Advertisement

Einführung

  • Uwe Hassler
Chapter
Part of the Studienbücher Wirtschaftsmathematik book series (SWM)

Zusammenfassung

Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

Die Statistik hat einen schlechten Ruf. Tatsächlich aber betreiben wir alle täglich Statistik, wenn wir Erfahrungswerte zu Gesetzmäßigkeiten oder Tendenzaussagen verallgemeinern. Wie steht es um den Wahrheitsgehalt solcher Aussagen und Überzeugungen? Oder genauer: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie zutreffen? Dadurch unterscheidet sich die Statistik als wissenschaftliche Methode von der Kaffeesatzleserei: Bei statistisch fundierten Aussagen versuchen wir, den Grad der Unsicherheit zu quantifizieren. Aus einer Reihe von beobachteten Einzelfällen, aus einer Stichprobe, versuchen wir, auf ein zugrunde liegendes Muster zu schließen. Einen solchen Schluss nennt man auch Induktion. Vor dem statistischen, induktiven Schluss steht häufig eine Deskription (Beschreibung) der Daten, dann sprechen wir von deskriptiver Statistik.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich WirtschaftswissenschaftenGoethe-Universität FrankfurtFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations