Advertisement

Zyklos 4 pp 281-291 | Cite as

Gastgeber, Condottiere, Humanist: Peter L. Berger (1929 – 2017)

  • Manfred Prisching
Chapter
Part of the Jahrbuch für Theorie und Geschichte der Soziologie book series (JTGS)

Zusammenfassung

Peter L. Berger, der uns im Alter von 88 Jahren verlassen hat, mit diesen drei Begriffen zu beschreiben, mag sonderbar anmuten, doch er hat mit ihnen sein Verhältnis zur Soziologie selbst umrissen. – Er ist Gastgeber: Er hat zur Soziologie bekanntlich »eingeladen«, zu dieser »fröhlichen Wissenschaft « (Berger 1982). Er hat die Soziologie mit Liebe, aber nicht mit Wichtigtuerei dargestellt, nicht in verbissener Theoretisierung, sondern immer mit einem gehörigen Schuss gesunden Menschenverstandes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berger, Peter L. (1970a): Auf den Spuren der Engel. Die moderne Gesellschaft und die Wiederentdeckung der Transzendenz. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  2. Berger, Peter L. (1970b): The Problem of Multiple Realities: Alfred Schutz and Robert Musil. In: Maurice Alexander Natanson (Hg.): Phenomenology and Social Reality. Essays in Memory of Alfred Schutz. Evanston: Northwestern University Press, S. 213–233.Google Scholar
  3. Berger, Peter L. (1973): Zur Dialektik von Religion und Gesellschaft. Elemente einer soziologischen Theorie. [The Sacred Canopy. Elements of a Sociological Theory of Religion, 1967]. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  4. Berger, Peter L. (1980): Der Zwang zur Häresie. Religion in der pluralistischen Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  5. Berger, Peter L. (1981): The Other Side of God. A Polarity in World Religions. Garden City, N. Y.: Anchor Books.Google Scholar
  6. Berger, Peter L. (1982): Einladung zur Soziologie. Eine humanistische Perspektive. [engl. Inivitation to Sociology: A Humanistic Perspective, 1963]. 3. Aufl. München: dtv.Google Scholar
  7. Berger, Peter L. (1992): Die kapitalistische Revolution. Fünfzig Leitsätze über Wohlstand, Gleichheit und Freiheit. [The Capitalist Revolution, 1986]. Wien: Wiener Journal Zeitschriftenverlag.Google Scholar
  8. Berger, Peter L. (Hg.) (1997): Die Grenzen der Gemeinschaft. Konflikt und Vermittlung in pluralistischen Gesellschaften: Ein Bericht der Bertelsmann Stiftung an den Club of Rome. [The Limits of Social Cohesion. Conflict and Mediation in Pluralist Societies, 1998]. Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  9. Berger, Peter L. (1999a): Sehnsucht nach Sinn. Glauben in einer Zeit der Leichtgläubigkeit. [A Far Glory, 1992]. Gütersloh: Mohn.Google Scholar
  10. Berger, Peter L. (Hg.) (1999b): The Desecularization of the World. Resurgent Religion and World Politics. Washington DC, Grand Rapids: Eerdmans.Google Scholar
  11. Berger, Peter L. (2006): Erlösender Glaube ? Fragen an das Christentum. Berlin: Walter de Gruyter.Google Scholar
  12. Berger, Peter L. (2008): Im Morgenlicht der Erinnerung. Eine Kindheit in turbulenter Zeit. Wien: Molden.Google Scholar
  13. Berger, Peter L. (2014): Erlösendes Lachen. Das Komische in der menschlichen Erfahrung. [Redeeming Laughter, 2014]. 2. Aufl. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  14. Berger, Peter L. (2015): Altäre der Moderne. Religion in pluralistischen Gesellschaften. [The Many Altars of Modernity, 2014]. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  15. Berger, Peter L.; Berger, Brigitte (1994): Wir und die Gesellschaft. Eine Einführung in die Soziologie – entwickelt an der Alltagserfahrung. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  16. Berger, Peter L.; Kellner, Hansfried (1984): Für eine neue Soziologie. Ein Essay über Methode und Profession. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  17. Berger, Peter L.; Luckmann, Thomas (1969): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Eine Theorie der Wissenssoziologie. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  18. Berger, Peter L.; Neuhaus, Richard J. (1996): To Empower People. From State to Civil Society. 2nd ed. Washington, D. C.Google Scholar
  19. Freud, Sigmund (1994): Das Unbehagen in der Kultur. und andere kulturtheoretische Schriften. [Civilization and Its Discontents, 1930]. Frankfurt a. M.: Fischer.Google Scholar
  20. Graf, Friedrich Wilhelm (2014): Götter global. Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  21. Luckmann, Thomas (1991): Die unsichtbare Religion. [The Invisible Religion, 1967]. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  22. Pfadenhauer, Michaela (2010): Peter L. Berger. Konstanz: UVK.Google Scholar
  23. Prisching, Manfred (Hg.) (2001): Gesellschaft verstehen. Peter L. Berger und die Soziologie der Gegenwart. Wien: Passagen.Google Scholar
  24. Soeffner, Hans-Georg; Boldt, Thea D. (Hg.) (2014): Fragiler Pluralismus. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.GrazÖsterreich

Personalised recommendations