Advertisement

Professionalisierung trotz „marktgerechter“ Studiengänge?

  • Carina Fischer
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 30)

Zusammenfassung

Der erhebliche Einfluss der neoliberalen Programmatik auf die Praxis der Sozialen Arbeit ist mittlerweile offenkundig. Umso bedeutender erweisen sich im Post-Wohlfahrtsstaat normative Bezugspunkte und eine berufsethische Fundierung für das professionelle Handeln. Zur Bewältigung der „komplexen, ungewissen, mehrdeutigen sowie von Wert- und politischen Interessenkonflikten geprägten Situationen“ (Dewe 2013, S. 110) bedarf es eines umfassenden „Bewertungs- bzw. Wertwissens im Hinblick auf ethische Entscheidungen“ (Staub-Bernasconi 2013, S. 35; Hervorh. i. Orig.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker-Lenz, Roland/Müller, Silke (2009): Der professionelle Habitus in der sozialen Arbeit. Grundlagen eines Professionsideals. Bern: P. Lang.Google Scholar
  2. Becker-Lenz, Roland/Müller-Hermann, Silke (2013): Die Notwendigkeit von wissenschaftlichem Wissen und die Bedeutung eines professionellen Habitus für die Berufspraxis der Sozialen Arbeit. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität in der Sozialen Arbeit, S. 203–229. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  3. Bourdieu, Pierre (1987): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  4. Bourdieu, Pierre (1993a): Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  5. Bourdieu, Pierre (1993b): Soziologische Fragen. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  6. Dewe, Bernd (2013): Reflexive Sozialarbeit im Spannungsfeld von evidenzbasierter Praxis und demokratischer Rationalität. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität in der Sozialen Arbeit, S. 95–116. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  7. Dörpinghaus, Andreas (2014): Post-Bildung. Vom Unort der Wissenschaft. In: Forschung & Lehre, 21. Jg., H. 7, S. 540–543.Google Scholar
  8. Ebert, Jürgen (2010): Professioneller Habitus. In: Wilken, Udo/Thole, Werner (Hrsg.): Kulturen Sozialer Arbeit, S. 198–207. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  9. Ebert, Jürgen (2012): Erwerb eines professionellen Habitus im Studium der Sozialen Arbeit. Hildesheim: Georg Olms Verlag.Google Scholar
  10. Graßhoff, Gunther/Schweppe, Cornelia (2013): Biographie und Professionalität in der Sozialpädagogik. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität in der Sozialen Arbeit, S. 317–329. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  11. Kalpaka, Annita (2010): Lehr-Lern-Verhältnisse an der Hochschule – „Verdeckten Verhältnissen“ auf der Spur. In: Widersprüche, 30. Jg., H. 115, S. 25–59.Google Scholar
  12. Krais, Beate/Gebauer, Gunter (2014): Habitus. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  13. Metzger, Christiane/Schulmeister, Rolf (2011): Die tatsächliche Workload im Bachelorstudium. Eine empirische Untersuchung durch Zeitbudget-Analysen. In: Nickel, Sigrun (Hrsg.): Der Bologna-Prozess aus Sicht der Hochschulforschung. Analysen und Impulse für die Praxis, S. 68–78. Gütersloh: Centrum für Hochschulentwicklung.Google Scholar
  14. Müller, Silke/Becker-Lenz, Roland (2008): Der professionelle Habitus und seine Bildung in der Sozialen Arbeit. In: neue praxis 38, H. 1, S. 25–41.Google Scholar
  15. Müller-Hermann, Silke/Becker-Lenz, Roland (2012): Krisen als Voraussetzung der Bildung von Professionalität. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität Sozialer Arbeit und Hochschule, S. 33–49. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  16. Müller-Hermann, Silke (2012): Berufswahl und Bewährung. Fallrekonstruktionen zu den Motivlagen von Studierenden der Sozialen Arbeit. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  17. Oevermann, Ulrich (2013): Die Problematik der Strukturlogik des Arbeitsbündnisses und der Dynamik von Übertragung und Gegenübertragung in einer professionalisierten Praxis von Sozialarbeit. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität in der Sozialen Arbeit, S. 119–147. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  18. Otto, Hans-Uwe (2007): Die Jahrhundertchance – ein Zeitfenster zur Selbstbestimmung und Neuordnung von Studium und Professionalität in der Sozialen Arbeit. In: neue praxis, H. 1, S. 107–109.Google Scholar
  19. Otto, Hans-Uwe (2011): Die Ausgeschlossenen. Über die neue Bologna-Norm für Studium und Praxis in der Sozialen Arbeit. In: neue praxis, H. 2, S. 191–193.Google Scholar
  20. Ramm, Michael/Multrus, Frank/Bargel, Tino/Schmidt, Monika (2014): Studiensituation und studentische Orientierungen. 12. Studierendensurvey an Universitäten und Fachhochschulen. Hrsg. v. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Online verfügbar unter: https://www.bmbf.de/pub/12._Studierendensurvey_Langfassung_bf.pdf.
  21. Schneider, Sabine (2012): Jenseits von Forschungsseminaren… In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität Sozialer Arbeit und Hochschule, S. 271–284. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  22. Staub-Bernasconi, Silvia (2012): Der „transformative Dreischritt“ als Vorschlag zur Überwindung der Dichotomie von wissenschaftlicher Disziplin und praktischer Profession. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität Sozialer Arbeit und Hochschule, S. 163–186. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  23. Staub-Bernasconi, Silvia (2013): Der Professionalisierungsdiskurs zur Sozialen Arbeit (SA/SP) im deutschsprachigen Kontext im Spiegel internationaler Ausbildungsstandards. In: Becker-Lenz, Roland/Busse, Stefan/Ehlert, Gudrun/Müller-Hermann, Silke (Hrsg.): Professionalität in der Sozialen Arbeit, S. 23–48. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  24. Tetzer, Michael (2013): Habitus und Haltung – Soziale Arbeit im Kontext des Bologna-Prozesses. Eine reformbedürftige Reform. In: Blaha, Kathrin/Meyer, Christine/Colla, Herbert/Müller-Teusler, Stefan (Hrsg.): Die Person als Organon in der Sozialen Arbeit, S. 395–413. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  25. Thiersch, Hans (2013): Perspektiven einer selbstbestimmten Sozialen Arbeit. In: Stender, Wolfgang/Kröger, Danny (Hrsg.): Soziale Arbeit als kritische Handlungswissenschaft. Beiträge zur (Re-)Politisierung Sozialer Arbeit, S. 15–36. Hannover: Blumhardt Verlag.Google Scholar
  26. von Rosenberg, Florian (2011): Bildung und Habitustransformation. Empirische Rekonstruktionen und bildungstheoretische Reflexionen. Bielefeld: transcript.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Otto-Friedrich-Universität BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations