Ein wenig Theorie zum Schluss

Chapter
Part of the essentials book series (ESSENT)

Zusammenfassung

Theorientierung ist eine Forderung, die der Interventionspraxis häufig am wenigsten behagt. Theorien erscheinen zu abstrakt und damit zu wirklichkeitsfern. Dabei ist Wirklichkeitsbezug gerade ein Kennzeichen „guter Theorie“. In der Wissenschaft finden sich Theorien unterschiedlicher Reichweite. Für die Interventionspraxis ist neben der Vorstellung, wie „die Dinge in der Welt zusammengehen“, zielführend, sich an Theorien mittlerer Reichweite zu orientieren. Die Forderung an die Interventionspraxis lautet, „theorieaffin“ zu agieren. Das gelingt, wenn eine Programmtheorie formuliert wird, die als Fundament eines logischen Modells taugt.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Sport- und GesundheitswissenschaftenUniversität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations