Advertisement

Die Intellektuellen als gesellschaftlicher Faktor

  • Alfred von Martin
Chapter
  • 348 Downloads
Part of the Klassiker der Sozialwissenschaften book series (KDS)

Zusammenfassung

Wenn die Auswirkung der Intellektualität wertprägendes Wesensmerkmal eines bestimmten Menschentypus ist – und nur wo dies der Fall ist, erscheint es sinnvoll, in einem spezifischen Wortsinn vom „Intellektuellen“ zu sprechen –, ist Intellektueller sein nicht bloße Sache von Begabung und Wissen, theoretischem Interesse und pädagogischer Schulung. Es ist dazu also mehr erforderlich als nur die Verfügung über geistige Fähigkeiten, wie es andererseits gar nicht auf einen ungewöhnlichen Grad von Intelligentsein ankommt. Ein Intellektueller, der als sozialer Faktor wirken kann, ist insbesondere nicht jeder geistig „Gebildete“: ein Ausdruck, der ja nur die erworbene Fähigkeit bezeichnet, „Anteil zu haben“ (Th. Geiger) an der Kultur, was sich aber beschränken kann auf deren ‚Genuß‘.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Alfred von Martin
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations