Advertisement

Was beeinflusst politisches Wissen?

  • Katrin Hahn-LaudenbergEmail author
Chapter
  • 1.3k Downloads
Part of the Empirische Forschung in den gesellschaftswissenschaftlichen Fachdidaktiken book series (EFGF)

Zusammenfassung

Wenn die Bedeutung von Wissen über Demokratie für eine aktive gesellschaftliche Teilhabe unbestritten ist, stellt sich die Frage nach den Faktoren, die nach bisherigen empirischen Erkenntnissen das Wissen über Demokratie beeinflussen. Von den möglichen strukturellen Merkmalen werden der Einfluss des Geschlechts (6.1), des gesellschaftlichen Status der Familie (6.2) und des Migrationshintergrundes (6.3) diskutiert. Weitere einbezogene Einflussfaktoren wie die Mediennutzung (6.4), das politische Interesse (6.5) und die Sprachkompetenz (6.6) sind dem individuellen Lernpotential zuzurechnen. Im Unterschied zu strukturellen Merkmalen sind Wirkungen des individuellen Lernpotentials und der motivationalen Orientierung (vgl. etwa Wigfield & Eccles, 2000) nicht nur erklärbar, sondern logisch begründbar und im Hinblick auf Lernprozesse zum Teil durchaus erwünscht. Auf den Unterricht bezogen werden in der WizDeS-Studie die Rolle des Fachunterrichts selbst (6.7) sowie der Einfluss der Wahrnehmung diskursiver Unterrichtsgestaltung (6.8) berücksichtigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Duisburg-EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations