Heterogene Landnahmen - Feldsoziologische Ansätze zur sozialräumlichen Ökonomisierung

Chapter
Part of the Politische Soziologie book series (POLSOZ)

Zusammenfassung

Erst wenn man sowohl die institutionelle als auch die räumliche Dimension des Fachkräftemangels erfasst, lassen sich die Prämissen und Folgen von regionalökonomischen Bildungsdebatten adäquat kritisieren. In Bezug auf die räumliche Dimension kann man Rosa Luxemburgs Landnahmebegriff heranziehen, der zunächst Ökonomisierungsprozesse bezeichnet (Dörre u.a. 2012), der wortwörtlich aber auch die sozialräumliche Entstehung von regionalökonomischen Landschaften beschreiben kann. In Bezug auf die institutionelle Dimension wiederum erarbeitet dieses Kapitel die im Angebot-Nachfrage-Schema angelegte Multikontextualität, also das in transaktionalen Ökonomisierungsprozessen angelegte Dazwischen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institute for Advanced Sustainability StudiesPotsdamDeutschland

Personalised recommendations