Waste Heat Recovery - Marktsicht zur Technologieführerschaft

Conference paper
Part of the Proceedings book series (PROCEE)

Zusammenfassung

Die aktuelle Fahrzeug- und Motorenentwicklung im Heavy Duty Segment ist stark von Effizienz– und Emissionszielen getrieben. Durch die hohe Bedeutung des Kraftstoffverbrauchs im Bereich der Nutzfahrzeuge und die damit verbundenen Total Costs of Ownership (TCO) sind diese Entwicklungen nicht nur von Seite der Legislative getrieben.

Waste Heat Recovery Systeme sind hierfür in aller Munde. Verschiedene Technologien, wie z.B. Organic Rankine Cycle (ORC) oder Thermoelektrischer Generator (TEG), werden derzeit von allen Marktteilnehmern diskutiert. Zunächst werden ORC Technologien in den Markt kommen. Doch auch hier gibt es noch verschiedene Stellschrauben und Möglichkeiten die Effizienz zu erhöhen: Welches Medium wird benutzt? Wasser, Ethanol oder sonstige Kühlmittel? Basiert die Energieumwandlung auf einer Kolbenmaschine oder Turbine? Wie erfolgt die Nutzung der Energie? Welche Hitzequellen werden zu Grunde gelegt?

Allerdings ist Waste Heat Recovery eine Technologie, deren Einsatz oder Effizienz deutlich von der Gesamtkonfiguration abhängt. Welche Aufladungs- oder Abgasnachbehandlungsstrategie wird verfolgt? Zurzeit sieht es danach aus, dass SCR-only Konfigurationen die Wahrscheinlichkeit des Einsatzes von Waste Heat Recovery minimieren.

Waste Heat Recovery bietet den OEM viel Spielraum für Effizienz und für Differenzierung gegenüber der Konkurrenz.

Schlegel und Partner beleuchtet die aktuellen Markttrends, führt Expertendiskussionen und beleuchtet das Thema Waste Heat Recovery aus der Sicht verschiedener Marktteilnehmer wie OEM, Zulieferer und sonstiger Innovationstreiber. Dabei steht sowohl die Technologie sowie deren Entwicklung zur Marktreife als auch die Einbindung in das Gesamtsystem und die Wirtschaftlichkeit im Mittelpunkt der Analyse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Schlegel und Partner GmbHWeinheimDeutschland

Personalised recommendations