Advertisement

Dekolonisierung und Weltliteratur: Vom globalen Dorf zur planetarischen Medialität

  • Ivo Ritzer
Chapter
Part of the Medienwissenschaft: Einführungen kompakt book series (MWEK)

Zusammenfassung

Das Zusammendenken von Medien und Globalisierung ist so alt wie die Medienwissenschaft selbst. Die Koinzidenz von Dekolonisierung, vor allem auf dem afrikanischen Kontinent, und den Arbeiten von Marshall McLuhan als erstem Theoretiker einer Eigenlogik des Medialen und damit erstem Medientheoretiker sui generis, findet mithin nicht etwa zufällig statt (siehe ausführlich dazu Ritzer 2018c).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität BayreuthBayreuthDeutschland

Personalised recommendations