Advertisement

Fundraising pp 443-458 | Cite as

Fundraising bei Stiftungen

  • Michael UrselmannEmail author
Chapter

Zusammenfassung

In der Definition des Fundraising-Begriffs (Kapitel 1) wurden vier Gruppen von Ressourcenbereitstellern (Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen und öffentliche Institutionen) unterschieden. In Kapitel 4 wird das Vorgehen im Fundraising bei Stiftungen vorgestellt. Nach einem Überblick über die verschiedenen Erscheinungsformen von Stiftungen wird das Management dieser Form des Fundraising anhand zahlreicher Best Practice Beispiele anschaulich erläutert. Das Volumen der zur Verfügung gestellten Ressourcen wird genauso behandelt wie ethische Aspekte. Zahlreiche Abbildungen, Tabellen, Tipps, Kapitelzusammenfassungen und Literaturempfehlungen runden das Kapitel ab.

Weiterführende Literatur

  1. Aktive Bürgerschaft: Diskurs Bürgerstiftungen – Was Bürgerstiftungen bewegt und was sie bewegen. Eigenverlag, Berlin (2013)Google Scholar
  2. Bertelsmann Stiftung: Bürgerstiftungen – Engagement von Bürgern für Bürger. Eigenverlag, Gütersloh (2006)Google Scholar
  3. Bertelsmann Stiftung: Corporate Citizenship planen und messen mit der iooi-Methode. Eigenverlag, Gütersloh (2010)Google Scholar
  4. Bortoluzzi Dubach, E.: Stiftungen – Der Leitfaden für Gesuchsteller, 2. Aufl. Huber, Frauenfeld (2011)Google Scholar
  5. Bundesverband Deutscher Stiftungen: www.stiftungen.org, Zugegriffen: 15.01.2018.
  6. Bundesverband Deutscher Stiftungen: Stiftungen in Zahlen, Errichtungen und Bestand rechtsfähiger Stiftungen des bürgerlichen Rechts in Deutschland im Jahr 2006. Eigenverlag, Berlin (2007)Google Scholar
  7. Bundesverband Deutscher Stiftungen: Stiftungen in Zahlen (2012). www.stiftungen.org, Zugegriffen: 15.01.2018.Google Scholar
  8. Bundesverband Deutscher Stiftungen: Verzeichnis deutscher Stiftungen, 9. Aufl. Eigenverlag, Berlin (2017)Google Scholar
  9. Buss, P.: Fundraising bei Förderstiftungen in der Schweiz. In: Urselmann, M. (Hrsg.) Handbuch Fundraising, S. 195–212. Springer, Wiesbaden (2016)CrossRefGoogle Scholar
  10. Initiative Bürgerstiftungen: Bürgerstiftungen in Zahlen. buergerstiftungen.org/fileadmin/ibs/de/8_Presse/2_Pressematerial/IBS_Faktenblatt_2016.pdf, Zugegriffen: 03.02.2018
  11. Haibach, M.: Handbuch Fundraising – Spenden, Sponsoring, Stiftungen in der Praxis. Campus, Frankfurt (2012)Google Scholar
  12. Hoffmann-Steudner, H.: Die Gründung einer Stiftung – Ein Leitfaden für Stifter und Berater. Bundesverband Deutscher Stiftungen, Berlin (2008)Google Scholar
  13. Lindlacher, P., Strachwitz, R.G., Mecking, C.: Stiftungen nutzen – Stiftungen gründen. Verein zur Förderung der sozialpolitischen Arbeit, München (2008)Google Scholar
  14. Mecking, C.: Fundraising bei Förderstiftungen in Deutschland. In: Urselmann, M. (Hrsg.) Handbuch Fundraising, S. 169–194. Springer, Wiesbaden (2016a)CrossRefGoogle Scholar
  15. Mecking, C.: Die Stiftung als Fundraising-Instrument. In: Urselmann, M. (Hrsg.) Handbuch Fundraising, S. 213–234. Springer, Wiesbaden (2016b)CrossRefGoogle Scholar
  16. Richter, A., v Campenhausen, A.F.: Stiftungsrechts-Handbuch, 4. Aufl. Beck Juristischer Verlag, München (2014)Google Scholar
  17. Schiffer, J.K. (Hrsg.): Die Stiftung in der Beraterpraxis, 4. Aufl. Deutscher Anwaltverlag, Bonn (2015)Google Scholar
  18. Starz, S.: Stiftungsmarketing. In: Fundraising, A. Fundraising – Handbuch für Grundlagen, Strategien und Methoden, 4. Aufl., S. 435–441. Gabler, Wiesbaden (2008)Google Scholar
  19. Strachwitz, R.: Unternehmen als Sponsoren, Förderer, Spender und Stifter. Gabler, Wiesbaden (1993)CrossRefGoogle Scholar
  20. Strachwitz, R., Mercker, F.: Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis – Handbuch für ein modernes Stiftungswesen. Duncker & Humblot, Berlin (2005)CrossRefGoogle Scholar
  21. Toepler, S.: Das gemeinnützige Stiftungswesen in der modernen demokratischen Gesellschaft – Ansätze zu einer ökonomischen Betrachtungsweise. Maecenata, München (1997)Google Scholar
  22. UNICEF: Geschäftsbericht, S. 37 (2011). AusschnittGoogle Scholar
  23. Urselmann, M.: Erhöhung des Stiftungskapitals durch Fundraising. In: Schiffer, J.K. (Hrsg.) Die Stiftung in der Beraterpraxis, 3. Aufl., S. 156. Deutscher Anwaltverlag, Bonn (2012)Google Scholar
  24. Urselmann, M.: Professionelles Fundraising für Bürgerstiftungen. In: Aktive Bürgerschaft Diskurs Bürgerstiftungen – Was Bürgerstiftungen bewegt und was sie bewegen, S. 186. Eigenverlag, Berlin (2013)Google Scholar
  25. Urselmann, M.: Fundraising. In: Arnold, U., Maelicke, B. (Hrsg.) Lehrbuch der Sozialwirtschaft, 4. Aufl., S. 707–732. Nomos, Baden Baden (2014)Google Scholar
  26. Weger, H.-D.: Die Stiftung in der Fundraising-Konzeption. Fachschriften der Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialmarketing e. V., Heft 10. Nonprofit Verlag, Bietigheim-Bissingen (1997)Google Scholar
  27. Wigand, K., Haase-Theobald, C., Heuel, M., Stolte, S.: Stiftungen in der Praxis – Recht, Steuern, Beratung, 4. Aufl. Gabler, Wiesbaden (2015)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Hochschule KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations