Advertisement

Praxisbeispiel: Geschäftsmodell für Second Life-Batterien

Chapter

Zusammenfassung

Die Masterstudierenden Gregor Bahmed, Alexander Schmidt, Fabienne Würth, Florian Wiesbauer, Moritz Vogt und Muhammed Ali Turac planen in ihrem Geschäftsmodell des Start-ups 2Life GmbH den Umbau ausgedienter Fahrzeugbatterien zu „Starterpacks“, um so in energieintensiven Industrien hohe Anlaufströme von Maschinen mit hohem Strombedarf aufzufangen und Lastspitzen im Stromnetz zu vermeiden. Neben finanziellen Einsparungen können Second Life-Batterien so zum Umweltschutz beitragen. Besonders Unternehmen mit temporär sehr hohem Stromverbrauch und Leistungsbedarf können die Starthilfeaggregate nutzen und somit eine gleichmäßige Netzauslastung gewährleisten.

Literatur

  1. Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. (2015). Von der EEG-Umlage befreite Unternehmen. Anmerkungen und Hinweise zur BesAR. https://www.oekologische-plattform.de/2016/09/von_eeg-umlage-befreite-unternehmen/. Zugegriffen: 17. März 2017.
  2. Fischhaber, S., et al. (2016). Studie: Second-Life-Konzepte für Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen: Analyse von Nachnutzungsanwendungen, ökonomischen und ökologischen Potenzialen. Frankfurt a. M.: Lokay.Google Scholar
  3. Netze BW GmbH. (2017). Preise für die Nutzung des Stromverteilernetzes der Netze BW GmbH. https://assets.contentful.com/xytfb1vrn7of/3UkcBW3Hd6W8gKIo0QkGM8/bbf236ce696a3daabbb7417dacca5112/preise-gueltig-ab-01.01.2017.pdf. Zugegriffen: 8. Juni 2017.
  4. Osterwalder, A., & Pigneur, Y. (2011). Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  5. Porter, M. (2013). Wettbewerbsstrategien: Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten (12. Aufl.). Frankfurt: Campus.Google Scholar
  6. VDMA Batterieproduktion; PEM der RWTH Aachen. (2015). Batteriezellprodutkion in Deutschland. http://www.pem.rwth-aachen.de/global/show_document.asp?id=aaaaaaaaaaoyaqt. Zugegriffen: 8. Juni 2017.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Leitung Kompetenzzentrum für innovative GeschäftsmodelleHochschule Aalen – Aalen UniversityAalenDeutschland
  2. 2.bozem consulting associates munichMünchenDeutschland

Personalised recommendations