Advertisement

Digitalisierung und Immobilienvermittlung: Hat der Makler noch eine Zukunft?

  • Michael Voigtländer
Chapter

Zusammenfassung

Immobilienplattformen haben den Verkauf und die Suche von Immobilien deutlich vereinfacht. Dennoch spielen Makler in Deutschland immer noch eine bestimmende Rolle in der Immobilienvermittlung. Zwar bieten Makler teilweise komplementäre Leistungen zu Immobilienplattformen an, allerdings wäre zumindest bei der Höhe der Provisionen ein Rückgang zu erwarten gewesen. Tatsächlich schützt vor allem das fehlende Bestellerprinzip Makler vor einem intensiveren Wettbewerb, wie er etwa in den Niederlanden üblich ist. Die Einführung des Bestellerprinzips könnte daher auch in Deutschland dazu beitragen, die Effizienzvorteile der Digitalisierung in der Immobilienvermittlung vollumfänglich zu nutzen. Auch in Deutschland ist das Bestellerprinzip zwar eingeführt worden, allerdings gilt es nur für Mietobjekte.

Literatur

  1. Clement R (2016) Zweiseitige Märkte. Wisu 45(1):102–107Google Scholar
  2. Clement R, Schreiber D (2016) Internet-Ökonomie – Grundlagen und Fallbeispiele der vernetzten Wirtschaft, 3. Aufl. Springer Gabler, BerlinGoogle Scholar
  3. Demary V (2015) The Platformization of Digital Markets. Institut der deutschen Wirtschaft Köln, KölnGoogle Scholar
  4. Hendel I, Nevo A, Ortalo-Magné F (2009) The relative performance of real estate marketing platforms: MLS versus FSBOMadison.com. Am Econ Rev 99(5):1878–1898CrossRefGoogle Scholar
  5. Hude M, Voigtländer M (2017) Trends in der Wohneigentumsbildung. Institut der deutschen Wirtschaft Köln, KölnGoogle Scholar
  6. Iit (2017) Eigenschaften und Erfolgsfaktoren digitaler Plattformen – Eine Studie im Rahmen der Begleitforschung zum Technologieprogramm AUTONOMIK für Industrie 4.0 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Institut für Innovation und Technik, BerlinGoogle Scholar
  7. Immoverkauf24 (2017) Immobilienmakler München: Wie findet man den richtigen Makler? Internetdresse. https://www.immoverkauf24.de/immobilienmakler/maklersuche/immobilienmakler-muenchen/. Zugegriffen: 24. Juli 2017
  8. Just T (2010) Deutsche Wohnimmobilien – Zu Recht wieder geschätzt? Deutsche Bank Research, Aktuelle Themen 491, Frankfurt a. M.Google Scholar
  9. Koch D, Maier G (2015) The influence of estate agencies’ location and time on Internet. Springer, BerlinGoogle Scholar
  10. North D (1987) Institutions, transaction costs and economic growth. Econ Inq 3:419–428Google Scholar
  11. Rochet J, Tirole J (2003) Platform competition in two-sided markets. J Eur Econ Assoc 1(4):990–1029CrossRefGoogle Scholar
  12. Statistisches Bundesamt (2017) Umsatzsteuerstatistik 2015. Statistisches Bundesamt, WiesbadenGoogle Scholar
  13. Stavins R (1995) Transaction costs and tradeable permits. J Environ Econ Manage 29(2):133–148CrossRefGoogle Scholar
  14. Toschka A, Voigtländer M (2017) Das Bestellerprinzip für Immobilienkäufe. Institut der deutschen Wirtschaft Köln, KölnGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Michael Voigtländer
    • 1
  1. 1.Institut der deutschen WirtschaftKölnDeutschland

Personalised recommendations