Advertisement

Zwischenlagerung hoch radioaktiver, Wärme entwickelnder Abfälle in Deutschland – ein Überblick

Chapter
Part of the Energie in Naturwissenschaft, Technik, Wirtschaft und Gesellschaft book series (ENTWG)

Zusammenfassung

Zurzeit werden bestrahlte Brennelemente und zurückgeführte verglaste Abfälle aus der Wiederaufarbeitung in für 40 Jahre genehmigten Oberflächenanlagen zwischengelagert. Dort warten sie auf weitere Entsorgungsschritte, deren Ziel in Deutschland aktuell die Verbringung in ein Endlager ist. Es zeichnet sich spätestens seit Inkrafttreten des Standortauswahlgesetzes im Jahre 2013 ab, dass die derzeit gültigen Aufbewahrungsgenehmigungen erloschen sein werden, bevor ein betriebsbereites Endlager für diese Abfallarten zur Verfügung steht. Aus dieser Situation ergeben sich zahlreiche, zum Teil unerwartete Herausforderungen auf technischer, gesellschaftlicher und juristischer Ebene, von denen im vorliegenden Band einige wesentliche Aspekte benannt, eingeordnet und diskutiert werden.

Die Einführung gibt einen Überblick über die Historie und die in Deutschland in Betrieb befindlichen Anlagen zur Zwischenlagerung, deren Gestalt und Eigenschaften sich jeweils aus den zum Zeitpunkt der Konzeptionierung und Errichtung geltenden Randbedingungen ableiten lassen.

Literatur

  1. [BfE 2017a]
    Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (2017) BfE – Bauweise, http://www.bfe.bund.de/DE/ne/zwischenlager/dezentral/bauweise/bauweise_node.html, Zugegriffen: 17. März 2017
  2. [BfE 2017b]
    Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (2017) BfE – Glossar, http://www.bfe.bund.de/DE/service/glossar/glossar_node.html, Zugegriffen: 17. März 2017
  3. [BfE 2017c]
    Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (2017) BfE – Stand der Genehmigungsverfahren – Standort-Zwischenlager Obrigheim (Baden-Würtemberg), https://www.bfe.bund.de/DE/ne/zwischenlager/dezentral/genehmigung/kwo.html, Zugegriffen: 10. März 2017
  4. [BfE 2017d]
    Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (2017) BfE – Zwischenlager Gorleben, https://www.bfe.bund.de/DE/ne/zwischenlager/zentral/gorleben/gorleben_node.html, Zugegriffen: 10. März 2017
  5. [BfE 2017e]
    Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (2017) BfE – Zwischenlager Ahaus, https://www.bfe.bund.de/DE/ne/zwischenlager/zentral/ahaus/ahaus_node.html, Zugegriffen: 10. März 2017
  6. [BfE 2017f]
    Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (2017) BfE – Zwischenlager Nord (bei Lubmin), https://www.bfe.bund.de/DE/ne/zwischenlager/zentral/nord/nord_node.html, Zugegriffen: 10. März 2017
  7. [BfS 2008]
    Bundesamt für Strahlenschutz (2008) Dezentrale Zwischenlager: Bausteine zur Entsorgung radioaktiver Abfälle.Google Scholar
  8. [BMUB 2016]
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (2016) Die Entwicklungen in Deutschland nach der Reaktorkatastrophe in Japan, http://www.bmub.bund.de/themen/atomenergie-strahlenschutz/nukleare-sicherheit/tschernobyl-und-die-folgen/fukushima-folgemassnahmen/ueberblick/, Zugegriffen: 10. März 2017
  9. [BMWi 2008]
    Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Hrsg.) (2008) Endlagerung hochradioaktiver Abfälle in Deutschland – Das Endlagerprojekt Gorleben.Google Scholar
  10. [Brejora/Krüper 2000]
    Brejora S, Krüper A (2000) Projekt: Standort-Zwischenlager Lingen (SZL). In: atw – Internationale Zeitschrift für Kernenergie, 45. Jg, Heft 12Google Scholar
  11. [EWN 2017]
    Entsorgungswerk für Nuklearanlagen (EWN) (2017) ZLN-TBL – EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen, http://www.ewn-gmbh.de/projekte/zln-transportbehaelterlager/, Zugegriffen: 17. März 2017
  12. [Flügge/Brejora 2000]
    Flügge H, Brejora S (2000) Standort-Zwischenlager für abgebrannte Brennelemente. In: atw – Internationale Zeitschrift für Kernenergie, 45. Jg. (2000), Heft 11Google Scholar
  13. [Geiser et al. 2001]
    Geiser H, Gräber U, Rittscher D, Schwickert F-W, Steiner E K (2001) Standortzwischenlager mit KONVOI-Konzept. In: Sonderdruck aus atw – Internationale Zeitschrift für Kernenergie, 46. Jg., Heft 4Google Scholar
  14. [GNS 2014]
    Gesellschaft für Nuklear-Service mbH (2014) CASTOR® V/52. Transport- und Lagerbehälter für Brennelemente (SWR), (Produktdatenblatt)Google Scholar
  15. [GNS 2015]
    Gesellschaft für Nuklear-Service mbH (2015) Das Zwischenlager Ahaus. Download unter www.gns.de/binary.ashx/~default.download/28237, Zugegriffen: 10. März 2017
  16. [GRS 2016]
    Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH (2016) GRS-S-56: Fukushima Daiichi, 11. März 2011. Unfallablauf | Radiologische Folgen. 5. überarbeitete Auflage. Download unter http://www.grs.de/sites/default/files/pdf/grs-s-56.pdf, Zugegriffen: 10. März 2017
  17. [Meiswinkel et al. 2011]
    Meiswinkel R, Meyer J, Schnell J (2011) Bautechnik im Kernkraftwerksbau. In: Bergmeister K, Fingerloos F, Wörner J-D (Hrsg) Beton-Kalender 2011: Kraftwerke, Faserbeton. Berlin: Ernst & Sohn GmbH & Co. KGGoogle Scholar
  18. [NaPro 2015]
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Hrsg) (2015) Programm für eine verantwortungsvolle und sichere Entsorgung bestrahlter Brennelemente und radioaktiver Abfälle (Nationales Entsorgungsprogramm). Berlin: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitGoogle Scholar
  19. [NMU 2017]
    Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (2017) Transportbehälterlager Gorleben (TBL-G) | Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, http://www.umwelt.niedersachsen.de/themen/atomaufsicht/versorgung/zwischenlager/transportbehaelterlager_gorleben/transportbehaelterlager-gorleben-tbl-g-8191.html, Zugegriffen: 17. März 2017
  20. [Ziegler/Allelein 2013]
    Ziegler A, Allelein H-J (Hrsg) (2013) Reaktortechnik. Physikalisch-technische Grundlagen, 2. neu bearbeitete Auflage, Berlin Heidelberg: Springer ViewegGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.TU BraunschweigInstitut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz, Fachgebiet: Baustoffe und StahlbetonbauBraunschweigDeutschland
  2. 2.TU BraunschweigInstitut für RechtswissenschaftenBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations