Advertisement

Stiftungsarbeit als Inkubator

  • Tobias LeipprandEmail author
  • Markus Piduhn
  • Michael Schwarz
  • Oliver Triebel
Chapter

Zusammenfassung

Stiftungen wollen langfristig Wirkung erzielen und trotzdem Raum für Innovation bieten. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen geht das nur, wenn sie mit ihren Mitteln immer wieder neue Projekte und Ideen anstoßen. Das bedeutet aber, dass Stiftungen gemeinsam mit ihren Förderpartnern Wege suchen müssen, um nach einer Anschubfinanzierung einen „Exit“ zu vollziehen, sich also als Förderer zurückzuziehen. Am Beispiel der Organisation LEAD zeigt der Beitrag, wie solch ein Exit funktionieren kann. Denn LEAD wächst mittlerweile eigenständig, auch wenn die Förderung durch die Stiftung Mercator nun rückläufig ist. Es ergeben sich fünf konkrete Handlungsempfehlungen für Stiftungen.

Weiterführende Literatur

  1. Lead (2016) Think like a Startup: Führungsimpulse für etablierte Unternehmen? LEAD, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Tobias Leipprand
    • 1
    Email author
  • Markus Piduhn
    • 2
  • Michael Schwarz
    • 3
  • Oliver Triebel
    • 4
  1. 1.LEAD Academy GmbHBerlinDeutschland
  2. 2.Stiftung MercatorEssenDeutschland
  3. 3.Stiftung MercatorBerlinDeutschland
  4. 4.LEAD Mindsets & CapabilitiesBerlinDeutschland

Personalised recommendations