Advertisement

Fundraising pp 471-594 | Cite as

Fundraising-Management

  • Michael UrselmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In Kapitel 6 wird das Vorgehen im Fundraising-Management vorgestellt. Auf Basis der Ergebnisse der Analyse im Fundraising wird erläutert, wie die zu fällenden Entscheidungen in der normativen, strategischen und operativen Fundraising-Planung durch das strategische und operative Fundraising-Controlling unterstützt werden. Ziel ist die Lösung des komplexen Optimierungsproblems, das begrenzte Fundraising-Budget in den optimalen Fundraising-Mix zu investieren. Anhand zweier fiktiver Beispiele wird der Zusammenhang zwischen den Steuerungsinstrumenten veranschaulicht. Darüber hinaus werden die Aufgaben des Qualitätsmanagement, der Organisation und der Führung im Fundraising beleuchtet. Zahlreiche Abbildungen, Tabellen, Tipps, Kapitelzusammenfassungen und Literaturempfehlungen runden das Kapitel ab.

Literatur

Weiterführende Literatur zu Abschn 6.1

  1. GfK: Charity-Scope 2005. GfK, Nürnberg (2005)Google Scholar
  2. GfK, Deutscher Spendenrat e. V.: Bilanz des Helfens. GfK, Deutscher Spendenrat e. V., Berlin (2018)Google Scholar
  3. Haibach, M.: Frauen erben anders – Mutig mit Vermögen umgehen. Ulrike Helmer Verlag, Sulzbach im Taunus (2001)Google Scholar
  4. Hönig, H.-J., Roeb, I.: Zielgruppensegmentierung im Fundraising. In: Fundraising-Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 428–443. Springer Gabler, Wiesbaden (2016)Google Scholar
  5. Imran, H.: Fundraising: Grundlagen, Database-Marketing und Financial Controlling. AV Akademikerverlag, Riga (2012)Google Scholar
  6. Iversen-Schwier, P.: Analyseverfahren. In: Fundraising-Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 283–297. Springer Gabler, Wiesbaden (2016)Google Scholar
  7. Kantar TNS: Deutscher Spendenmonitor 2017. Kantar TNS, Berlin (2017)Google Scholar
  8. Kreutzer, R.T.: Database Marketing – Erfolgsstrategie für die neunziger Jahre. In: Dallmer, H. (Hrsg.) Handbuch Direct Marketing, 6. Aufl., S. 623–642. Springer, Wiesbaden (1991)CrossRefGoogle Scholar
  9. Link, J., Brändli, D., Schleuning, C., Kehl, R.E. (Hrsg.): Handbuch des Database Marketing. IM Fachverlag Marketing Forum, Ettlingen (1997)Google Scholar
  10. Lühe, von der Markus: So gewinnt UNICEF mehr Spender. Database Mark. 1, 14–16 (1997)Google Scholar
  11. Neukirchen, T.: Marktforschung. In: Fundraising-Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 405–412. Springer Gabler, Wiesbaden (2016)Google Scholar
  12. Nichols, J.: Global demographics – fundraising for a new world. Bonus Books, Chicago (1995)Google Scholar
  13. Priller, E., Sommerfeld, J.: Wer spendet in Deutschland? Eine sozialstrukturelle Analyse. Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin (2005)Google Scholar
  14. Rodd, J.: Models of database marketing ((Henry Stewart Publications) London). J. Nonprofit. Volunt. Sect. Mark. Inter. J. 2, 176–183 (1997)Google Scholar
  15. Rodd, J.: Using data analysis in strategic legacy marketing ((Henry Stewart Publications) London). J. Nonprofit. Volunt. Sect. Mark. Inter. J. 3, 1 (1998)Google Scholar
  16. Rosegger, H., Schneider, H., Hönig, H.-J.: Database fundraising: Wie Sie Ihr Fundraising zum Erfolg führen. Fachverlag IM-Marketing-Forum, Ettlingen (2000)Google Scholar
  17. Swissfundraising, DemoSCOPE: Spendenmarkt Schweiz 2016. Swissfundraising, DemoSCOPE, St. Gallen (2017)Google Scholar
  18. Urselmann, M.: Zielgruppenansätze im Fundraising. In: Halfmann, M. (Hrsg.) Zielgruppen im Konsumentenmarketing, S. 333–349. Springer, Wiesbaden (2014)CrossRefGoogle Scholar
  19. Urselmann, M.: Zielgruppensegmentierung im Fundraising bei Privatpersonen. In: Urselmann, M. (Hrsg.) Handbuch Fundraising, S. 101–118. Springer, Wiesbaden (2016)CrossRefGoogle Scholar
  20. Urselmann, M., Demmel, R.: Herausforderung Generationenwechsel – Was bedeuten neue Spendergenerationen für das Fundraising? Stift. Spons. 3/2018, 18–19Google Scholar

Weiterführende Literatur zu Abschn 6.2

  1. Fischer, K.: Strategien im Fundraising. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 173–184. Springer, Wiesbaden (2016)Google Scholar
  2. Gahrmann, C.: Strategisches Fundraising. Gabler, Wiesbaden (2012)CrossRefGoogle Scholar
  3. Jastram, S.M.: Strategisches Fundraising. Berlin (2007)Google Scholar
  4. Kasten, A.: Budgetplanung. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 297–307. Springer, Wiesbaden (2016)Google Scholar
  5. Lichtsteiner, H., Gmür, M., Giroud, C., Schauer, R.: Das Freiburger Management-Modell für Nonprofit-Organisationen, 8. Aufl. Haupt, Bern, Stuttgart, Wien (2015)Google Scholar
  6. Urselmann, M.: Erfolgsfaktor Fundraising-Planung. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Instrumente, 1. Aufl., S. 485–498. Gabler, Wiesbaden (2001)Google Scholar

Weiterführende Literatur zu Abschn 6.3

  1. Bono, L.M.: NPO-Controlling – Professionelle Steuerung sozialer Dienstleistungen. Schäffer-Poeschel, Stuttgart (2006)Google Scholar
  2. Greenfield, J.M.: Fund-raising cost effectiveness – a self-assessment workbook. Wiley, San Francisco (1996)Google Scholar
  3. Horak, C.: Controlling in Nonprofit-Organisationen – Erfolgsfaktoren und Instrumente. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden (1995a)CrossRefGoogle Scholar
  4. Horak, C.: Stakeholder-Management für Nonprofit-Organisationen. VM 20(3), 16–26 (1995b)Google Scholar
  5. Imran, H.: Fundraising: Grundlagen, Database-Marketing und Financial Controlling. AV Akademikerverlag, Riga (2012)Google Scholar
  6. Kettern, M.: Rechnungswesen gemeinnütziger Organisationen. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 308–323. Springer, Wiesbaden (2016a)Google Scholar
  7. Kettern, M.: Kostenrechnung und Kontrolle. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 324–339. Springer, Wiesbaden (2016b)Google Scholar
  8. Lehmann, M.: E-Mail-Marketing. In: Fundraising-Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 737–741. Springer Gabler, Wiesbaden (2016)Google Scholar
  9. Reiss, H.-C.: Controlling und Soziale Arbeit – Ein Beispiel aus der Freien Wohlfahrtspflege. Hermann Luchterhand, Neuwied (1993)Google Scholar
  10. Sargeant, A., Jay, E.: Building donor loyalty – the fundraiser’s guide to increasing lifetime value. Jossey-Bass, San Francisco (2004a)Google Scholar
  11. Sargeant, A., Jay, E.: Fundraising Management: Analysis, Planning and Practice. Routledge, Chapman & Hall, London (2004b)CrossRefGoogle Scholar
  12. Theuvsen, L.: Stakeholder-Management – Möglichkeiten des Umgangs mit Anspruchsgruppen. Münsteraner Diskussionspapiere zum Nonprofit-Sektor – Nr. 16. (2001)Google Scholar
  13. Urselmann, M.: Zielgruppenansätze im Fundraising. In: Halfmann, M. (Hrsg.) Zielgruppen im Konsumentenmarketing: Segmentierungsansätze, Trends, Umsetzung. Gabler, Wiesbaden (2013)Google Scholar
  14. Warwick, M.: Increase donors’ lifetime value. Nonprofit Times 1993, 58–59 (1993)Google Scholar

Weiterführende Literatur zu Abschn 6.4

  1. Fundraising Akademie (Hrsg.): Das Total Quality Excellence Kompendium des Fundraisings – Der detaillierte Management-Leitfaden für maximale Qualität der Spendenwerbung. Fundraising Akademie, Frankfurt (2006)Google Scholar
  2. Kesting, V.: Qualitätsmanagement. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 4. Aufl., S. 200–208. Gabler, Wiesbaden (2008)Google Scholar
  3. Lange, M.: Qualitätsmanagement im Fundraising. Stift. Spons. 2, 9–11 (2001)Google Scholar
  4. Lersch, A.: Zufriedenheits- und Beschwerdemanagement. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 820–826. Springer, Wiesbaden (2016)Google Scholar

Weiterführende Literatur zu Abschn 6.5

  1. Gubser, M.: Lieber in Würde untergehen. Einige Bemerkungen zur Institutional Readiness FundInfo 1/2005. Schweizer Fundraising-Verband, Zürich (2005)Google Scholar
  2. Haibach, M.: Institutional Readiness: Organisationsentwicklung und Change-Management. In: Fundraising Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 167–173. Springer, Wiesbaden (2016)Google Scholar
  3. Schreyögg, G.: Grundlagen der Organisation – Basiswissen für Studium und Praxis. Gabler, Wiesbaden (2012)CrossRefGoogle Scholar
  4. Schwarz, P.: Organisation in Nonprofit-Organisationen – Grundlagen. Strukturen, Wien (2005)Google Scholar
  5. Wallmeyer, G.: Positionierung des Fundraisings in der Organisation. In: Fundraising-Akademie (Hrsg.) Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 5. Aufl., S. 215–223. Springer, Wiesbaden (2016)Google Scholar

Weiterführende Literatur zu Abschn 6.6

  1. Klein, T., Endres, C.: Mitarbeiterinformation – Die unterschätzte Ressource. Pers. – Zeitschrift Für Hum. Resour. Manag. 1995(6), 280–285 (1995)Google Scholar
  2. Roßrucker, K.: Arbeitszufriedenheit und ihre Folgen in helfenden Berufen. Peter Lang, Frankfurt/Main (1990)Google Scholar
  3. Staehle, W.: Management, 8. Aufl. Vahlen, München (1999)Google Scholar
  4. Stöger, R., Salcher, M.: NPOs erfolgreich führen: Handbuch für Nonprofit-Organisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schäffer-Poeschel, Stuttgart (2006)Google Scholar
  5. Thom, N.: Personalentwicklung als Instrument der Unternehmensführung, Habil. Schäffer-Poeschel, Stuttgart (1987)Google Scholar
  6. Töpfer, A.: Kunden-Zufriedenheit durch Mitarbeiter-Zufriedenheit. Personalwirtschaft 8, 10–15 (1995)Google Scholar
  7. Scholz, C.: Personalmanagement, 6. Aufl. Vahlen, München (2013)Google Scholar
  8. Scholz, C.: Grundzüge des Personalmanagements, 2. Aufl. Vahlen, München (2014)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Hochschule KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations