Advertisement

Der Abschied von der Körperstrafe

Ein Meilenstein auf dem Weg zu pädagogischer Professionalität?
  • Sven Werner
Chapter
Part of the Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit book series (PERSOA, volume 30)

Zusammenfassung

Der nachfolgende Beitrag thematisiert den Abschied von der Körperstrafe aus Feldern der Erziehung und der Fürsorge. Die Sprachfigur des Abschieds verweist auf das Dazwischen zwischen der öffentlichen Delegitimierung der körperlichen Bestrafung von Kindern und Jugendlichen und dem sukzessiven faktischen Verschwinden der Körperstrafe als Instrument der Disziplinierung und Normalisierung, denn grenzverletzende und gewaltförmige Disziplinierungs- und Normalisierungspraktiken gehörten sowohl im Handlungsfeld Schule als auch in der Fürsorgeerziehung bis weit ins zwanzigste Jahrhundert hinein zu den gebräuchlichen Reaktionen auf körperliche, intellektuelle und „sittliche“ Devianz. Im Folgenden wird umrisshaft skizziert, welche Debatten in Deutschland den fast ein halbes Jahrhundert andauernden Prozess der sukzessiven Abschaffung der Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in pädagogischen Feldern kontextuell begleiteten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ackermann, E. (1909): Strafe. In: Rein, Wilhelm (Hrsg.): Enzyklopädisches Handbuch der Pädagogik. 2. Aufl., Band 9, S. 1–12. Langensalza: Beyer & Söhne.Google Scholar
  2. Bach, Wilhelm Karl (1899): Die körperliche Züchtigung in der preußischen Volksschule. Bielefeld: Helmich.Google Scholar
  3. Bettinger, Frank (2000): Der Kriminalitätsdiskurs: Bedeutung und Konsequenzen für eine Kritische Soziale Arbeit. Vortrag, gehalten auf der Tagung „,Gefährdete‘ Jugendliche – Jugendkriminalität und der Ruf nach Strafe“, am 12./13. November 2000 im Hessischen Diakoniezentrum Hephata.Google Scholar
  4. Cohn, Michael (1911): Kinderprügel und Masochismus. In: Zeitschrift für Kinderforschung 16. Jg., H. 6, S. 169–184.Google Scholar
  5. Dudek Peter (2012): ,Liebevolle Züchtigung‘. Ein Mißbrauch der Autorität im Namen der Reformpädagogik. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.Google Scholar
  6. Ellger, Joachim (1914): Fürsorge-Erziehung, Jugendgericht und Jugendgefängnis, die staatlichen Maßregeln gegen die Verwahrlosung und Kriminalität Jugendlicher. In: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 35, S. 660–675.Google Scholar
  7. Fahrnberger, J. (1912): Über den Mißbrauch der Elternmacht und Elternrechte. In: Zeitschrift für Kinderforschung 17. Jg., H. 1, S. 26–27.Google Scholar
  8. Foucault, Michel (1976): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Frankfurt/M.: Suhrkamp.Google Scholar
  9. Goerth, Albrecht (1902): Die Erziehung zu Gehorsam und Ordnungsliebe. In: Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung 54. Jg., H. 37, 38, S. 439–440, 461–464.Google Scholar
  10. Hafeneger, Benno (2011): Strafen, prügeln, missbrauchen. Gewalt in der Pädagogik. Frankfurt/M.: Brandes & Apsel.Google Scholar
  11. Hanselmann-Heufemann, Heinrich (1916): Die Arbeitslehrkolonie und Beobachtungsanstalt Steinmühle (Obererlenbach, Kreis Friedberg i. H.). Erzieherische Aufgaben und grundsätzliche Bedeutung der Organisation. In: Zeitschrift für Kinderforschung 21. Jg., H. 2, 3, S.117–132, 233–248.Google Scholar
  12. Hävernick, Walter (1964): „Schläge“ als Strafe. Ein Bestandteil der heutigen Familiensitte in volkskundlicher Sicht. Hamburg: Verlag Hamburger Museumsverein.Google Scholar
  13. Kessl, Fabian (2011): Punitivität in der Sozialen Arbeit. Von der Normalisierungs- zur Kontrollgesellschaft. In: Dollinger, Bernd/Schmidt-Semisch, Henning (Hrsg.): Gerechte Ausgrenzung? Wohlfahrtsproduktion und die neue Lust am Strafen, S. 131–143. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  14. Kiefer, Otto (1904): Die körperliche Züchtigung bei der Kindererziehung in Geschichte und Beurteilung. Ein Buch für Eltern und Erzieher. Berlin: Kohler.Google Scholar
  15. Kiefer, Otto (1908): Die Prügelstrafe in der Erziehung. Langensalza: Beyer & Söhne.Google Scholar
  16. Kuhn-Kelly, [] (1910): Lüge und Ohrfeige. Eine Studie auf dem Gebiete der psychologischen Kinderforschung und der Heilpädagogik. In: Zeitschrift für Kinderforschung 15. Jg., H. 3, 4, S. 72–82, 101–108.Google Scholar
  17. Landsberg, Julius Ferdinand (1908): Das Recht der Zwangs- und Fürsorgeerziehung. Einführung, Kritik, Vorschläge. Berlin/Leipzig: W. Rothschild.Google Scholar
  18. Lutz, Tilman (2010): Soziale Arbeit im Kontrolldiskurs. Jugendhilfe und ihre Akteure in postwohlfahrtsstaatlichen Gesellschaften. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  19. Mönkemöller, Otto (1914): Die Strafe in der Fürsorgeerziehung. In: Zeitschrift für Kinderforschung 19. Jg., H. 1, 2, 3, 4, 5, S. 24–27, 85–93, 148–155, 209–215, 282–288.Google Scholar
  20. Müller-Münch, Ingrid (2012): Die geprügelte Generation. Kochlöffel, Rohrstock und die Folgen. 3. Aufl. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  21. Niemeyer, Christian (2003): Sozialpädagogik als Wissenschaft und Profession. Grundlagen, Kontroversen, Perspektiven. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  22. o.A. (1895): Die psychologische Grundlage der Strafe mit besonderer Bezugnahme auf die körperliche Züchtigung. In: Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 47. Jg., H. 13, Seite 123–125.Google Scholar
  23. o.A. (1897): Die Ursachen des allzuhäufigen Gebrauchs des Züchtigungsrechts. In: Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung,49. Jg., H. 8, S. 71–74.Google Scholar
  24. o.A. (1903): Befreiung der Schule von der Kirche! In: Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 55. Jg., H. 13, S. 149–151.Google Scholar
  25. Oetloff, Hermann (1891): Die Überschreitungen des Züchtigungsrechts. Neuwied/Leipzig: Heuser.Google Scholar
  26. Ortlieb, Wilhelm (1911): Strafen in der Fortbildungsschule. Mit besonderer Berücksichtigung des Züchtigungsrechts. Breslau: Priebatsch.Google Scholar
  27. Peters, Karl Gustav (1926): Um die Seele der Asozialen. Beiträge zur Lösung im pädagogischen und wohlfahrtspflegerischen Sinne. Freiburg im Breisgau: Caritasverlag.Google Scholar
  28. Priester, Jens-Michael (1999): Das Ende des Züchtigungsrechts. Eine historische, dogmatische und straftheoretische Untersuchung. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  29. Rohrbach, Jürgen (1962): Die körperliche Züchtigung in der Volksschule. Eine pädagogische und rechtliche Betrachtung. Essen: Neue Deutsche Schule.Google Scholar
  30. Stechow, Elisabeth v. (2015): Von Störern, Zerstreuten und ADHS-Kindern. Eine Analyse historischer Sichtweisen und Diskurse auf die Bedeutung von Ruhe und Aufmerksamkeit im Unterricht vom 16. bis zum 21. Jahrhundert. Bad Heilbrunn: Klinkhardt Verlag.Google Scholar
  31. Stengel, Georg (1898): Pädagogische Würdigung des Disziplinarmittels der Körperstrafe. In: Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 50. Jg., H. 11, S. 95–97, 109–111, 121–122.Google Scholar
  32. Sturges, Octavius (1901): Schularbeit und Schulzucht in ihrer Bedeutung hinsichtlich der Entstehung von Chorea. Übersetzt von []. Wiedeburg. In: Zeitschrift für Kinderforschung, 6. Jg., H. 1, S. 22–31.Google Scholar
  33. Trüper, Johann (1906): Zur Frage der Behandlung unserer jugendlichen Missetäter. 1. Ein Fehlschlag unserer Fürsorgeerziehung. In: Zeitschrift für Kinderforschung 11. Jg. H. 5, S. 138–144.Google Scholar
  34. Trüper, Johann (1911): Mieltschin. Das Anstaltspersonal an den in Preussen vorhandenen Fürsorge-Erziehungsanstalten. In: Zeitschrift für Kinderforschung 16. Jg. H. 5, S. 129–142.Google Scholar
  35. Turmel, André (2008): Das normale Kind: Zwischen Kategorisierung, Statistik und Entwicklung. In: Kelle, Helga/Tervooren, Anja (Hrsg.) (2008): Ganz normale Kinder. Heterogenität und Standardisierung kindlicher Entwicklung, S. 17–40. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  36. Ufer, Christian (1907): Prügelstrafe und Simulation bei Kindern. In: Zeitschrift für Kinderforschung, 12. Jg., H. 4, S. 125–127.Google Scholar
  37. Wensierski, Peter (2006): Schläge im Namen des Herrn. Die verdrängte Geschichte der Heimkinder in der Bundesrepublik. München: Spiegel.Google Scholar
  38. Werner, Sven (2017): Wie aus Kindern Patient_innen wurden. Krankheits- und Störungsbilder vor dem Hintergrund pädagogischer Defizitkonstruktionen. In: Stenger, Ursula/Nolte, Doris/Edelmann, David/Schulz, Marc (Hrsg.): Diversität in der Pädagogik der frühen Kindheit. Im Spannungsfeld zwischen Konstruktion und Normativität, S. 219–233. Weinheim/Basel: Beltz Juventa.Google Scholar
  39. Wrede, Richard (1908/2004): Die Körperstrafe bei allen Völkern von der Urzeit bis zum 20. Jahrhundert. Kulturgeschichtliche Studien. Nachdruck. Wiesbaden: Marix.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations