Advertisement

Zusammenfassung

Der dieselmotorische Betrieb ist gekennzeichnet durch eine nicht-vorgemischte Verbrennung, bei der Brennstoff in die zuvor hoch komprimierte, heiße Verbrennungsluft im Brennraum eingespritzt wird. Zur Bildung eines lokal selbstzündfähigen Gemisches steht aufgrund der separaten Brennstoffzufuhr nahe dem oberen Totpunkt nur wenig Zeit zur Verfügung, sodass die Energieumsetzung maßgeblich von der Einspritz- und Gemischbildungsgeschwindigkeit abhängt. Bedingt durch die heterogene Gemischbildung kommt es anders als bei der ottomotorischen Verbrennung zu keiner turbulenten Flammenausbreitung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.IVK, Fakultät 7 / Lehrstuhl für FahrzeugUniversität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations