Advertisement

Zur Einführung

Thüringen, ein etwas unterschätztes Bundesland
  • Torsten OppellandEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Dieses Buch setzt sich, wie bereits der Titel besagt, mit Politik und Regieren im Thüringen des 21. Jahrhunderts auseinander. Interessant ist Thüringen in den letzten Jahren aus einer politikwissenschaftlichen Perspektive vor allem deshalb, weil es zu einem politischen Labor geworden ist, in dem ein Versuch, ja geradezu ein Experiment unternommen wird, das es in dieser Form in Deutschland noch nicht gegeben hat. Denn nach der letzten Landtagswahl im Herbst 2014 ist mit Bodo Ramelow ein Ministerpräsident gewählt worden, der der Partei Die Linke angehört und eine Koalition mit der SPD und Bündnis 90/Die Grünen anführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Best, H., Dwars, D., Salheiser, A., Salomo, K. (2013). Politische Kultur im Freistaat Thüringen. „Wie leben wir? Wie wollen wir leben?“ – Zufriedenheit, Werte und gesellwschaftliche Orientierungen der Thüringer Bevölkerung. Ergebnisse des Thüringen-Monitors 2013, Jena. http://www.thueringen.de/th1/tsk/landesregierung/thueringenmonitor/Zugegriffen 22.3.2017.
  2. Hajna, K.-H. (1995). Länder – Bezirke – Länder. Zur Territorialstruktur im Osten Deutschlands 1945-1990. Frankurt/M.: Lang.Google Scholar
  3. Henn, S., Hünnemeyer, V.R., Werner, P. (2017). Thüringen. Von der Wiedervereinigung bis zur Gegenwart. Erfurt: Landeszentrale für politische Bildung.Google Scholar
  4. Jonscher, R. (1993). Kleine thüringische Geschichte. Vom Thüringer Reich bis 1945. Jena: Jenzig Verlag Gabriele Köhler.Google Scholar
  5. Seidel, T. A. (2011). Die evangelische Kirche. In K. Schmitt (Hrsg.). Thüringen. Eine politische Landeskunde (S. 207-229). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  6. Thüringer Verfassungsgerichtshof (2017). Urteil 61/16 vom 9. Juni zum Vorschaltgesetz zur Durchführung der Gebietsreform in Thüringen vom 2. Juli 2016 (ThürGVBl. 2016, S. 242). http://www.thverfgh.thueringen.de/webthfj/webthfj.nsf/$$webservice?openform&thverfgh&entscheidungenZugegriffen am: 17. September 2017.
  7. Vogel, B. (2009). Regieren in Thüringen. Erfahrungen aus der Praxis. In Liedhegener, A., Oppelland, T. (Hrsg.), Parteiendemokratie in der Bewährung. Festschrift für Karl Schmitt (S. 287- 296). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  8. Werner, M (1997). ‚Ich bin ein Durenc‘. Vom Umgang mit der eigenen Geschichte im mittelalterlichen Thüringen. In Hogrebe, W. (Hrsg.). Jenaer Universitätsreden. Philosophische Fakultät. Antrittsvorlesungen I: 1. November 1993 bis 11. April 1994 (S. 73-91). Jena: Friedrich-Schiller Universität.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftFriedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations