Advertisement

Armut und soziale Ausgrenzung: Ein multidisziplinäres Forschungsfeld

  • Ernst-Ulrich Huster
  • Jürgen Boeckh
  • Hildegard Mogge-Grotjahn
Chapter

Zusammenfassung

Armut ist ganz offensichtlich eine die verschiedensten gesellschaftlichen Formationen überdauernde – quasi zeitlose – Tatsache Armut gehört zur Menschheitsgeschichte als Teil der Gestaltung von Lebensbedingungen, nicht aber zum Menschen im Sinne einer anthropologischen Konstante bzw Gesetzesmäßigkeit. Und so ist Armut nicht nur die „schlimmste Art der Unfreiheit“ (A. Stolypin, russ Premierminister 1906–1911), sondern bringt immer auch soziale Akteure hervor, die versuchen, diese Verletzung von Menschenrecht zu überwinden Es waren und sind individuelle und kollektive Akteure, die private wie öffentliche Ressourcen, Strategien und Perspektiven zur Armutsbekämpfung mobilisieren bzw entwickeln wollen – vom kleinen Wirkungskreis des Einzelnen bis hin zu weltweiten Interventionen internationaler und supranationaler Institutionen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  • Ernst-Ulrich Huster
    • 1
  • Jürgen Boeckh
    • 2
  • Hildegard Mogge-Grotjahn
    • 1
  1. 1.EvH Rheinland-Westfalen-LippeBochumDeutschland
  2. 2.Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften - Hochschule Braunschweig/WolfenbüttelWolfenbüttelDeutschland

Personalised recommendations