Advertisement

Parteien, Europäisierung und die Politisierung der europäischen Integration

Eine vergleichende Betrachtung Deutschlands und Frankreichs
  • Claudia WiesnerEmail author
Chapter
Part of the Vergleichende Politikwissenschaft book series (VGPO)

Zusammenfassung

Der Beitrag argumentiert entlang von vier Thesen zur Rolle politischer Parteien in der Politisierung der EU, die den bisherigen Stand der wissenschaftlichen Debatte weiterführen. Die Thesen werden im Rahmen eines deutsch-französischen Vergleichs auf ihre Tragfähigkeit hin diskutiert. Die Analyse basiert auf der vergleichenden Analyse des deutschen und französischen Pressediskurses zum EU-Verfassungsvertrag 2005 sowie Dokumenten und Sekundärliteratur zu den Parteiensystemen. Der Beitrag betrachtet auf dieser Basis die deutschen und französischen Parteiensysteme und insbesondere deren Veränderungen seit den 1990er Jahren und geht dabei der leitenden Frage nach, wieso die europäische Integration in einem Fall (Frankreich) zu starken Veränderungen im Parteiensystem und einer starken parteipolitischen Politisierung der Integration führte, im anderen Fall (Deutschland) aber nicht.

Schlagworte

Deutschland Frankreich Politisierung Europäisierung Parteien Europäische Integration Presse Diskurse 

Abstract

The chapter raises four arguments regarding political parties and their role in the politicization of European integration. The aim of the chapter is to advance the state of the art in the debate regarding these arguments, which will be applied in the course of a Franco-German comparison that is based on a comparative analysis of press discourses on the EU Constitutional Treaty in 2005 in Germany and France, as well as documents on the political parties and secondary literature. On this basis, the chapter analyses the French and German party systems and especially their changes since the 1990s. The leading question is why European integration in one case (France) brought about decisive changes and a notable polarisation in the party system, while in the other case (Germany) neither took place.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. ALDE. 2016a. ALDE National Delegations. http://www.alde.eu/alde-group/national-delegation-elected-meps/. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  2. ALDE. 2016b. ALDE Party Members. http://www.aldeparty.eu/en/members/political-parties. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  3. Balme, R., und C. Woll. 2005. France: Between Integration and National Sovereignty. In The member states and the European Union, Hrsg. S. Bulmer, und C. Lequesne, 97–118. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  4. Beichelt, T. 2009. Deutschland und Europa. Die Europäisierung des politischen Systems. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  5. Berstein, S., Hrsg. 2003. Les cultures politiques en France. Paris: Seuil.Google Scholar
  6. Bundesministerium für Justiz. 2010. Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in der Fassung vom 29. Juli 2009. http://www.gesetze-im-internet.de/gg/. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  7. Bundeswahlleiter. 2016. Ergebnisse früherer Europawahlen. http://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/downloads/ew_ab79_ergebnisse.pdf. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  8. Bundeszentrale für politische Bildung. 2010a. Bundestagswahlen 1949-2009. http://www.bpb.de/fsd/wahlspezial/index_flash.php#. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  9. Bundeszentrale für politische Bildung. 2010b. Mitgliederentwicklung der Parteien. http://www.bpb.de/files/IMO9KZ.pdf. Zugegriffen: 26. März 2010.
  10. Chevènement, J.-P. 2016. Jean-Pierre Chevènement (persönliche Homepage). http://www.chevenement.fr. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  11. Cole, A. 2000. Das französische Parteiensystem in den 90er Jahren. Wandlungstendenzen und Erklärungsmuster. In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, J. Schmidt, I. Stephan, 35–56. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  12. De Wilde, P. 2011. No Polity for Old Politics? A Framework for Analyzing the Politicization of European Integration. Journal of European Integration 33 (5): 559–75.  https://doi.org/10.1080/07036337.2010.546849.
  13. Der Spiegel. 2009a. Europa-Streit. CSU-Spitze rangelt mit eigenen Abgeordneten. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,634587,00.html. Zugegriffen: 1. April 2010.
  14. Der Spiegel. 2009b. Lafontaine-Kritiker Wechselberg verlässt die Linke. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,624670,00.html. Zugegriffen: 31. März 2010
  15. Der Spiegel. 2009c. Linke EU-Abgeordnete Kaufmann wechselt zur SPD. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,624834,00.html. Zugegriffen: 31. März 2010
  16. Der Spiegel. 2009d. Streit in der Union. CSU geht beim Lissabon-Vertrag auf Konfliktkurs. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,634028,00.html. Zugegriffen: 1. April 2010
  17. Deutscher Bundestag. 2010a. Plenarprotokoll 15/175. http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/15/15175.pdf. Zugegriffen: 31. März 2010
  18. Deutscher Bundestag. 2010b. Plenarprotokoll 16/157. http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/16/16157.pdf. Zugegriffen: 1. April 2010.
  19. DLF. 2016. Les membres de notre mouvement. http://www.debout-la-france.fr/membres. Zugegriffen: 29. Juni 2016.
  20. Dolezal, M, S. Hutter, und R. Becker. 2016. In Politicising Europe: Integration and mass politics, Hrsg. S. Hutter, E. Grande, und H. Kriesi, 112–134. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  21. Eilfort, M. 2000. Die Parteien der Mitte / UDF. In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, J. Schmidt, I. Stephan, 173–195. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  22. European Green Party. 2016. Learn about the EGP. https://europeangreens.eu/learn-aboutegp. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  23. Europäisches Parlament. 2016. Sitzverteilung | Mitglieder. http://www.europarl.europa.eu/meps/de/hemicycle.html. Zugegriffen: 29. Juni 2016.
  24. European Left und Nordic Green Left. 2016. Who´s who. http://www.guengl.eu/showPage.jsp?ID=10. Zugegriffen: 23. Oktober 2016.
  25. European Left Party. 2016. Member Parties. http://www.european-left.org/about-el/member-parties. Zugegriffen: 23. Oktober 2016.
  26. FAZ.NET. 2011. FDP-Mitgliederentscheid: Knapper Sieg über Euro-Skeptiker – Inland – FAZ. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fdp-mitgliederentscheid-knapper-siegueber-euro-skeptiker-11565818.html. Zugegriffen: 29. Oktober 2012.
  27. Grotz, F. 2007. Europäisierung und nationale Staatsorganisation. Institutionenpolitik in föderalen und unitarischen EU-Staaten. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  28. Hangen, C. 2000. Les Verts. In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, J. Schmidt, I. Stephan, 243–265. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  29. Hartmann, J. 2000. Westliche Regierungssysteme: Parlamentarismus, präsidentielles und semi-präsidentielles Regierungssystem. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  30. Hooghe, L, G. Marks, und C. J. Wilson. 2002. Does Left/Right Structure Party Positions on European Integration? Comparative Political Studies 35: 965–89. http://cps.sagepub.com.ezproxy.eui.eu/content/35/8/965.abstract. Zugegriffen: 6. Oktober 2016.
  31. Hüser, D. 2000. Französische Parteien zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert. In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, J. Schmidt, I. Stephan, 15–33. Opladen: Leske +Budrich.Google Scholar
  32. Kauppi, N., K. Palonen, und C. Wiesner. 2016. The Politification and Politicisation of the EU. Redescriptions: political thought, conceptual history and feminist theory 19 (1): 72-90.Google Scholar
  33. Knodt, M., und N. Staeck. 1999. Shifting paradigms: Reflecting Germany´s European policy. http://eiop.or.at/eiop/texte/1999-003.htm. Zugegriffen: 30.06.2017
  34. Lees, C. 2002. Dark Matter: Institutional Constraints and the Failure of Party Based Euroscepticism in Germany. Political Studies 50 (2): 244–67.Google Scholar
  35. Marcussen, M., T. Risse, D. Engelmann-Martin, H.-J. Knopf, und K. Roscher. 2001. Constructing Europe? The Evolution of Nation-State Identities. In The social construction of Europe, Hrsg. T. Christiansen, K. E. Jorgensen, und A. Wiener, 101–120. London [u.a.]: SAGE.Google Scholar
  36. Mendras, H., und L. D. Fresney. 2007. Francais, comme vous avez changé. Paris: Seuil / L´Aube.Google Scholar
  37. Mény, Y. 2006. Le système politique français. Paris: Monchrestien.Google Scholar
  38. Ministère des Affaires Étrangères. 2010. Panorama der Parteien Frankreichs. http://www.diplomatie.gouv.fr/de/article_imprim.php3?id_article=3517. Zugegriffen: 31. März 2010.
  39. Minkenberg, M. 2000. Der Front National. In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J Schild, J Schmidt, I. Stephan, 267–288. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  40. MPF. 2016. Mouvement Pour la France (Homepage). http://www.pourlafrance.fr. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  41. MRC. 2016. Mouvement Républicain et Citoyen (Hompage des MRC). http://www.mrcfrance.org. Zugegriffen: 24. Oktober 2016.
  42. Niedermayer, O. 2006. Das Parteiensystem Deutschlands. In Die Parteiensysteme Westeuropas, Hrsg. O. Niedermayer, 109–133. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  43. Obrecht, M. 2000. Die Parti Communiste Francais (PCF). In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, K. Schmidt, und I. Stephan, 221–241. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  44. Offerlé, M. 2004. Sociologie de la vie politique francaise. Paris: La Découverte.Google Scholar
  45. Palonen, K. 1998. Das „Weber‘sche Moment“: Zur Kontingenz des Politischen. Opladen [u.a.]: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  46. Palonen, K. 2006. The struggle with time: A conceptual history of ‘politics’ as an activity. Politische Theorie Bd. 3. Hamburg: Lit.Google Scholar
  47. Perrineau, P., Hrsg, A. Colin, Recherchen. 2013. La décision électorale en 2012. Paris: A. Colin.Google Scholar
  48. Perrineau, P., und C. Ysmal, Hrsg. 2003. Le Vote de tous les refus. Les élections présidentielles et législatives 2002. Paris: Presses de Sciences Po.Google Scholar
  49. PG 2016. Le Parti de Gauche. https://www.lepartidegauche.fr/. Zugegriffen: 29. Juni 2016.
  50. Pütz, C. 2000. Rolle und Funktion der Parteien in der V. Republik. In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, J. Schmidt, und I. Stephan, 77–98. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  51. Raynaud, P. 2006. L’extrème gauche plurielle: entre une démocratie radicale et révolution. Paris: Éditions Autrement. Hrsg, S. Ruß, J. Schild, J. Schmidt, und I. Stephan, Hrsg. 2000. Parteien in Frankreich: Kontinuität und Wandel in der V. Republik. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  52. Schild, J. 2002. Nationale und europäische Identitäten – komplementär oder unvereinbar? Orientierungen von Deutschen und Franzosen im europäischen Mehrebenensystem. In Die Zukunft von Nationalstaaten in der europäischen Integration. Deutsche und französische Perspektiven, Hrsg. M. Meimeth, und J. Schild, 81–172. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  53. Schmidt, J. 2000. Rassemblement pour la République (RPR). In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, K. Schmidt, und I. Stephan, 197–219. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  54. Schmidt, M. G. 2010. Das politische System Deutschlands. Institutionen, Willensbildung und Politikfelder. Bonn: Bundeszentrale für Politische Bildung.Google Scholar
  55. Schmidt, V. A. 2005. Die Reformfähigkeit Frankreichs im Vergleich. Staatsvermächtnis, politische Institutionen und Diskurse. In Frankreich-Jahrbuch 2004. Reformpolitik in Frankreich, Hrsg. Deutsch-Französisches Institut, 47–80. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  56. Schmidt, V. A. 2006. Democracy in Europe: the EU and national polities. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  57. SPIEGEL ONLINE. 2012a. ESM-Abstimmung: Koalition verfehlt Kanzlermehrheit – SPIEGEL ONLINE. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/esm-abstimmung-koalition-verfehlt-kanzlermehrheit-a-841826.html. Zugegriffen: 29. Oktober 2012.
  58. SPIEGEL ONLINE. 2012b. ESM-Verfassungsklage: 37.000 Bürger klagen gegen Euro-Rettungsschirm – SPIEGEL ONLINE. http://www.spiegel.de/politik/ausland/esm-verfassungsklage-37-000-buerger-klagen-gegen-euro-rettungsschirm-a-853812.html. Zugegriffen: 29. Oktober 2012.
  59. Statham, P., and H.-J. Trenz. 2013. The politicization of Europe: Contesting the constitution in the mass media. Routledge studies on democratising Europe. New York: Routledge.Google Scholar
  60. Stephan, I. 2000. Die Parti Socialiste (PS). In Parteien in Frankreich, Hrsg. S. Ruß, J. Schild, J. Schmidt, und I. Stephan, 147–171. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  61. Sturm, R., und H. Pehle. 2005. Das neue deutsche Regierungssystem. Die Europäisierung von Institutionen, Entscheidungsprozessen und Politikfeldern in der Bundesrepublik Deutschland. 2. Aufl. Wiesbaden: VS.Google Scholar
  62. Teschner, J. 2000. No longer Europe´s Europhiles? Euroscepticism in Germany in the 1990s. Journal of European Integration 22 (1): 55–86.Google Scholar
  63. Waters, S. 2004. Mobilising against Globalisation: Attac and the French Intellectuals. West European Politics 27 (5): 854–74.Google Scholar
  64. Weßels, B. 2003. Parlamentarier in Europa und europäische Integration: Einstellungen zur zukünftigen politischen Ordnung und zum institutionellen Wandel der europäischen Union. In Europäische Integration in der öffentlichen Meinung, Hrsg. Frank Brettschneider, 363–94. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  65. Westle, B., und N Staeck. 1998. Nationale Parteien als Vermittlungsinstanzen europäischer Politik? Das Beispiel der Debatte um die Einführung des Euro. In Europa der Bürger? Voraussetzungen, Alternativen, Konsequenzen, Hrsg. T. König, E. Rieger, und H. Schmitt, 266–94. Frankfurt/Main [u.a.]: Campus.Google Scholar
  66. Wiesner, C. 2014. Demokratisierung der EU durch nationale Europadiskurse? Strukturen und Prozesse europäischer Identitätsbildung im deutsch-französischen Vergleich. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  67. Winock, M. 2003. La France Politique. Paris: Seuil.Google Scholar
  68. Zürn, M., M. Binder, und M. Ecker-Ehrhardt. 2012. International authority and its politicization. International Theory 4 (1): 69–106.  https://doi.org/10.1017/s1752971912000012.
  69. Zürn, M. 2015. Opening up Europe: Next steps in politicisation research. West European Politics 39 (1): 164–82.  https://doi.org/10.1080/01402382.2015.1081513.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität MarburgMarburgDeutschland

Personalised recommendations