Advertisement

Diskussion

Chapter
Part of the Beiträge zur Regional- und Migrationsforschung book series (BRM)

Zusammenfassung

In dieser Arbeit ging es zunächst darum – so die ursprüngliche Ausrichtung –, ergebnisoffen zu analysieren, welchen Gruppen sich internationale Studierende zugehörig fühlen. Das Ziel war, soziale Kategorisierungen, insbesondere aber Selbstidentifizierungen und die damit verbundenen emotionalen Bewertungen zu erheben. Da soziale Identitäten und Zugehörigkeiten im Alltag selten bewusst reflektiert und verbalisiert werden, aber grundsätzlich kommuniziert werden können, stellen sie „atheoretisches“, konjunktives Wissen nach Mannheim (1980: 73) dar, welches Menschen mit gleicher Erfahrung und Handlungspraxis verbindet und in ihren Biografien gegründet ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Geistes- und SozialwissenscUniversität/Universität der BundeswehrHamburgDeutschland

Personalised recommendations