Advertisement

„Netzwerk Konsum der Zukunft“

Interventionsforschung zur Organisation inter- und transdisziplinärer Diskurse
  • Renate Hübner
  • Martina Ukowitz
  • Ruth Lerchster
Chapter
Part of the Kritische Verbraucherforschung book series (KV)

Zusammenfassung

Wie sieht Konsum der Zukunft aus und welche Art von Forschung ist adäquat, um Verbraucherinnen und Verbraucher angesichts von Globalisierung, Klimawandel und Digitalisierung zukunftsgestaltend zu begleiten und unterstützen? Fragen wie diese beschäftigen Akteursgruppen verschiedenster Bereiche. Die komplexen Themen, so eine Ausgangshypothese, verlangen nach einer Vernetzung von Verbraucher- und Nachhaltigkeitsforschung und einschlägigen Initiativen über disziplinäre und sektorale Grenzen hinweg. Im transdisziplinären Interventionsforschungsprojekt „Motive und Nutzen eines Netzwerks Konsum der Zukunft“ wurde thematisiert, ob und in welcher Form ein Netzwerk beitragen kann, Konsum im Sinn von Zukunftstauglichkeit und Nachhaltigkeit zu reflektieren, Interessen zu bündeln, individuelle und kollektive Handlungsoptionen zu erweitern und möglicherweise nachhaltige Konsumpraktiken zu befördern. Dahinter steht die Frage, welche Rolle bzw. Aufgaben die Wissenschaft in diesem Feld haben könnte oder sollte, ein Thema, das besonders Forschung mit transformatorischen Ansprüchen beschäftigt. Für die Aufgabe, Veränderung zu unterstützen, bietet die Interventionsforschung einen prozessorientierten Ansatz zur Initiierung und Begleitung von kollektiven Lern- und Entwicklungsprozessen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aderhold, J. (2004). Form und Funktion sozialer Netzwerke in Wirtschaft und Gesellschaft. Beziehungsgeflechte als Vermittler zwischen Erreichbarkeit und Zugänglichkeit. Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  2. Bammé, A. (2013). Von der Repräsentation zur Intervention. Variationen über John Dewey. Marburg: Metropolis.Google Scholar
  3. Burger-Winkler, E., Hübner, R., Tröger, N., Fridrich, C. (2015). „Konum neu denken“ 21./22. September 2015, AK Wien. Zusammenfassung der Präsentationen, Diskussionen und Ergebnisse der Workshops. Online Dokumentation: https://conference.aau.at/event/124/ Zugriff: 27.9.2017
  4. Fridrich, C., Hufnagel, R., Hübner, R., Jaquemoth, M., Kollmann, K., Piorkowsky, M.-B., Schneider, N. F., Tröger, N., Wahlen St. (2014). Bamberger Manifest für ein neues Verbraucherverständnis. Journal für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit 9. S. 321-326.Google Scholar
  5. Fridrich, C., Hübner, R., Kollmann, K., Piorkowsky, M.-B., Tröger, N. (2017). Grundüberlegungen zu einer Kritischen Verbraucherforschung. In C. Fridrich, R. Hübner, K. Kollmann, M.-B. Piorkowsky, N. Tröger (Hrsg.), Abschied vom eindimensionalen Verbraucher (S. 1-23). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  6. Froschauer, U., Lueger, M. (2003). Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme. Wien: Facultas.Google Scholar
  7. Funtowicz, S., Ravetz, J. (1993). “Science for the post-normal age”. Futures 31. S. 735-755.Google Scholar
  8. Görgen, B., Wendt, B. (2015). Nachhaltigkeit als Fortschritt denken. Grundrisse einer soziologisch fundierten Nachhaltigkeitsforschung. Soziologie und Nachhaltigkeit – Beiträge zur sozial-ökologischen Transformationsforschung, 1(1), S. 21.Google Scholar
  9. Grunwald, A. (2010). Wider die Privatisierung der Nachhaltigkeit. Warum ökologisch korrekter Konsum die Umwelt nicht retten kann. GAIA 19(3). S. 178-182.Google Scholar
  10. Heintel, P. (2002). Forschungsschwerpunkt: Interventionsforschung. Unveröffentlichtes Positionspapier. Klagenfurt, Alpen-Adria Universität Klagenfurt.Google Scholar
  11. Heintel, P., Krainer, L., Ukowitz, M. (Hrsg.) (2006). Beratung und Ethik. Praxis, Modelle, Dimensionen. Berlin: Leutner.Google Scholar
  12. Heintel, P. (2006). Das Klagenfurter Prozessethische Beratungsmodell. In: P. Heintel, L. Krainer, M. Ukowitz (Hrsg.) (2006): Beratung und Ethik. Praxis, Modelle, Dimensionen (S. 196-243). Berlin: Leutner.Google Scholar
  13. Hübner, R. (2012). Nachhaltigkeitskommunikation reloaded. Aporien als Lernchancen für gemeinsames Entwickeln fundamental anderer Handlungsmuster GAIA, 21(4). S. 262-265.Google Scholar
  14. Hübner, R. (2017). Nachhaltigkeits- und Verbraucherforschung – ein Cross-Over-Versuch interventionsorientierter Wissenschaft. In C. Fridrich, R. Hübner, K. Kollmann, M.-B. Piorkowsky, N. Tröger (Hrsg.), Abschied vom eindimensionalen Verbraucher (S. 161-200). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  15. Kant, I. (2008, orig. 1785). Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. In: W. Weischedel (Hrsg.) Kritik der praktischen Vernunft. Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. (S. 33-77). Frankfurt am Main: Suhrkamp.Google Scholar
  16. Knapp, R. (2008). Wholesome Design for Wicked Problems. The Public Sphere Project. http://publicsphereproject.org/content/wholesome-design-wicked-problems Zugriff: 31.5.2016
  17. Krainer, L., Heintel, P. (2010). Prozessethik. Zur Organisation ethischer Entscheidungsprozesse. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  18. Krainer, L., Lerchster, R. E. (Hrsg.) (2012). Interventionsforschung Band 1. Paradigmen, Methoden, Reflexionen. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  19. Lerchster, R. E., Krainer, L. (2016). Interventionsforschung Band 2. Anliegen, Potentiale und Grenzen transdisziplinärer Wissenschaft. Wiesbaden. VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  20. Lerchster, R. E., Hübner, R., Ukowitz, M., Neugebauer, C. (2016). Endbericht „Konsum der Zukunft zwischen digitalem Wandel, sozialen Praktiken und Nachhaltigkeit“ – Analyse zu Motiven und Nutzen eines Netzwerks. Klagenfurt, unveröff. Forschungsbericht.Google Scholar
  21. Lobnig, H. (2000). Netzwerke. Was sie wirklich investieren sollten. Hernsteiner 4. S. 16-20.Google Scholar
  22. Mayring, Philipp (2015). Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. 12., aktualisierte und überarb. Aufl. Weinheim: BeltzGoogle Scholar
  23. Murphy, R. (2012). Sustainability: A Wicked Problem. Sociologica Fascicolo 2. S. 23.Google Scholar
  24. Nowotny, H., Scott, P., Gibbons, M. (2008). Wissenschaft neu denken. Wissen und Öffentlichkeit in einem Zeitalter der Ungewissheit. 3. Aufl. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.Google Scholar
  25. Rittel, H. W. J., Webber, M. (1973). Dilemmas in a General Theory of Planning. Policy Sciences 4. S. 155-169.Google Scholar
  26. Santarius, T. (2012). Der Rebound-Effekt : über die unerwünschten Folgen der erwünschten Energieeffizienz Impulse zur Wachstumswende. Wuppertal: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie.Google Scholar
  27. Simon, F. B. (2009): Wurzeln der systemtheoretischen Organisationstheorie. In: Wimmer, R., Meissner, J., P. Wolf (Hrsg.) (2009): Praktische Organisationswissenschaft. (S. 40-57). Heidelberg: Carl Auer Systeme.Google Scholar
  28. Stengel, O. (2011). Suffizienz. Die Konsumgesellschaft in der ökologischen Krise. München: OekoNowotnym.Google Scholar
  29. Sydow, J., Windeler, A. (1998). Organizing and Evaluating Interfirm Networks: A Structurationist Perspective on Network Processes and Effectiveness. Organization Science 9. S. 265-284.Google Scholar
  30. Tröger, N. (2017). Welche Potenziale bietet Transdisziplinarität für die Verbraucherforschung und die Verbraucherpolitik? In C. Fridrich, R. Hübner, K. Kollmann, M.-B. Piorkowsky, N. Tröger (Eds.), Abschied vom eindimensionalen Verbraucher (S. 47-71). Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  31. Ukowitz, M. (2012). Wenn Forschung Wissenschaft und Praxis zu Wort kommen lässt… Transdisziplinarität aus der Perspektive der Interventionsforschung. Marburg: Metropolis.Google Scholar
  32. Ukowitz, M. (2014). Auf dem Weg zu einer Theorie transdisziplinärer Forschung. GAIA 23/1 (2014). S. 19-22.Google Scholar
  33. Willke, H. (1999). Systemtheorie II. Interventionstheorie. 3. Aufl. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  34. Willke, H. (2001). Systemtheorie III: Steuerungstheorie. Grundzüge einer Theorie der Steuerung komplexer Sozialsysteme. 3. Aufl. Stuttgart: Lucius und Lucius.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Renate Hübner
    • 1
  • Martina Ukowitz
    • 2
  • Ruth Lerchster
    • 2
  1. 1.Universität KlagenfurtKlagenfurtÖsterreich
  2. 2.IFF-FakultätAlpen-Adria-Universität KlagenfurtKlagenfurtÖsterreich

Personalised recommendations