Advertisement

‚Khan!‘ – Verfremdung und Serialität als Modi politischer Reflexion in Star Trek

  • Katja Kanzler
Chapter

Zusammenfassung

Katja Kanzler beschäftigt sich in ihrem Beitrag mit dem politische Potential der Serie Star Trek. Sie hat damit ein Genre ausgewählt das in den letzten Jahren in der akademischen Diskussion über Fernsehserien eher in den Hintergrund gerückt ist: die Science Fiction. Science Fiction Serien passen häufig nicht in das eingeführte Schema der sogenannten Qualitätsserien. Sie werden gern als eskapistisch, nicht ernsthaft genug betrachtet und scheinen auch formal nicht ins Muster zu passen weil sie häufig nicht primär als serielle Fortsetzungserzählungen funktionieren, sondern als Episodendramen konzipiert wurden. Anders als so manche Qualitätsserie sind sie allerdings zumeist einem breiten Fernsehpublikum zugänglich und deshalb in der Lage gesellschaftsbezogene Deutungsangebote breit zu zirkulieren. Im Kern des Beitrags steht die Frage, wie solche Serien Reflexionsprozesse über politische Fragen mobilisieren können, wie und wo sie Räume für kritisches Nachdenken und kritische Diskussionen eröffnen. Star Trek ist in besonderer Weise geeignet dieser Frage nachzugehen. Als Kultphänomen mit einer umfangreichen und äußerst vitalen Fankultur illustriert Star Trek eindrücklich, wie Populärkultur ihr Publikum (auch) politisch aktivieren kann – wie sie Diskussionen mobilisiert, die am Objekt einer fiktionalen Welt zutiefst politische Fragen thematisieren.

Schlüsselwörter

Amerikanistik Politik Star Trek Fernsheserie Rassismus Pluralismus Populärkultur Science Fiction 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellen

  1. Abrams, J.J. (Regie) (2009). Star Trek. Los Angeles: Paramount.Google Scholar
  2. Abrams, J.J. (Regie) (2013). Star Trek: Into Darkness. Los Angeles: Paramount.Google Scholar
  3. Bernardi, L. (1998). Star Trek and History: Race-ing Toward a White Future. New Brunswick: Rutgers UP.Google Scholar
  4. Bronfen, E., C. Frey & D. Martyn (2016). Vorwort, In E. Bronfen, C. Frey & D. Martyn (Hrsg.), Noch einmal anders: Zu einer Poetik des Seriellen (S. 7-15). Zürich: Diaphanes.Google Scholar
  5. Daniels, M. (Regie) (1967). „Space Seed“. Star Trek. Los Angeles: Desilu.Google Scholar
  6. Eco, U. (1997), Innovation and Repetition: Between Modern and Post-Modern Aesthetics. In Rocco Capozzi (Hrsg.), Reading Eco: An Anthology (S. 14-33). Bloomington: Indiana UP.Google Scholar
  7. Hills, M. (2002). Fan Cultures. London, Routledge.Google Scholar
  8. James, C.L.R. (1953). Mariners, Renegades, and Castaways: The Story of Herman Melville and the World We Live In. Hanover: UP of New England.Google Scholar
  9. Jenkins, H. (1992). Textual Poachers: Television Fans and Participatory Culture. London: Routledge.Google Scholar
  10. Kanzler, K. (2004). ‘Infinite Diversity in Infinite Combinations’: The Multicultural Evolution of Star Trek. Heidelberg: Universitätsverlag Winter.Google Scholar
  11. Mackenthun, G. (2004). Fictions of the Black Atlantic in American Foundational Literature. London: Routledge.Google Scholar
  12. McCabe, J. & Akass, K. (Hrsg.) (2007). Quality TV: Contemporary American Television and Beyond. London: IB Tauris.Google Scholar
  13. Meyer, N. (Regie) (1982). Star Trek: The Wrath of Khan. Los Angeles: Paramount.Google Scholar
  14. Mittell, J. (2012). Narrative Komplexität im amerikanischen Gegenwartsfernsehen. In F. Kelleter (Hrsg.), Populäre Serialität: Narration – Evolution – Distinktion (S. 97-122). Bielfeld: Transkript.Google Scholar
  15. Mittel, J. (2016). Operational Seriality. Vortrag auf International Conference on Narrative. Amsterdam, 16. Juni 2016. Vgl. https://narrative2016dotcom.files.wordpress.com/2016/06/mittell-operational-seriality-handout.pdf Letzter Aufruf 31. März 2017.
  16. Murray, J. (1997). Hamlet on the Holodeck: The Future of Narrative in Cyberspace. New York: Simon and Schuster.Google Scholar
  17. Roberts, R. (1999). Sexual Generations: Star Trek: The Next Generation and Gender. Urbana: U of Illinois P.Google Scholar
  18. Suvin, D. (1979). Metamorphoses of Science Fiction: On the Poetics and History of a Literary Genre. New Haven: Yale UP.Google Scholar
  19. Tulloch, J. & Jenkins, H. (Hrsg.) (1995). Science Fiction Audiences: Watching Doctor Who and Star Trek. London: Routledge.Google Scholar
  20. Urbanski, H. (2013). The Science Fiction Reboot: Canon, Innovation and Fandom in Refashioned Franchises. Jefferson: McFarland.Google Scholar
  21. Wiggins, T.L. (2013). Dear SF&F Fans: A Lot of the Stuff That You Love Is Racist. https://afrofantasy.net/2013/06/13/dear-sff-fans-a-lot-of-the-stuff-that-you-love-is-racist/Letzter Aufruf: 31. März 2017.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations