Advertisement

Kategorien ethischen Urteilens im Konzept des gerechten Friedens

  • Reiner AnselmEmail author
Chapter
Part of the Gerechter Frieden book series (GEFR)

Zusammenfassung

„Das friedensethische Leitbild des ‚gerechten Friedens‘ bewährt sich mit Blick auf eine friedenspolitische Bewertung der Situation in Afghanistan. Es steht für ein Konzept, das Frieden und Gerechtigkeit eng aufeinander bezieht, den Einsatz militärischer Gewalt an hohe rechtliche Schranken und verlässliche völkerrechtliche Verfahrensregeln bindet und einen politischen Prozess in Richtung auf menschliche Sicherheit und menschliche Entwicklung in den Blick nimmt.“ (EKD 2013, Ziff. 53)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aristoteles. 2006 [349 v.Chr.]. Nikomachische Ethik, übers. und hrsg. von Ursula Wolf. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  2. Barth, Karl. 1945. Die Deutschen und wir. In Zur Genesung des deutschen Wesens. Ein Freundeswort von draußen, hrsg. ders., 9-55. Stuttgart: Mittelbach.Google Scholar
  3. Barth, Karl. 1946a. Die Evangelische Kirche in Deutschland nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches. Stuttgart: Mittelbach.Google Scholar
  4. Barth, Karl. 1946b [1998]. Rechtfertigung und Recht. Christengemeinde und Bürgergemeinde. Evangelium und Gesetz. Zürich: Theologischer Verlag Zürich.Google Scholar
  5. Die deutschen Bischöfe. 2000. Gerechter Friede. Bonn: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz.Google Scholar
  6. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD). 2007. Aus Gottes Frieden Leben – für gerechten Frieden sorgen. Eine Denkschrift des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  7. Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) (Hrsg.). 2013. „Selig sind die Friedfertigen“. Der Einsatz in Afghanistan: Aufgaben evangelischer Friedensethik. Eine Stellungnahme der Kammer für Öffentliche Verantwortung der EKD. Hannover: Kirchenamt der EKD.Google Scholar
  8. Fischer, Johannes. 2010. Der epistemische Primat des Guten. Zur Kritik der Regel- und Tugendethik. In Sittlichkeit und Rationalität. Zur Kritik der desengagierten Vernunft, hrsg. ders., 97-124. Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  9. Forschungsabteilung des Oekumenischen Rates für Praktisches Christentum. 1938. Kirche und Welt in ökumenischer Sicht. Bericht der Weltkirchenkonferenz von Oxford über Kirche, Volk und Staat. Genf: Frauenfeld, Huber & Co.Google Scholar
  10. Haspel, Michael. 2002. Friedensethik und Humanitäre Intervention. Der Kosovo-Krieg als Herausforderung evangelischer Friedensethik. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener.Google Scholar
  11. Haspel, Michael. 2017. Der gerechte Krieg in der anglo-amerikanischen Debatte. In Handbuch Friedensethik, hrsg. von Ines-Jacqueline Werkner und Klaus Ebeling, 315-325. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  12. Höffe, Otfried. 2007. Gerechtigkeit. 3. Aufl. München: Beck.Google Scholar
  13. Honecker, Martin. 1978. Das Recht des Menschen. Einführung in die evangelische Sozialethik. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  14. Honecker, Martin. 1995. Grundriß der Sozialethik. Berlin: de Gruyter.Google Scholar
  15. Hoppe, Thomas und Ines-Jacqueline Werkner. 2017. Der gerechte Frieden in der katholischen und evangelischen Kirche. In Handbuch Friedensethik, hrsg. von Ines-Jacqueline Werkner und Klaus Ebeling, 343-359. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  16. Howe, Günther. 1959. Atomzeitalter – Krieg und Frieden. Witten: Eckart.Google Scholar
  17. Huber, Wolfgang und Heinz Eduard Tödt. 1988. Menschenrechte. Perspektiven einer menschlichen Welt. 3. Aufl. Stuttgart: C. Kaiser.Google Scholar
  18. Kronberger Kreis. 1952. Wehrbeitrag und christliches Gewissen. Kirchliches Jahrbuch 79: 14-17.Google Scholar
  19. Mazouz, Nadia. 2002. Gerechtigkeit. In Handbuch Ethik, hrsg. von Marcus Düwell, Christoph Hübenthal und Micha H. Werner, 365-370. Stuttgart: Metzler.Google Scholar
  20. Niemöller, Martin. 1961. Reden 1958–1961. Frankfurt a. M.: Stimme-Verlag.Google Scholar
  21. Nozick, Robert. 2011. Anarchie, Staat, Utopia. München: Olzog. Ökumenischer Rat der Kirchen (ÖRK), Studienkommission. 1948. Die Kirche und die internationale Unordnung. Stuttgart: Evangelisches Verlagswerk.Google Scholar
  22. Raiser, Konrad und Ulrich Schmitthenner. 2012. Gerechter Friede. Ein ökumenischer Aufruf zum gerechten Frieden. Begleitdokument des Ökumenischen Rates der Kirchen. Münster: LIT.Google Scholar
  23. Rawls, John. 1975. Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  24. Visser’t Hooft, Willem Adolph (Hrsg.). 1948. Die erste Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Amsterdam vom 22. August bis 4. September 1948. Genf: ÖRK.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Ev.-Theologische FakultätUniversität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations