Advertisement

Ein Zukunftsmodell der Wirkungsforschung für E-Government-Projekte

  • Christin KlähnEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Städte und Gemeinden beeinflussen durch die Art ihrer Aufgabenerfüllung die sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen eines Landes. Das heißt, dass je nach erbrachter Leistung unterschiedliche Wirkungen auf die verschiedenen Anspruchsgruppen erreicht werden können. Dabei spielt das Internet als alltäglich durch die Bevölkerung genutztes Medium eine tragende Rolle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bundesministerium des Innern (Hrsg.) (2007): WiBe 4.1. Empfehlung zur Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen in der Bundesverwal-tung, insbesondere beim Einsatz der IT. URL: http://www.cio.bund.de/SharedDocs/Publikationen/DE/Architekturen-und-Standards/wibe_fachkonzept_download.pdf?__blob=publicationFile (Stand: 26. Juni 2016).
  2. Bundesministerium des Innern (Hrsg.) (2016): Beitrag zur Auswahl fünf weiterer Modellkommunen. URL: http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2014/08/modellkommune.html (Stand: 26. Juni 2016).
  3. Castelnovo, W./Riccio, E. (2013): E-Govern Evaluation Using the Whole-of-Systems Approach. Presented at the 10th International Conference on Information Systems and Technology Management. URL: http://www.infoteca.inf.br/contecsi/smarty/templates/arquivos_template/upload_arquivos/acervo/docs/PDFs/042.pdf (Stand: 26. Juni 2016).
  4. Deutscher Beamtenbund (Hrsg.) (2002): Qualitätsmanagement in der öffentlichen Verwaltung. Berlin.Google Scholar
  5. Europäische Kommission (Hrsg.) (2006): eGovernment Economics Project (eGEP). Measurement Framework Final Version. URL: http://www.umic.pt/images/stories/publicacoes200709/D.2.4_Measurement_Framework_final_version.pdf (Stand: 26. Juni 2016).
  6. Frick, H. (2004): E-Government als Motor der kommunalen Verwaltungsreform. In: Der öffentliche Dienst. Personalmanagement und Recht, 57(5), S. 93–116.Google Scholar
  7. Groß, M. (2014): E-Government-Gesetz. Basis für moderne Dienste. In: Kommune21, (Heft 8). URL: http://www.kommune21.de/meldung_19422.html (Stand: 26. Juni 2016).
  8. KGSt (Hrsg.) (2007): Wirkungsziele. Bericht Nr. 1/2007. Köln.Google Scholar
  9. KGSt (Hrsg.) (2014): Was bedeutet das E-Government-Gesetz des Bundes für die kommunale Praxis? Materialien Nr. 2/2014. Köln.Google Scholar
  10. Klähn, Ch. (2016): Wirkungen von E-Government. Entwicklung eines Evaluationsmodells in Kooperation mit den Modellkommunen des Bundes. Masterarbeit. Wernigerode.Google Scholar
  11. Kuban, M. (2015): Doppik als Basis der strategischen Verwaltungssteuerung. URL: https://www.wegweiser-kommune.de/documents/10184/17495/Strategische+Steuerung_Kuban/119f9b92-bd52-45c0-a509-81ac747cdc5b (Stand: 18. Mai 2016).
  12. Küting, K./Weber, C. (2006): Die Bilanzanalyse. Beurteilung von Abschlüssen nach HGB und IFRS. 8. Auflage. Stuttgart: Schäffer Poeschel.Google Scholar
  13. Landratsamt Cochem-Zell (Hrsg.) (2014a): Bericht Nr. 1 zum Sachstand über vorhandene E-Government-Anwendungen. Cochem.Google Scholar
  14. Landratsamt Cochem-Zell (Hrsg.) (2014b): Bericht Nr. 2 zum Konzept für weitere E-Government-Anwendungen. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_cochem-zell_2Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=1 (Stand: 26. Juni 2016).
  15. Landratsamt Heidekreis (Hrsg.) (2014): Erster Bericht. Sachstand über vor-handene E-Government-Anwendungen. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_heidekreis_1_Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (Stand: 26. Juni 2016).
  16. Landratsamt Heidekreis (Hrsg.) (2015): Zweiter Bericht: Konzept für weitere E-Government-Anwendungen. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_heidekreis_2_Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (Stand: 23. Juni 2016).
  17. Landratsamt Ortenaukreis (Hrsg.) (2014): Sachstandsbericht Modellkommune E-Government. Offenburg.Google Scholar
  18. Landratsamt Ortenaukreis (Hrsg.) (2015): Konzept für weitere E-Government-Anwendungen. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_Ortenaukreis_1_Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (Stand: 26. Juni 2016).
  19. Lucke, J./Reinermann, H. (2002): Speyerer Definition von Electronic Government. In: Lucke, J./Reinermann, H. (Hrsg.): Electronic Government in Deutschland. Ziele, Stand, Barrieren, Umsetzung. Speyer: Speyerer Forschungsberichte, S. 1-19.Google Scholar
  20. Materna GmbH Information & Communications/Hochschule Harz (FH) (Hrsg.) (2016): Wirkungen von E-Government – eine Studie in den Ländern Deutschland, Schweiz und Österreich. URL: https://www.egovernment.ch/index.php/download_file/force/790/3343/ (Stand: 26. Juni 2016).
  21. Mehlich, H. (2002): Electronic Government. Die elektronische Verwaltungsreform. Grundlagen – Entwicklungsstand – Zukunftsperspektiven. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  22. Mühlenkamp, H. (2010): Zur Kosten-Nutzen-Analyse von E-Government-Projekten. In: Wirtz, B. (Hrsg.): E-Government. Grundlagen, Instrumente, Strategien. Wiesbaden: Gabler, S. 177-194.Google Scholar
  23. Schedler, K./Proeller, I. (2003): New Public Management. Bern, Stuttgart und Wien: UTB.Google Scholar
  24. Schuppan, T. (2010): Neue kommunale Kooperationsformen mit eGovernment. In: Bogumil, J./Kuhlmann, S. (Hrsg.): Kommunale Aufgabenwahrnehmung im Wandel. Kommunalisierung, Regionalisierung und Territorialreform in Deutschland und Europa. Wiesbaden: VS Verlag, S. 153-174.Google Scholar
  25. Schwiering, K. (2004): Electronic Government: Ein Konzept zur innovativen Neugestaltung öffentlicher Aufgabenwahrnehmung. Dissertation. Hamburg: LIT.Google Scholar
  26. Stadt Düren (Hrsg.) (2014a): Sachstandsbericht über vorhandene E-Government-Anwendungen. Düren.Google Scholar
  27. Stadt Düren (Hrsg.) (2014b): Zweiter Bericht. Konzept für weitere E-Government-Anwendungen. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_Dueren_2_Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=1 (Stand: 26. Juni 2016).
  28. Stadt Düren (Hrsg.) (2015a): Dritter Bericht. Umsetzung des Konzepts für weitere E-Government-Anwendungen. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_Dueren_3_Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (Stand: 26. Juni 2016).
  29. Stadt Düren (Hrsg.) (2015b): Beitrag für den Leitfaden. Düren.Google Scholar
  30. Stadt Gütersloh (Hrsg.) (2014a): Erster Bericht im Rahmen des Pilotprojektes „Modellkommune E-Government“. Sachstand über vorhandene E-Government-Anwendungen bei der Stadt Gütersloh. Gütersloh.Google Scholar
  31. Stadt Gütersloh (Hrsg.) (2014b): Zweiter Bericht im Rahmen des Pilotpro-jektes „Modellkommune E-Government“. Konzept für weitere E-Government-Anwendungen. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_guetersloh_2%20Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=1 (Stand: 26. Juni 2016).
  32. Stadt Gütersloh (Hrsg.) (2015a): Dritter Bericht im Rahmen des Pilotprojek-tes „Modellkommune E-Government“. Sachstand zur Konzeptumsetzung. URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_guetersloh_3%20Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (Stand: 26. Juni 2016).
  33. Stadt Gütersloh (Hrsg.) (2015b): Abschließender Bericht im Rahmen des Pilotprojektes „Modellkommune E-Government“. Gütersloh.Google Scholar
  34. Stadt Halle (Saale) (Hrsg.) (2013): Masterplan Verwaltungsmodernisierung mit elektronischer Verwaltungsarbeit (E-Government) der Stadt Halle (Saa-le) 2013 bis 2020. URL: http://www.halle.de/push.aspx?s=downloads/de/Verwaltung/OnlineAngebote//E-Government/masterplan_e-government_2013-2020_gepr_stand_12_06_13-bf.pdf (Stand: 26. Juni 2016).
  35. Stadt Halle (Saale) (Hrsg.) (2014): Modellkommune E-Government – Erster Bericht der Stadt Halle (Saale). Halle (Saale).Google Scholar
  36. Stadt Halle (Saale) (Hrsg.) (2015): Modellkommune E-Government – Zwei-ter Bericht der Stadt Halle (Saale). URL: http://www.verwaltung-innova-tiv.de/SharedDocs/Publikationen/eGovernment/egov_modellkommune_halle_saale_2Bericht.pdf?__blob=publicationFile&v=2 (Stand: 26. Juni 2016).
  37. Stadt Halle (Saale) (Hrsg.) (2016): Organigramm der Stadtverwaltung. URL: http://www.halle.de/de/Verwaltung/Verwaltungsorganisation/ (Stand: 09. Juni 2016).
  38. Stadt Norderstedt (Hrsg.) (2014): Pilotvorhaben „Modellkommune E-Government“. Erster Bericht: Sachstand über vorhandene E-Government-Anwendungen. Norderstedt.Google Scholar
  39. Stadt Norderstedt (Hrsg.) (2015): Zweiter Bericht: Konzept für weitere E-Government-Anwendungen. Norderstedt.Google Scholar
  40. Welge, M./Al-Laham, A. (2008): Strategisches Management. Grundlagen – Prozess – Implementierung. Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  41. Wimmer, M./Klischewski, R. (2005): Wissensbasiertes Prozessmanagement im E-Government: Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten. In: Klischewski, R./Wimmer, M. (Hrsg.): Wissensbasiertes Prozessmanagement im E-Government. Münster: LIT, S. 7-27.Google Scholar
  42. Wirtz, B./Piehler, R. (2010): E-Government. In: WIRTZ, B. (Hrsg.): E-Government. Grundlagen, Instrumente, Strategien. Wiesbaden: Gabler, S. 3-18.Google Scholar
  43. Wolf, P./Krcmar, H. (2005): Prozessorientierte Evaluation von E-Government. In: Klischewski, R./Wimmer, M. (Hrsg.): Wissensbasiertes Prozessmanagement im E-Government. Münster: LIT, S. 253-265.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich VerwaltungswissenschaftenHochschule HarzHalberstadtDeutschland

Personalised recommendations