Advertisement

Systemtheorie und Konflikte

  • Mitja Sienknecht
Chapter

Zusammenfassung

Das Verständnis von Konflikten als „innerstaatlich“ ist heutzutage kaum mehr adäquat. Viele Konflikte konstituieren sich nicht mehr innerstaatlich, sondern werden durch Entwicklungen im weltpolitischen System und durch (vermeintlich) externe Akteure beeinflusst. Sei es in Stellvertreterkriegen während des Kalten Krieges, in sich über Staatsgrenzen hinaus ausbreitenden Kriegen oder aber in der internationalen Konfliktbearbeitung: in fast jedem Konflikt beeinflussen Akteure inter-, trans- oder supranationalen Charakters die Ursachen, den Verlauf und die Folgen von Konflikten und konstituieren damit eine globale Komponente.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations