Das Stiftungsunternehmen als Instrument zur Nachhaltigkeit einer Stiftung – Der Modellfall Carl-Zeiss-Stiftung

Chapter

Zusammenfassung

Mit der Übertragung der Anteile an zwei Wirtschaftsunternehmen auf die Carl-Zeiss-Stiftung entstand im Jahre 1891 erstmals in Deutschland eine rechtliche Struktur, für die wir heute den Begriff „Stiftungsunternehmen“ verwenden.

Stiftung und Stiftungsunternehmen haben bei einem solchen Modell eine komplementäre Funktion. Bei der Carl-Zeiss-Stiftung ist das besonders stark ausgeprägt: die Stiftungsunternehmen sollen auf aktueller wissenschaftlicher Grundlage hochwertige Produkte erzeugen und vermarkten, der Gewinn aus dieser Tätigkeit soll aber, soweit er nicht zur Stärkung der Unternehmen und zur Förderung der Mitarbeiter gebraucht wird, für gemeinnützige Zwecke, insbesondere die Förderung der Wissenschaft eingesetzt werden.

Die Veränderungen nach 1945, insbesondere die Teilung Deutschlands führten zunächst zu einer Erosion der Stiftungsidee. Mit einer Stiftungsreform gelang es 2004, die Carl-Zeiss-Stiftung und die Stiftungsunternehmen Carl Zeiss und SCHOTT entsprechend dem historischen Auftrag neu aufzustellen.

Literatur

  1. [1]
    Abbe E (1989, Nachdruck von 1904) Gesammelte Abhandlungen, 3. Band: Vorträge, Reden und Schriften sozialpolitischen und verwandten Inhalts. Georg Olms Verlag, Hildesheim Zürich New YorkGoogle Scholar
  2. [2]
    Abbe E (1989) Gesammelte Abhandlungen, 5. Band: Werden und Wesen der Carl Zeiss-Stiftung (Nachdruck der Ausgabe Jena 1940 des Verlags Gustav Fischer). Georg Olms Verlag, Hildesheim Zürich New YorkGoogle Scholar
  3. [3]
    Bähr J, Erker P (2013) Bosch, Geschichte eines Weltunternehmens. Verlag C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  4. [4]
    Berndt H, Götz H (2009) Stiftung und Unternehmen. Verlag Neue Wirtschafts-Briefe, HerneGoogle Scholar
  5. [5]
    Bosch-Gruppe (Hrsg) Geschäftsbericht 2015. Robert Bosch GmbH, StuttgartGoogle Scholar
  6. [6]
    Brandmüller G, Klinger T (2014) Unternehmensverbundene Stiftungen. Erich Schmidt Verlag, BerlinGoogle Scholar
  7. [7]
    Carl Zeiss Stiftung (2015) Jahresbericht der Carl-Zeiss-Stiftung für das Geschäftsjahr 2013/2014. http://www.carl-zeiss-stiftung.de/41-0-Jahresberichte.html
  8. [8]
    David W (1954) Die Carl-Zeiss-Stiftung, ihre Vergangenheit und ihre gegenwärtige rechtliche Lage. Carl-Zeiss-Stiftung, Heidenheim an der BrenzGoogle Scholar
  9. [9]
    Demel S (2014) Auf dem Weg zur Verantwortungsgesellschaft, Ernst Abbe und die Carl-Zeiss-Stiftung im deutschen Kaiserreich. Wallstein Verlag, GöttingenGoogle Scholar
  10. [10]
    Engel M (2008) Die Unternehmensverbundene Stiftung. S. Roederer Verlag, Regensburg.Google Scholar
  11. [11]
    Eulerich M (2016) Stiftungsverbundene Unternehmen in Deutschland. Erich Schmidt Verlag, BerlinGoogle Scholar
  12. [12]
    Fleschutz K (2008) Die Stiftung als Nachfolgeinstrument für Familienunternehmen. Gabler Verlag, WiesbadenGoogle Scholar
  13. [13]
    Flitner A, Wittig J (2000) Optik- Technik- Soziale Kultur, Siegfried Czapski, Weggefährte und Nachfolger Ernst Abbes, Briefe, Schriften, Dokumente. Hain Verlag, Rudolstadt & JenaGoogle Scholar
  14. [14]
    Heintzeler F (1972) Der Fall „Zeiss“. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-BadenGoogle Scholar
  15. [15]
    Hermann A (2002) Und trotzdem Brüder, Die deutsch-deutsche Geschichte der Firma Carl Zeiss. Piper Verlag, MünchenGoogle Scholar
  16. [16]
    Hüffer U (2008) Aktiengesetz. Verlag C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  17. [17]
    Hof H (2014) In: Von Campenhausen A, Richter A (Hrsg) Stiftungsrechts-Handbuch. Verlag C.H. Beck München, 4. Auflage,Google Scholar
  18. [18]
    Institut für Demoskopie Allensbach/BDO Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hrsg) (2012) Stiftungsunternehmen in Deutschland. Broschüre in EigendruckGoogle Scholar
  19. [19]
    Karlsch R (2014) In: Plumpe W (Hrsg) Eine Vision- Zwei Unternehmen, 125 Jahre Carl-Zeiss-Stiftung. Verlag C.H. Beck, München, S 195 ffGoogle Scholar
  20. [20]
    Kleinschmidt C (2014) In: Plumpe W (Hrsg) Eine Vision- Zwei Unternehmen, 125 Jahre Carl-Zeiss-Stiftung. Verlag C.H. Beck, München, S 331 ffGoogle Scholar
  21. [21]
    Kronke H (1988) Stiftungstypus und Unternehmensträgerstiftung. J.C.B. Mohr Verlag, TübingenGoogle Scholar
  22. [22]
    Matthes C (2014) Financier- Förderer- Vertragspartner, Die Universität Jena und die optische Industrie 1886-1971. Böhlau Verlag, KölnGoogle Scholar
  23. [23]
    Mühlfriedel W, Hellmuth E (2004) Carl Zeiss in Jena 1945-1990. Böhlau Verlag, KölnGoogle Scholar
  24. [24]
    Nipperdey H C (1957) Die Rechtslage der Carl-Zeiss-Stiftung und der Firma Carl Zeiss seit 1945, Festschrift zum 70. Geburtstag von Walter Schmidt-Rimpler. Verlag C.F. Müller, KarlsruheGoogle Scholar
  25. [25]
    Pahlow L (2014) In: Plumpe W (Hrsg) Eine Vision- Zwei Unternehmen, 125 Jahre Carl-Zeiss-Stiftung. Verlag C.H. Beck, München, S 65 ffGoogle Scholar
  26. [26]
    Plumpe W (Hrsg) (2014) Eine Vision- Zwei Unternehmen, 125 Jahre Carl-Zeiss-Stiftung. Verlag C.H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  27. [27]
    Schneider A (2004) Unternehmensstiftungen - Formen, Rechnungslegung, steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten. TENEA Verlag für Medien, BerlinGoogle Scholar
  28. [28]
    Schomerus F (1955) Werden und Wesen der Carl-Zeiss-Stiftung. Gustav Fischer Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  29. [29]
    Staatsvertrag zwischen dem Land Baden-Württemberg und dem Land Thüringen über die Rechtsverhältnisse der Carl-Zeiss-Stiftung, Gesetz vom 25. Februar 1992, GBl.1992, 122 ff.Google Scholar
  30. [30]
    Steinbach P, Demel S (2014) In: Plumpe W (Hrsg) Eine Vision- Zwei Unternehmen, 125 Jahre Carl-Zeiss-Stiftung. Verlag C.H. Beck, München, S 29 ffGoogle Scholar
  31. [31]
    Steiner A (2014) In: Plumpe W (Hrsg) Eine Vision- Zwei Unternehmen, 125 Jahre Carl-Zeiss-Stiftung. Verlag C.H. Beck, München, S 293 ffGoogle Scholar
  32. [32]
    Ziegler D (2014) In: Plumpe W (Hrsg) Eine Vision- Zwei Unternehmen, 125 Jahre Carl-Zeiss-Stiftung. Verlag C.H. Beck, München, S 239 ffGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.WeinstadtDeutschland

Personalised recommendations