Recht.Google Scholar
  65. Klein, D., & Schrader, K. (2016). Fusionskontrolle 2.0 – Die Annäherung der Fusionskontrolle an die Digitale Wirtschaft. In J. Taeger (Hrsg.), Smart World – Smart Law? DSRI Herbstakademie 2016, Tagungsband (S. 819-834). Edewecht: Oldenburger Verlag für Wirtschaft, Informatik und Recht.Google Scholar
  66. Köhler, M., & Fetzer, T. (2016). Recht des Internet. Heidelberg: C.F. Müller.Google Scholar
  67. Kramer, P. (2014). In M. Eßer, P. Kramer & K. Lewinski (Hrsg.), Auernhammer – Bundesdatenschutzgesetz und Nebengesetze. Köln: Carl Heymanns Verlag.Google Scholar
  68. Laney, D. (2001). 3D data management: Controlling data volume, velocity, and variety. Technical report, META Group. https://blogs.gartner.com/doug-laney/files/2012/01/ad949-3D-Data-Management-Controlling-Data-Volume-Velocity-and-Variety.pdf. Zugegriffen: 16. August 2016.
  69. Lang, M., Pflügler, C., Schreieck, M., Wiesche, M., & Krcmar, H. (2016). Datenschutz durch maschinenlesbare Zertifizierung mittels XBRL. In Smart Data Begleitforschung FZI Forschungszentrum Informatik (Hrsg.), Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data (S. 54-57). http://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/smart-data-broschüre_zukunft_datenschutz.pdf?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen: 05. Februar 2017.
  70. Mainzer, K. (1997). Künstliches Leben und virtuelle Agenten. http://www.heise.de/tp/artikel/6/6212/1.html. Zugegriffen: 30. November 2016.
  71. Mallmann, O. (2014). In S. Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  72. Marly, J. (2014). Praxishandbuch Softwarerecht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  73. Marnau, N. (2016). Anonymisierung, Pseudonymisierung und Transparenz für Big Data. DuD 40(7), 428-433.Google Scholar
  74. Martini, M. (2014). Big Data als Herausforderung für den Persönlichkeitsschutz und das Datenschutzrecht. http://www.uni-speyer.de/files/de/Lehrst%C3%BChle/Martini/PDF%20Dokumente/Typoskripte/BigData-TyposkriptiSd%C2%A738IVUrhG.pdf. Zugegriffen: 17. November 2016.
  75. Mayer-Schönberger, V., & Padova, Y. (2016). Regime Change? Enabling Big Data through Europe’s new Data Protection Regulation. Colum. Sci. & Tech. L. Rev. 17, 315-335.Google Scholar
  76. Meier, K., & Wehlau, A. (1998). Die zivilrechtliche Haftung für Datenlöschung, Datenverlust und Datenzerstörung. NJW 51(22), 1585-1664.Google Scholar
  77. Mössner, G. (2016). In B. Gsell, W. Krüger, S. Lorenz & J. Mayer (Hrsg.), beck-online.GROSSKOMMENTAR. München: C.H. Beck.Google Scholar
  78. Monopolkommission (2015). Wettbewerbspolitik: Herausforderung digitale Märkte, Sondergutachten 68.Google Scholar
  79. Moritz, H.-W. (2008). Teil 3: Leistungsstörungen und Mängelansprüche bei Hard- und Softwareverträgen. In K. Wolfgang & B. Heussen (Hrsg.), Computerrechtshandbuch. Informationstechnologie in der Rechts- und Wirtschaftspraxis. München: C.H. Beck.Google Scholar
  80. Neff, L. (2015). Die Zulässigkeit der Verarbeitung von Daten aus allgemein zugänglichen Quellen. In J. Taeger (Hrsg.), Internet der Dinge – Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. DSRI Herbstakademie 2015, Tagungsband (S. 81-93). Edewecht: Oldenburger Verlag für Wirtschaft, Informatik und Recht.Google Scholar
  81. Ohrtmann, J.-P., & Schwiering, S. (2014). Big Data und Datenschutz – Rechtliche Herausforderungen und Lösungsansätze. NJW 67(41), 2984-2989.Google Scholar
  82. Paal, B. (2015). Internet-Suchmaschinen im Kartellrecht. GRUR Int. 64(11), 997-1005.Google Scholar
  83. Podszun, R., & Franz, B. (2015). Was ist ein Markt? Unentgeltliche Leistungsbeziehungen im Kartellrecht, NZKart 3(3), 121-127.Google Scholar
  84. Rabe, O., & Wagner, M. (2016a). Die Zweckbindung: Ein Überblick über die aktuelle Rechtslage und Harmonisierung durch die Datenschutzgrundverordnung. In Smart Data Begleitforschung FZI Forschungszentrum Informatik (Hrsg.), Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data (S. 16-22). http://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/smart-data-broschüre_zukunft_datenschutz.pdf?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen: 05. Februar 2017.
  85. Rabe, O., & Wagner, M. (2016b). Verantwortlicher Einsatz von Big Data. DuD 40(7), 434-439.  https://doi.org/10.1007/s11623-016-0632-8
  86. Redeker, H. (2012). IT-Recht. München: C.H. Beck.Google Scholar
  87. Roßnagel, A. (2013). Big Data – Small Privacy. Konzeptionelle Herausforderungen für das Datenschutzrecht. ZD 3(11), 562-567.Google Scholar
  88. Roßnagel, A., Geminn, C., Jandt, S., & Richter, P. (2016). Datenschutz 2016 „Smart“ genug für die Zukunft? Kassel: kassel university press GmbH.Google Scholar
  89. Rowland, D. (2012). Information Technology Law. Oxon: Routledge.Google Scholar
  90. Sarunski, M. (2016). Big Data – Ende der Anonymität? Fragen aus Sicht der Datenschutzaufsichtsbehörde Mecklenburg-Vorpommern. DuD 40(7), 424-427.  https://doi.org/10.1007/s11623-016-0630-x
  91. Schaar, P. (2016). Datensparsamkeit und Datenreichtum – ein Widerspruch? In Smart Data Begleitforschung FZI Forschungszentrum Informatik (Hrsg.), Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data (S. 10-15). http://www.digitale-technologien.de/DT/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/smart-data-broschüre_zukunft_datenschutz.pdf?__blob=publicationFile&v=7. Zugegriffen: 05. Februar 2017.
  92. Schefzig, J. (2015). Wem gehört das neue Öl – Die Sicherung der Rechte an Daten. K&R 18(9), 3-7.Google Scholar
  93. Schefzig, J. (2014). Big Data = Personal Data? Der Personenbezug von Daten bei Big-Data-Analysen. K&R 19(12), 772-778.Google Scholar
  94. Schmidt, B. (2013). In J. Taeger & D. Gabel (Hrsg.), BDSG und Datenschutzvorschriften des TKG und TMG. Frankfurt/M.: Verlag Recht und Wirtschaft.Google Scholar
  95. Schmidt, F. (2016). Datenschutz-Grundverordnung – Neue Grundsätze. https://www.datenschutz-notizen.de/datenschutz-grundverordnung-neue-grundsaetze-0813653/. Zugegriffen: 19. November 2016.
  96. Schmitz, P. (2014). Teil 16.2 Datenschutz im Internet. In T. Hoeren, U. Sieber & B. Holznagel (Hrsg.), Handbuch Multimedia-Recht – Rechtsfragen des elektronischen Geschäftsverkehrs. München: C.H. Beck.Google Scholar
  97. Scholz, P. (2014). In S. Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  98. Schoof, J., Forgó, N., Helfrich, M., & Schneider, J. (2014). Grundsätze, Instrumente. In N. Forgó, M. Helfrich & J. Schneider (Hrsg.), Betrieblicher Datenschutz Rechtshandbuch. München: C.H. Beck.Google Scholar
  99. Schreiber, L. (2016). In: U. Plath (Hrsg.), BDSG/DSGVO: Kommentar zum BDSG und DSGVO sowie den Datenschutzbestimmungen von TMG und TKG. Köln: Otto Schmidt.Google Scholar
  100. Schroeck, M., Schockley, R., Smart, J., Romero-Morales, D., & Tufano, P. (2012). Analytics: Big Data in der Praxis. http://www-935.ibm.com/services/de/gbs/thoughtleadership/GBE03519-DEDE-00.pdf. Zugegriffen: 28. November 2016.
  101. Schulz, S. (2017). In P. Gola (Hrsg.), Datenschutz-Grundverordnung – VO (EU) 2016/679. München: C.H. Beck.Google Scholar
  102. Simitis, S. (2014). In S. Simitis (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz. Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  103. Sorge, C. (2006). Softwareagenten. Vertragsschluss, Vertragsstrafe, Reugeld. Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe.Google Scholar
  104. Spindler, G. (2015). Die Agentenerklärung. In G. Spindler & F. Schuster (Hrsg.), Recht der elektronischen Medien. München: C.H. Beck.Google Scholar
  105. Spindler, G. (1998). Verschuldensunabhängige Haftung im Internet. MMR 1(3), 119-124.Google Scholar
  106. Stresemann, C. (2015). Oberbegriff „Gegenstände“. In F. J. Säcker, H. Oetker & B. Limperg (Hrsg.), Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch Bd 1. München: C.H. Beck.Google Scholar
  107. Taeger, J. (2014). Datenschutzrecht. Frankfurt/M.: Deutscher Fachverlag GmbH, Fachmedien Recht und Wirtschaft.Google Scholar
  108. Telle, S. (2016). Big Data und Kartellrecht – Relevanz Datenbasierter Geschäftsmodelle im Europäischen und Deutschen Kartellrecht. In J. Taeger (Hrsg.), Smart World – Smart Law? DSRI Herbstakademie 2016, Tagungsband (S. 835-851). Edewecht: Oldenburger Verlag für Wirtschaft, Informatik und Recht.Google Scholar
  109. TMF (2016). EU-DSGVO 2016 – Update unseres Infobriefs zur EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). https://www.tmf-ev.de/DesktopModules/Bring2mind/DMX/Download.aspx?Method=attachment&Command=Core_Download&EntryId=28396&PortalId=0. Zugegriffen: 23. November 2016.
  110. ULD (2005). Forschungsprojekt Scoringsysteme zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit – Chancen und Risiken für Verbraucher. https://www.datenschutzzentrum.de/scoring/2005-studie-scoringsysteme-uld-bmvel.pdf. Zugegriffen: 23. November 2016.
  111. Vestager, M. (2016). Competition in a big data world. Vortrag vom 18. Januar 2016. https://ec.europa.eu/commission/2014-2019/vestager/announcements/competition-big-data-world_en. Zugegriffen: 29. November 2016.
  112. Von Lewinski, K. (2014). Überwachung, Datenschutz und die Zukunft des Informationsrechts. In Telemedicus e. V. (Hrsg.), Überwachung und Recht (S. 3-30). Berlin: epubli GmbH.Google Scholar
  113. Weck, T. (2015). Fusionskontrolle in der Digitalen Welt. NZKart 3(7), 290-295.Google Scholar
  114. Weichert, T. (2014a). In W. Däubler, T. Klebe, P. Wedde & T. Weichert (Hrsg.), Bundesdatenschutzgesetz. Kompaktkommentar zum BDSG. Frankfurt/M.: Bund-Verlag.Google Scholar
  115. Weichert, T. (2014b). Scoring in Zeiten von Big Data. ZRP 47(6), 168-171.Google Scholar
  116. Weichert, T. (2013). Big Data und Datenschutz. Chancen und Risiken einer neuen Form der Datenanalyse. ZD 3(6), 251-259.Google Scholar
  117. Welp, J. (1988). Datenveränderung (§ 303a StGB). IuR 3(11-12), 443-449.Google Scholar
  118. Werkmeister, C., & Brandt, E. (2016). Datenschutzrechtliche Herausforderungen für Big Data. CR 32(4), 233-238.Google Scholar
  119. Wiebe, A. (2016). Protection of industrial data – a new property right for the digital economy. GRUR Int. 65(10), 877-884.Google Scholar
  120. Zech, H. (2015). Daten als Wirtschaftsgut – Überlegungen zu einem „Recht des Datenerzeugers“. CR 31(3), 137-146.  https://doi.org/10.9785/cr-2015-0303
  121. Zech, H. (2012). Information als Schutzgegenstand. Tübingen: Mohr Siebeck Verlag.Google Scholar
  122. Zieger, C., & Smirra, N. (2013). Fallstricke bei Big-Data-Anwendungen – Rechtliche Gesichtspunkte bei der Analyse fremder Datenbestände. MMR 16(7), 418-421.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Benjamin Schütze
    • 1
  • Stefanie Hänold
    • 2
  • Nikolaus Forgó
    • 3
  1. 1.Institut für RechtsinformatikLeibniz Universität HannoverHannoverDeutschland
  2. 2.Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover - Institut für RechtsinformatikHannoverDeutschland
  3. 3.Professur für Technologie- und ImmaterialgüterrechtUniversität Wien - Institut für Innovation und Digitalisierung im RechtWienÖsterreich

Personalised recommendations