Arbeitsschutz und Schiffssicherheit, Brandschutz

Chapter

Zusammenfassung

Seit es die Schifffahrt gibt, passieren Unfälle auf See. Spektakuläre Schiffsunglücke wie die der Titanic, Pamir, Exxon Valdez, Estonia, Prestige oder Pallas haben viel Leid für Mensch und Umwelt ausgelöst, aber ohne sie hätte es die großen Fortschritte bei den Sicherheitsvorschriften nicht gegeben.

Haben sich früher die Sicherheitsvorschriften häufig von Flaggenstaat zu Flaggenstaat unterschieden, wird heute die Schiffssicherheit im Wesentlichen durch weltweite Regeln von der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation IMO bestimmt. Bereits seit 1913 gibt es das Internationale Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See – SOLAS-Übereinkommen. Seitdem ist diese Konvention immer weiter fortentwickelt worden. Ferner gehören zu den einschlägigen internationalen Regelungen beispielsweise der International Safety Management Code (ISM), der Sicherheitsaspekte im operativen Schiffsbetrieb sicherstellt, und der International Ship and Port Facility Security Code (ISPS), der seit 2002 die Einhaltung weltweiter Sicherheitsanforderungen gegen Gefahren von außen (z. B. Piraterie, Terrorismus) vorgibt [25].

Neben den vorgenannten völkerrechtlichen Regelungen dienen aber auch eine schier unübersehbare Menge an nationalen rechtlichen und technischen Normen dem Schutz der Mannschaften, Passagiere und dem Schiff selbst. Eine detaillierte Ausführung würde hier den Rahmen sprengen. In diesem Kapitel werden die wesentlichen Aspekte zum Arbeitsschutz an Bord und zur Schiffssicherheit, zu der auch der Brandschutz an Bord gehört, aufgezeigt.

Literatur

Printmedien

  1. 1.
    Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie: Elektronische Seekarten. Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg Rostock (2017)Google Scholar
  2. 2.
    Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie: Lichterführung und Schallsignalanlagen. Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg Rostock (2017)Google Scholar
  3. 3.
    DNV⋅GL, ‘‘RULES FOR CLASSIFICATION – Ships – Part 4: Systems and components, Chapter 11: Fire safety’’, Edition October 2015Google Scholar
  4. 4.
    Donat, H.: Yacht Bordbuch. Delius Klasing, Bielefeld (2004)Google Scholar
  5. 5.
    Dreyer, R., Huth, W.: Sportküstenschifferschein und Sportbootführerschein See. Delius Klasing, Bielefeld (2001)Google Scholar
  6. 6.
    Forell, B.: Niveau der Personensicherheit von Versammlungsstätten – Nachweis nach vfdb-Leitfaden. TU-Braunschweig, Braunschweig (2016)Google Scholar
  7. 7.
    Gebauer, J., Krenz, E.: Marineenzyklopädie. Tosa, Wien (2003)Google Scholar
  8. 8.
    Hahne, J. (Hrsg.): Handbuch Schiffssicherheit. Seehafen Verlag, Hamburg, S. 56 (2012)Google Scholar
  9. 9.
    Hank, O.: „Unfallverhütung bei Aussetzvorrichtungen und Rettungsbooten“, Diplomarbeit, Hochschule Bremen 2010Google Scholar
  10. 10.
    Hannemann, U.: Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis (SRC), UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI). Delius Klasing, Bielefeld (2003)Google Scholar
  11. 11.
    Hochhaus, K.-H.: Vorlesungsskript Schiffshilfsmaschinen, TU Hamburg-Harburg, Stand 10/90Google Scholar
  12. 12.
    Hofbauer, B.-G.: Moderne Seemacht Teil II. Republik Österreich, Bundesminister für Landesverteidigung und Sport, Wien (2015)Google Scholar
  13. 13.
    Kaufhold, F.: Verbrennen und Löschen. Kohlhammer, Stuttgart, Berlin, Köln (1993)Google Scholar
  14. 14.
    Mayer, C.-F., Marquardt, R.-S.: Schiffstechnik und Schiffbautechnologie. Seehafen Verlag, Hamburg (2006)Google Scholar
  15. 15.
    Milek, S.: „Sicherheitrelevante Maßnahmen im Land- und Schiffbau – Brandschutztechnische Betrachtung einer schwimmenden Versammlungsstätte“, Bachelorarbeit an der Hochschule f. Angewandte Wissenschaften Hamburg, Fakultät Life Sciences, 2014Google Scholar
  16. 16.
    Müller, J., Krauß, J.: Handbuch für die Schiffsführung. Springer, Berlin, Heidelberg, New York (1980)Google Scholar
  17. 17.
    Overschmidt, H., Gliewe, R.: Sportbootführerschein Binnen – Segel Motor. Delius Klasing, Bielefeld (2017)Google Scholar
  18. 18.
    Rempe, A., Rodewald, G.: Brandlehre. Kohlhammer, Stuttgart (1993)Google Scholar
  19. 19.
    Verband der Sachversicherer e. V., „Feuerlöschanlagen mit Kohlenstoffdioxid, Planung und Einbau“, Köln (2017)Google Scholar

Internet

  1. 20.
  2. 21.
    https://tuicruises.com/faq/sicherheit/ (Abrufdatum 23. Jan. 2017)
  3. 22.
  4. 23.
  5. 24.
  6. 25.
  7. 26.
  8. 27.
  9. 28.
  10. 29.
  11. 30.
  12. 31.
  13. 32.
  14. 33.
  15. 34.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Duplexweiche (Abrufdatum 24. Juli 2017)
  16. 35.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzband (Abrufdatum 24. Juli 2017)
  17. 36.
    www.amateurfunkpruefung.de (Abrufdatum 28. Dez. 2017)
  18. 37.
    www.a-spe.com (Abrufdatum 28. Dez. 2017)

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.LageDeutschland

Personalised recommendations