Advertisement

Entwicklung eines theoretischen Bezugsrahmens

Chapter
  • 1.9k Downloads

Zusammenfassung

Alle Beobachtungen sind ‚theorieimprägniert‘. Wäre keine Theorie vorhanden, flösse – in Anlehnung an Luhmann (1991b [1970], S. 255) – ein unendlich komplexer Strom unstrukturierten Handelns in die wissenschaftlichen Beobachtungsinstrumente. Gesucht wird daher ein grundlegender, theoretischer Bezugsrahmen, der diese Studie anleiten kann. Wie muss dieser geformt sein, um den Untersuchungszielen (Kapitel 1.1) und der wissenschaftstheoretischen Position (Kapitel 1.2) gerecht zu werden? Der Bezugsrahmen soll die thematischen Fragestellungen der Studie bearbeiten können, d.h. die empirische Beobachtung einer Praxis des Journalismus sowohl auf dem Skalierungsniveau der individuellen Akteure, der Organisation als auch der Gesellschaft insgesamt ermöglichen, inklusive des Zusammenspiels dieser nur analytisch differenzierten Ebenen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations