Advertisement

Die Kommunikation von Energietechnologien im Kontext energiepolitischer Zielstellungen

  • Anne Flämig-Wolak
  • Samarth Kumar
  • Nick Pruditsch
  • Christoph Zöphel
Chapter
Part of the Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation book series (EKW, volume 28)

Zusammenfassung

Die europäische Energiepolitik steht im Kontext von drei politischen Zielen: Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit. Energiepolitische Fragen über den Einsatz von unterschiedlichen Energietechnologien innerhalb des Energiesystems werden im Kontext dieser drei Ziele diskutiert, entschieden und kommuniziert. Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, wie Energietechnologien auf europäischer Ebene kommuniziert werden und welche Verknüpfung dabei zu den drei grundlegenden Zielen hergestellt wird. Mit theoretischem Bezug zum Konzept des Framings und mittels einer Inhaltsanalyse wurden Pressemitteilungen der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments untersucht. Dieses Vorgehen ermöglicht, nach expliziten Bezugnahmen zu Energietechnologien zu suchen und Aussagen darüber zu treffen, ob es Schwerpunksetzungen bezüglich der Ziele Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit gibt. Ferner interessiert, inwiefern sich solche Schwerpunksetzungen im Laufe der Zeit verschieben und in welchem Kontext die Energietechnologien zu diesen drei Zielen genannt werden. Im Ergebnis wird deutlich, dass – entgegen der forschungsleitenden Hypothese – nicht Wettbewerbsfähigkeit am häufigsten betont wird, sondern dass Energietechnologien von den europäischen Institutionen vor allem im Kontext von Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit genannt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alexandrova, Petya (2015): Analysis of Agenda Setting in the European Council, 2009-2014. http://www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/STUD/2015/547543/EPRSSTU(2015)547543_EN.pdf (Abgerufen am 27.02.2016).
  2. Alexandrova, Petya/Timmermans, Arco (2015): Agenda Dynamics on Energy Policy in the European Council. In: Tosun/Biesenbender/Schulze (2015): 41-62.Google Scholar
  3. Bukarica, Vesna/Tomsic, Zeljko (2017): Energy Efficiency Policy Evaluation by Moving from Techno-economic towards whole Society Perspective on Energy Efficiency Market. In: Renewable and Sustainable Energy Reviews 70. 2017. 968-975.Google Scholar
  4. Butler, Catherine/Demski, Christina/Parkhill, Karen/Pidgeon, Nick/Spence, Alexa (2015): Public Values for Energy Futures: Framing, Indeterminacy and Policy Making. In: Energy Policy 87. 665-672.Google Scholar
  5. Cacciatore, Michael A./Scheufele, Dietram A./Iyengar, Shanto (2016): The End of Framing as we Know it…and the Future of Media Effects. In: Mass Communication and Society 19. 1. 7-23.Google Scholar
  6. Dahinden, Urs (2006): Framing. Eine integrative Theorie der Massenkommunikation. Konstanz: UVK.Google Scholar
  7. Daviter, Falk (2007): Policy Framing in the European Union. In: Journal of European Policy 14. 4. 654-666.Google Scholar
  8. De Vreese, Claas (2005): News Framing: Theory and Typology. In: Information Design Journal + Document Design 13. 1. 51-62.Google Scholar
  9. Druckmann, James N. (2001): The Implications of Framing Effects for Citizen Competence. In: Political Behavior 23. 3. 225-256.Google Scholar
  10. EnEV (2014): Zweite Verordnung zur Änderung der Energieeinsparverordnung, vom 18. November 2013. Berlin.Google Scholar
  11. Entman, Robert (1993): Framing: Toward Clarification of a Fractured Paradigm. In: Journal of Communication 43. 4. 51-58.Google Scholar
  12. Europäische Kommission (2006): Grünbuch. Eine europäische Strategie für nachhaltige, wettbewerbsfähige und sichere Energie. http://europa.eu/documents/comm/green_papers/pdf/com2006_105_de.pdf (Abgerufen am 09.03.2017).
  13. Goffman, Erwing (1974): Frame Analysis. An Essay on the Organization of Experience. New York: Harper & Row.Google Scholar
  14. Günther, Edeltraut (2008): Ökologieorientiertes Management. Um-(weltorientiert) Denken in der BWL. Stuttgart: UTB.Google Scholar
  15. Juncker, Jean-Claude (2014): A New Start for Europe: My Agenda for Jobs, Growth, Fairness and Democratic Change. https://ec.europa.eu/commission/publications/president-junckers-politicalguidelines_de (Abgerufen am 02.03.2017).
  16. Kainiemi, Laura/Eloneva, Sanni/Toikka, Arho/Levänen, Jarkko/Järvinen, Mika (2015): Opportunities and Obstacles for CO2 Mineralization Specific Frames in the Interviews of Finnish Carbon Capture and Storage (CCS) Experts. In: Journal of Cleaner Production 94. 352-358.Google Scholar
  17. Kinder, Donald R./Sanders, Lynn M. (1996): Divided by Color. Racial Politics and Democratic Ideals. Chicago: The University of Chicago Press.Google Scholar
  18. Laumanns, Ulrich (2005): Technische Grundlagen der Energiepolitik. In: Reiche, Danyel (Hrsg.): Grundlagen der Energiepolitik. Frankfurt am Main: Europäischer Verlag der Wissenschaften. 47-56.Google Scholar
  19. Maltby, Tomas (2013): European Union Energy Policy Integration: A Case of European Commission Policy Entrepreneurship and Increasing Supranationalism. In: Energy Policy 55. 435-444.Google Scholar
  20. Matthes, Jörg/Kohring, Matthias (2008): The Content Analysis of Media Frames: Toward Improving Reliability and Validity. In: Journal of Communication 58. 2. 258-279.Google Scholar
  21. Natorski, Michael/Surrallés Anna H. (2008): Securitizing Moves to Nowhere? The Framing of the European Union’s Energy Policy. In: Journal of Contemporary European Research 4. 2. 71-89.Google Scholar
  22. Nohlen, Dieter/Schultze, Rainer-Olaf (Hrsg.) (2010): Lexikon der Politikwissenschaft. München: C.H. Beck.Google Scholar
  23. Nylander, Johan (2001): The Construction of a Market – A Frame Analysis of the Liberalization of the Electricity Market in the European Union.Google Scholar
  24. Pollak, Johannes/Schubert, Samuel/Slominski, Peter (2010): Die Energiepolitik der EU. Wien: UTB.Google Scholar
  25. Raso, Kathleen/Neubauer, Robert J. (2016): Managing Dissent: Energy Pipelines and „New Right“ Politics in Canada. In: Canadian Journal of Communication 41. 1. 115-133.Google Scholar
  26. Sarcinelli, Ulrich (2010): Kommunikationstheorien in der Politik. In: Nohlen, Dieter/Schultze, Rainer- Olaf (Hrsg.): Lexikon der Politikwissenschaft. München: C.H. Beck. 476-482.Google Scholar
  27. Sarcinelli, Ulrich (2011): Politische Kommunikation in Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  28. Sauter, Raphael (2009): EU-Agenda-Setting und europäische Energiepolitik: Das „EUNuklearpaket“. In: Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft 38. 453-466.Google Scholar
  29. Scheufele Dietram A./Iyengar, Shanto (2011): The State of Framing Research. A Call for New Directions. https://pcl.stanford.edu/research/2011/scheufele-framing.pdf (Abgerufen am 30.06. 2016).
  30. Schulze, Kai (2015): Exporting the Energy Acquis: The External Agenda Shaping Power of the EU. In: Tosun/Biesenbender/Schulze (2015): 63-83.Google Scholar
  31. Surholt, Mechthild/Röth, Leonce (2006): Grünbuch “Eine europäische Strategie für eine nachhaltige, wettbewerbsfähige und sicher Energie”. https://www.bundestag.de/blob/189518/70163623ee910bbffe9f9ecef9c6c67d/gruenbuch_eine_europaeische_strategie_fuer_eine_nachhaltigedata.pdf (Abgerufen am 09.03.2017).
  32. Tosun, Jale/Biesenbender, Sophie/Schulze, Kai (Hrsg.) (2015): Energy Policy Making in the EU. Building the Agenda. London: Springer.Google Scholar
  33. Valenzuela, Jose M./Qi, Ye (2012): Framing Energy Efficiency and Renewable Energy Policies: An International Comparison between Mexico and China. In: Energy Policy 51. 128-137.Google Scholar
  34. Wietschel, Martin/Ulrich, Sandra/Markewitz, Peter/Schulte, Friedrich/Genoese, Fabio (Hrsg.) (2015): Energietechnologien der Zukunft – Erzeugung, Speicherung, Effizienz und Netze. Wiesbaden: Springer Vieweg.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Anne Flämig-Wolak
    • 1
  • Samarth Kumar
    • 1
  • Nick Pruditsch
    • 1
  • Christoph Zöphel
    • 1
  1. 1.TU Dresden, Boysen-GraduiertenkollegDresdenDeutschland

Personalised recommendations