Advertisement

Lesekompetenz

  • Susanne WilckensEmail author
Chapter
Part of the Rekonstruktive Bildungsforschung book series (REKONBILD, volume 17)

Zusammenfassung

Für die Teilhabe am kulturellen Leben gilt die Fähigkeit, geschriebene Texte zu verstehen, als unabdingbar: Ohne Lesekompetenz gelingt weder die Vermittlung von Informationen und Fakten noch diejenige kultureller Inhalte und Wertvorstellungen. Lesevorgänge sollen für das Lernen genutzt werden (reading to learn) und Lesekompetenz gilt als Voraussetzung für Bildungserfolg und erfolgreiche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (vgl. Artelt 2010, 43). Empirisch nachgewiesen ist, dass Lesekompetenz ein hoher Prädiktor für Bildungserfolg ist (vgl. Youth in Transition Survey YITS).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.RheinbergDeutschland

Personalised recommendations