Advertisement

Zusammenfassung

Aufgrund der großen translatorischen und rotatorischen Trägheitsmomente von Kraftfahrzeugen, sind zur Änderung des Bewegungszustandes große Kräfte notwendig. Diese werden bei einem Bremsvorgang üblicherweise von der Betriebsbremsanlage bereitgestellt und über den Reifenfahrbahnkontakt abgestützt. Um in Notbremssituationen einen Unfall vermeiden zu können, sind häufig Verzögerungswerte notwendig, die größer sind als die von der Bremsanlage realisierbaren. Es wird folglich ein zusätzliches System notwendig, das die Verzögerung eines Fahrzeugs kurzfristig und wirksam erhöhen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für KraftfahrwesenUniversität Stuttgart IVK, Fakultät7StuttgartDeutschland

Personalised recommendations