Advertisement

Reduktion der Komplexität am konkreten Beispiel der GH Mobile

  • Bernd Heesen
  • Wolfgang Gruber
Chapter

Zusammenfassung

Als wir die Bilanz und GuV Position für Position im ersten Schritt analysiert haben, ist uns ja bereits aufgefallen, dass beide Zahlenwerke über zahlreiche Untergliederungen verfügen, die den Laien bereits abschrecken. Es wirkt komplex oder sogar zu komplex.

Auch wenn Sie gesehen haben, dass diese Komplexität eigentlich eine Scheinkomplexität ist. Denn wir sind langsam durch die Positionen gegangen und haben auch ohne Fachkenntnisse bereits im ersten Schritt tiefgehende Erkenntnisse gewonnen und Sie haben die Komplexität überwunden.

Trotzdem brauchen wir nicht alle Unterpunkte und auch wir arbeiten viel lieber mit Zahlenwerken, die „komprimierter“ sind. Und genau hier sind wir wieder bei einem Ziel dieses Buches: Vereinfachung.

Deswegen wollen wir jetzt auch versuchen, die Komplexität zu reduzieren, ohne Abstriche bei der Aussagekraft zu erhalten. Wir werden die Bilanz und die GuV in der Tat komprimieren!

Stellen wir uns einmal einen Schraubstock in einer Werkstatt vor. Wir spannen ein flexibles Werkstück ein und pressen es zusammen. Es verändert sich zwar die physische Größe oder der Umfang, aber inhaltlich sehen wir keine (negativen) Veränderungen.

So wollen wir es auch mit unserer Bilanz und der GuV machen. Wir werden im Folgenden aus den detaillierten Zahlenwerken eine
  • Struktur‐Bilanz,

  • Struktur‐GuV.

erstellen.

Dazu reduzieren wir die Positionen der Bilanz und GuV auf das Notwendige. Wir starten mit der Bilanz und hier mit den Aktiva.

Was brauchen wir denn wirklich?

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.MarktschellenbergDeutschland
  2. 2.WelsÖsterreich

Personalised recommendations