Advertisement

Wissenschaft@YouTube

Plattformspezifische Formen von Wissenschaftskommunikation
  • Andrea GeipelEmail author
Chapter
Part of the Wissen, Kommunikation und Gesellschaft book series (WISSEN)

Zusammenfassung

Im folgenden Beitrag wird deutlich werden, warum es notwendig ist, Wissenschaft auf YouTube mehr in den Fokus wissenschaftssoziologischer Forschung zu rücken und warum auch die Wissenschaftskommunikation sich ausführlich mit dem Thema auseinandersetzen sollte. YouTube ist derzeit die am zweithäufigsten besuchte Webseite nach Google und Marktführer unter den Videoportalen. Obwohl in den letzten Jahren auch Angebote zu wissenschaftlichen Themen zunehmen, gibt es bislang kaum empirische oder theoretische Forschungsarbeiten, die sich mit Wissenschaftskommunikation auf YouTube auseinandersetzen. Um aber zu verstehen, wie die Plattform möglicherweise das Bild von Wissenschaft vor allem in der jungen Generation prägt, ist es notwendig, genauer zu beleuchten, wie sich die ProduzentInnen und die Plattforminfrastrukturen gegenseitig beeinflussen. Erst dann wird ersichtlich, inwiefern das Videoportal Vermittlungskonzepte der Wissenschaftskommunikation beeinflusst. Der vorliegende Beitrag wird die Charakteristika des Videoportals den Entwicklungen der Wissenschaftskommunikation gegenüberstellen und davon ausgehend zeigen, dass sowohl die Wissenschaftskommunikation YouTube als auch YouTube die Wissenschaftskommunikation beeinflusst.

Schlüsselwörter

Wissenschaftskommunikation Popularisierung YouTube Soziale Medien Digitale Medien Visualisierung Plattformen Webvideos 

Literatur

  1. Alexa. 2015. The top 500 sites on the web. http://www.alexa.com/topsites. Zugegriffen: 21. August 2016.
  2. Allgaier, J. 2012. On the Shoulders of YouTube: Science in Music Videos. Science Communication 35 (2): 266–75. doi: 10.1177/1075547012454949.
  3. Allgaier, J. 2016. Wo Wissenschaft auf Populärkultur trifft. In Web Video Wissenschaft – Ohne Bewegtbild läuft nichts mehr im Netz: Wie Wissenschaftsvideos das Publikum erobern, hrsg. v. Körkel, Thilo und Hoppenhaus, Kerstin, 1–10. Spektrum der Wissenschaft.Google Scholar
  4. Bader, A. und G. Fritz. 2011. Zur Entwicklung von Formaten und Kommunikationsformen in der digitalen Wissenschaftskommunikation – eine evolutionäre Betrachtungsweise. In Digitale Wissenschaftskommunikation – Formate und ihre Nutzung, hrsg. v. Gloning, Thomas und Fritz, Gerd, 55–86. Gießen: Gießen elektronische Bibliothek.Google Scholar
  5. Bauer, M. W., Allum, N. und Miller, S. 2007. What can we learn from 25 years of PUS survey research? Liberating and expanding the agenda. Public Understanding of Science 16: 79–95.Google Scholar
  6. Berkowitz, J. 2013. Video abstracts, the latest trend in scientific publishing: Will “publish or perish” soon include “video or vanish”?. http://www.universityaffairs.ca/features/feature-article/video-abstracts-the-latest-trend-in-scientific-publishing/. Zugegriffen: 23. August 2016.
  7. Bräutigam, Y. und Ettl-Huber, S. 2013. Potenziale von Social Media für die Medienarbeit in der externen Wissenschaftskommunikation. Social Media in der Organisationskommunikation, 147–66. doi: 10.1007/978-3-658-02329-4_8.
  8. Breuer, S. 2012. Über die Bedeutung von Authentizität und Inhalt für die Glaubwürdigkeit von Webvideo-Formaten in der Wissenschaftskommunikation. In Öffentliche Wissenschaft und Neue Medien: Die Rolle der Web 2.0-Kultur in der Wissenschaftsvermittlung, hrsg. v. Robertson-von Trotha, Caroline Y. und Morcillo, Jesús M, 101–12. Karlsruhe: KIT Scientific Publishing.Google Scholar
  9. Bubela, T., Nisbet, C. M., Borchelt, R., Brunger, F., Critchley, C., Einsiedel, E., Geller, G. et al. 2009. Science communication reconsidered. Nature Biotechnology 27 (6): 514–18.Google Scholar
  10. Bucchi, M. 2008. Of deficits, deviations and dialogues: Theories of public communication of science. In Handbook of Public Communication of Science and Technology // Handbook of public communication of science and technology, hrsg. v. Bucchi, Massimiano und Trench, Brian, 57–76. London, New York: Routledge.Google Scholar
  11. Burri, R. V. 2008. Bilder als soziale Praxis: Grundlegungen einer Soziologie des Visuellen. Zeitschrift für Soziologie 37 (4): 342–58.Google Scholar
  12. Daum, A. 1998. Popularisierung von Wissenschaft im 19. Jahrhundert. In Öffentliche wissenschaft, hrsg. v. Faulstich, Peter, 33–50. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  13. Dernbach, B., Kleinert, C. und Münder, H. 2012. Einleitung: Die drei Ebenen der Wissenschaftskommunikation. In Handbuch Wissenschaftskommunikation, hrsg. v. Dernbach, Beatrice, 1–15. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  14. Döring, N. 2014. Professionalisierung und Kommerzialisierung auf YouTube. merz. medien + erziehung 58 (4): 24–31.Google Scholar
  15. Erviti, M. C. und Stengler, E. 2016. Online Video as a Science Communication Tool. 15th Annual STS Conference, Graz, 2016.Google Scholar
  16. Faulstich, P. 2006. Öffentliche Wissenschaft. In Öffentliche Wissenschaft , hrsg. v. Faulstich, Peter, 11–32. Bielefeld: Transcript.Google Scholar
  17. Google. 2015. I Want-to-Do Moments: From Home to Beauty. https://www.thinkwithgoogle.com/articles/i-want-to-do-micro-moments.html. Zugegriffen: 23. August 2016.
  18. Google. 2016. YouTube Creator Playbook for Brands. https://www.thinkwithgoogle.com/playbooks/youtube.html. Zugegriffen: 21. August 2016.
  19. Habermas, J. 1962. Strukturwandel der Öffentlichkeit. Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  20. Hollmer, K. 2016. Wissenschaft – ein Hit auf YouTube. http://www.sueddeutsche.de/digital/science-channels-warum-wissenschaft-auf-youtube-so-gut-ankommt-1.3083267. Zugegriffen: 23. August 2016.
  21. Hüfner, D. 2016. Gekaufte Youtube-Stars: Pewdiepie soll für positive Bewertungen bezahlt worden sein. http://t3n.de/news/gekaufte-youtube-stars-725216/?utm_content=buffer9c140&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer. Zugegriffen: 23. August 2016.
  22. Kim, J. 2012. The institutionalization of YouTube: From user-generated content to professionally generated content. Media, Culture & Society 34 (1): 53–67. doi: 10.1177/0163443711427199.
  23. Krachten, C. 2012. Bewegte Bilder im Wandel: Youtube bringt eine neue Generation Medienmacher. http://t3n.de/magazin/media-future-bewegte-bilder-wandel-228588/. Zugegriffen: 15. Juni 2016.
  24. Lister, M.J., Dovey, S., Giddings, S., Grant, I. und Kelly, K. 2009. New media: A critical introduction. London: Routledge.Google Scholar
  25. Lovell, J. 2015. YouTube’s Rock Stars of Science Make a Splash a VidCon. http://blogs.scientificamerican.com/guest-blog/youtube-s-rock-stars-of-science-make-a-splash-a-vidcon1/. Zugegriffen: 23. August 2016.
  26. Mager, A. 2012. Algorithmic ideology. Information, Communication & Society 15 (5): 769–87. doi: 10.1080/1369118X.2012.676056.
  27. Marres, N. und Rogers, R. 2005. Recipe for Tracing the Fate of Issues and their Publics on the Web. 922–35. Zugegriffen: 26. August 2016.Google Scholar
  28. Mitra, B., Lewin-Jones, J., Barrett, H. und Williamson, S. 2010. The use of video to enable deep learning. Research in Post-Compulsory Education 15 (4): 405–14. doi: 10.1080/13596748.2010.526802.
  29. Morain, M. und Swarts, J. 2012. YouTutorial: A Framework for Assessing Instructional Online Video // YouTutorial: A Framework for Assessing Instructional Online Video. Technical Communication Quarterly 21 (1): 6–24. doi: 10.1080/10572252.2012.626690.
  30. Morcillo, J.M., Czurda, K. und Robertson-von Trotha, C.Y. 2015. Typologies of the Popular Science Web Video. http://arxiv.org/abs/1506.06149. Zugegriffen: 15. Juni 2016.
  31. Peters, H.P., Dunwoody, S., Allgaier, J., Lo, Y.Y. und Brossard, D. 2014. Public Communication of Science 2.0: Is the Communication of Science via the “New Media” Online a Genuine Transformation or Old Wine in New Bottles?. EMBO reports 15 (7): 749–53. doi: 10.15252/embr.201438979.
  32. Pöchhacker, N., Burkhardt, M., Geipel, A. und Passoth, J-H. 2017. Interventionen in die Produktion algorithmischer Öffentlichkeiten: Recommender Systeme als Herausforderung für Öffentlich-Rechtliche Sendeanstalten. Kommunikation@Gesellschaft 18: 25.Google Scholar
  33. Rutherford, A. 2004. A “Visible Scientist”: B.F. Skinner’s Writings for the Popular Press. European Journal of Behavior Analysis 5 (2): 109–20.Google Scholar
  34. Schäfer, M. S. 2014. Antrittsvorlesung Vom Elfenbeinturm in die Gesellschaft. Wissenschaftskommunikation im Wandel. http://www.ipmz.uzh.ch/Abteilungen/Wissenschaftskommunikation/News/antrittsvorlesung/Schaefer_Antrittsvorlesung.pdf. Zugriffen: 5. September 2016
  35. Seyffarth, M. 2016. So funktioniert die Nachhilfe via Youtube. http://www.welt.de/wirtschaft/karriere/bildung/article155771556/So-funktioniert-die-Nachhilfe-via-Youtube.html. Zugegriffen: 23. August 2016.
  36. Shapin, S. 1984. Pump and Circumstance: Robert Boyle’s Literary Technology. Social Studies of Science 14 (4): 481–520.Google Scholar
  37. Shapin, S. 1991. A scholar and a gentleman: The problematic identity of the scientific practitioner in early modern England. History of Science 29: 279–327.Google Scholar
  38. Soukup, P. A. 2014. Looking at, with and through YouTube. Communication Research Trends 33 (3): 3–34.Google Scholar
  39. Traue, B. 2013. Bauformen audiovisueller Selbst-Diskurse. Zur Kuratierung und Zirkulation von Amateurbildern in Film, Fernsehen und Online-Video. In Visuelles Wissen und Bilder des Sozialen, hrsg. v. Lucht, Petra, Schmidt, Lisa-Marian und Tuma, René, 281–301. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar
  40. Tuma, R. und Schmidt, L.M. 2013. Soziologie des visuellen Wissens – Vorläufer, Relevanz und Perspektiven. In Visuelles Wissen und Bilder des Sozialen, hrsg. v. Lucht, Petra, Schmidt, Lisa-Marian und Tuma, René, 11–30. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.Google Scholar
  41. Venturini, T. und Latour, B. 2010. The social fabric: Digital traces and quali-quantitative methods. Proceedings of Future en Seine 2009, 87–101.Google Scholar
  42. Volhard, J. 1903. Justus v. Liebig sein Leben und Wirken. Justus Liebigs Annalen der Chemie 328 (1): 1–40.Google Scholar
  43. Weingart, P. 2005. Die Wissenschaft der Öffentlichkeit: Essays zum Verhältnis von Wissenschaft, Medien und Öffentlichkeit. 1. Aufl. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft.Google Scholar
  44. Welbourne, D. J. und Grant, W. J. 2015. Science Communication on YouTube: Factors That Affect Channel and Video Popularity. Public understanding of science (Bristol, England). doi: 10.1177/0963662515572068.
  45. Wissenschaft im Dialog. 2015. Wissenschaftsbarometer 2015.Google Scholar
  46. YouTube. 2015. Statistik. http://www.youtube.com/yt/press/de/statistics.html. Zugegriffen: 15. Juni 2015.
  47. YouTube. 2016. Creator Academy. https://youtube.com/creatoracademy/page/education?tab=all&hl=de. Zugegriffen: 21. August 2016

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Technische Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations