Advertisement

Transnationale Strömungen und globale Medienlandschaften: Von den Martial Arts zur deterritorialisierten Appropriation

  • Ivo Ritzer
Chapter
Part of the Medienwissenschaft: Einführungen kompakt book series (MWEK)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird Martial Arts als ein Paradigma medienkultureller Globalisierung reflektiert, wobei sich ein Fokus auf transnationale Zirkulationen von Bildern im globalen Süden ergibt. Es geht hier nicht zuletzt auch um Situierung einer neu entflammten Diskussion um die transnationale Qualität globalisierter Medienlandschaften. Mit Publikationen wie den Sammelbänden Multiculturalism, Postcoloniality and Transnational Media (2003), Transnational Cinema: The Film Reader (2006) oder World Cinemas: Transnational Perspectives (2009) ist in jüngerer Zeit mithin eine neue Konjunktur in der Debatte zu konstatieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BayreuthBayreuthDeutschland

Personalised recommendations