Advertisement

Die philosophische Diskussion um den Krankheitsbegriff

  • Petra Lenz
Chapter

Zusammenfassung

Krank zu sein, bedeutet nicht gleichsam, sich die Frage zu stellen, was Krankheit ist. Der kranke Mensch in seiner subjektiv-existentiellen Betroffenheit von Krankheit fragt danach, welches Mittel oder welcher Umstand sein Leid lindern kann und welche Person ihm dabei beizustehen vermag. Der medizinhistorische Abriss im ersten Kapitel macht deutlich, dass dies die zentrale Frage der Menschen in Bezug auf Gesundheit und Krankheit war und ist. Vom subjektiven Betroffen-Sein als Krank-Sein sind Krankheitsbezeichnungen als begriffliche Kategorien auf der Grundlage bestimmter (historischer) Krankheitskonzepte zu unterscheiden. Sie sind eine Abstraktion vom Sein und stellen Antwortversuche auf die Frage dar, was Krankheit ist. Gross/Löffler stellen über den Begriff der Krankheit den des Syndroms als „eine[r] Gruppe in sich gleichartiger Krankheitserscheinungen“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Lebensgestaltung-Ethik-ReliUniversität PotsdamPotsdamDeutschland

Personalised recommendations