Advertisement

Mit Collective Impact und Social Entrepreneurship im Ökosystem wirken: 7 Impulse aus dem Projekt „Bildung als Chance“

  • Ben SahlmüllerEmail author
  • Ira Nazlier
  • Rupert Antes
Chapter

Zusammenfassung

In einer vernetzten Gesellschaft ist es wichtig, gesellschaftlichen Wandel ganzheitlich zu gestalten. Indem sie Erfahrungen, Ressourcen und ein diverses Netzwerk zusammenbringen, können Stiftungen dabei eine besondere Rolle einnehmen. Anhand des Bildungsprojekts „Bildung als Chance“ zeigen wir, wie Stiftungen einen Collective Impact-Ansatz mit sozialunternehmerischen Ideen verbinden können, um systemisch zu wirken. Die Fallstudie zeigt, dass das Potenzial von Stiftungen darin liegt, als Gestalter eines Ökosystems diverser Partner zu wirken. Ein Gestalter, der die diversen Partner zusammenführt und gemeinschaftlich mit ihnen ein größeres Wirken entfaltet.

Literatur

  1. Baumanns M et al (2015) Die Haltung entscheidet. Neue Führungspraxis für die digitale Welt. LEAD Research Series, BerlinGoogle Scholar
  2. Baumanns M, Bidmon C, Sahlmüller B (2016) Mythos Start-up – Führungsimpulse für etablierte Unternehmen? LEAD Research Series, BerlinGoogle Scholar
  3. Jäger U, Beyes T (2008) Von der Kunst des Balancierens. Haupt, BernGoogle Scholar
  4. Schnitzlein D (2013) Wenig Chancengleichheit in Deutschland: Familienhintergrund prägt eigenen ökonomischen Erfolg. DIW Wochenbericht 4:3–10Google Scholar
  5. Stadt Duisburg, EG DU Entwicklungsgesellschaft (2017) Soziale Stadt NRW – Duisburg-Marxloh Managementfassung des Integrierten Handlungskonzepts. https://www2.duisburg.de/micro/eg-du/medienneu/3001_IHK_DU-Marxloh_Managementfassung_2017.pdf. Zugegriffen: 25. Juni 2017

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.LEAD Academy gGmbHBerlinDeutschland
  2. 2.Haniel StiftungDuisburgDeutschland

Personalised recommendations