Advertisement

Comics als visueller Zugang zum transdisziplinären Diskurs über Technikzukünfte

Eine Praxisperspektive
  • Philipp SchrögelEmail author
  • Marc-Denis Weitze
Chapter
Part of the Wissen, Kommunikation und Gesellschaft book series (WISSEN)

Zusammenfassung

Die partizipative Gestaltung von Wissenschaft und Technik wird in Gesellschaft und Politik zunehmend eingefordert. Die Wissenschaft öffnet sich der transdisziplinären Produktion und Reflexion von Wissen. Eine Methode zu einem frühzeitigen Technikdiskurs mit der Öffentlichkeit, sind Technikzukünfte – das sind z. B. Szenarien, die neben technischen Aspekten auch die gesellschaftliche und ethische Dimension enthalten. Für eine transdisziplinäre Technikgestaltung stellt sich die Herausforderung, einen Diskussionszugang zu den im frühen Stadium noch sehr abstrakten Themen für fachliche Laien zu finden. Insbesondere Kinder und Jugendliche, die als künftige Generation von den möglichen Entwicklungen betroffen sein werden, sind oft schwer erreichbar. Als ein möglicher Ansatz dazu wird hier die Nutzung von Comics als visuelles und intuitives Kommunikationsmittel vorgestellt. Es existieren bereits vielfältige Erfahrungen in der Nutzung von Comics zur Wissensvermittlung, insbesondere im schulischen Kontext. Aber Comics können genauso als Werkzeug zur Formulierung lebensweltlicher Ansichten und Bewertungen von Technologien genutzt werden. In einem Projekt der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) wurde dies für das Thema „Künstliche Fotosynthese“ im Rahmen eines Comic-Workshops umgesetzt. Dieser Beitrag präsentiert die Erfahrung damit aus einer praktischen Perspektive.

Schlüsselwörter

Bürgerbeteiligung Comic Gesellschaftsberatung Künstliche Fotosynthese Partizipation Technikfolgenabschätzung Technikkommunikation Technikzukünfte Visuelle Kommunikation Wissenschaftskommunikation 

Literatur

  1. acatech (Hrsg.). 2011. Akzeptanz von Technik und Infrastrukturen. Anmerkungen zu einem aktuellen Gesellschaftlichen Problem (acatech POSITION). Heidelberg u. a.: Springer-Verlag.Google Scholar
  2. acatech (Hrsg.). 2012a. Perspektiven der Biotechnologie-Kommunikation. Kontroversen Randbedingungen – Formate (acatech POSITION). Wiesbaden: Springer Vieweg.Google Scholar
  3. acatech (Hrsg.). 2012b. Technikzukünfte. Vorausdenken – Erstellen – Bewerten (acatech IMPULS). Heidelberg u. a.: Springer-Verlag.Google Scholar
  4. acatech (Hrsg.). 2015. Künstliche Fotosynthese: Drei Technikzukünfte in Form von Geschichten. Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. http://www.acatech.de/fotosynthese-geschichten. Zugegriffen: 15. Oktober 2016.
  5. acatech (Hrsg.). 2016. Technik gemeinsam gestalten. Frühzeitige Einbindung der Öffentlichkeit am Beispiel der Künstlichen Fotosynthese (acatech IMPULS). Heidelberg u. a.: Springer-Verlag.Google Scholar
  6. Adelmann, R., J. Hennig, und M. Hessler. 2008. Visuelle Wissenskommunikation in Astronomie und Nanotechnologie. Zur epistemischen Produktivität und den Grenzen von Bildern. In Wissensproduktion und Wissenstransfer. Wissen im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit, hrsg. Renate Mayntz et al., 41–74. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  7. Anderson, A. A., J. Kim, D. A. Scheufele, D. Brossard, und M. A. Xenos 2013. What’s in a name? How we define nanotech shapes public reactions. Journal of Nanoparticle Research 15(2): 1–5.Google Scholar
  8. BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.) (Hrsg.). 2015. Zukunft durch Industrie. Den Wandel als Chance begreifen – Herausforderungen und Implikationen. http://www.bdi.eu/download_content/ForschungTechnikUndInnovation/Zukunft_durch_Industrie.pdf. Zugegriffen: 24. August 2016.
  9. Beck, G. 2014. Sichtbare Soziologie: Visualisierung und soziologische Wissenschaftskommunikation in der zweiten Moderne. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  10. Bilton, C. 2007. Management and creativity: From creative industries to creative management. New Jersey: Blackwell Publishing.Google Scholar
  11. Blank, J. 2010. Alles ist zeigbar? Der Comic als Medium der Wissensvermittlung. KulturPoetik 10(2): 214–233.Google Scholar
  12. BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) (Hrsg.). 2014. Die neue Hightech-Strategie. Innovationen für Deutschland. http://www.bmbf.de/pub_hts/HTS_Broschure_Web.pdf. Zugegriffen: 24. August 2015.
  13. BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) (Hrsg.). 2016. Grundsatzpapier des BMBF zur Partizipation. https://www.zukunft-verstehen.de/application/files/8614/7325/3984/BMBF_grundsatzpapier_partizipation_barrierefrei.pdf. Zugegriffen: 19. Oktober 2016.
  14. Boehm, G. 1994. Die Wiederkehr der Bilder. In Was ist ein Bild? hrsg. Boehm, G., 11–38. München: Fink.Google Scholar
  15. Boehm, G., W.T. Mitchell. 2009. Pictorial versus iconic turn: two letters. Culture, Theory and Critique 50 (2–3): 103–121.Google Scholar
  16. Bogner, A., K. Kastenhofer, und H. Torgersen. 2010. Inter-und Transdisziplinarität – Zur Einleitung in eine anhaltend aktuelle Debatte. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  17. Brown, T. 2008. Design thinking. Harvard business review 86(6): 84–92.Google Scholar
  18. BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.) (Hrsg.). 2012. Nachhaltige Wissenschaft. Plädoyer für eine Wissenschaft für und mit der Gesellschaft. (Diskussionspapier). http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/publikationen/nachhaltigkeit/20110202_nachhaltigkeit_wissenschaft_diskussion.pdf. Zugegriffen: 24. August 2016.
  19. Bussemer, T. 2011. Die erregte Republik: Wutbürger und die Macht der Medien. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  20. Cohn, N. 2013. The Visual Language of Comics: Introduction to the Structure and Cognition of Sequential Images. London: Bloomsbury.Google Scholar
  21. Collingridge, D. 1980. The social control of technology. London: Pinter.Google Scholar
  22. Dear, M. 1992. Understanding and overcoming the NIMBY syndrome. Journal of the American Planning Association 58(3): 288–300.Google Scholar
  23. Diamond, J. et al. 2015. Engaging Teenagers with Science through Comics. Research in science education 43(6): 2309–2326.Google Scholar
  24. Dienel, H.-L. 2014. Transdisziplinarität. In Standards und Gütekriterien der Zukunftsforschung: Ein Handbuch für Wissenschaft und Praxis (Vol. 4) hrsg. Gerhold, L. et al., 71–82. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  25. Durant, J. 1999. Participatory technology assessment and the democratic model of the public understanding of science. Science and Public Policy 26(5): 313–319.Google Scholar
  26. Eisner, W. 1985. Comics & sequential art. Tamarac, FL: Poorhouse Press.Google Scholar
  27. European Commission (Hrsg.). 2015. European Commission: Responsible research & innovation. http://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/en/h2020-section/responsible-research-innovation. Zugegriffen: 24. August 2016.
  28. Finke, S. 2014. Citizen Science. Das unterschätzte Wissen der Laien. München: oekom verlag.Google Scholar
  29. Frank, J. 1949. Some questions and answers for teachers and parents. The Journal of Educational Sociology 23(4): 206–214.Google Scholar
  30. Geise, S., T. Birkner, K. Arnold, M. Löblich, und K. Lobinger (Hrsg.). 2016. Historische Perspektiven auf den Iconic Turn – Die Entwicklung der öffentlichen visuellen Kommunikation. Köln: Herbert Von Halem Verlag.Google Scholar
  31. González-Espada, W. J. 2003. Integrating physical science and the graphic arts with scientifically accurate comic strips: rationale, description, and implementation. Revista Electrónica de Enseñanza de las Ciencias 2(1): 58–66.Google Scholar
  32. Gordin, D. N., und R.D. Pea. 1995. Prospects for Scientific Visualization as an Educational Technology. The Journal of the Learning Sciences 4(3): 249–279.Google Scholar
  33. Grünewald, D. 2000. Comics (Vol. 8). Berlin: Walter de Gruyter.Google Scholar
  34. Grünewald, D. 2014: Zur Comicrezeption in Deutschland. APuZ Aus Politik und Zeitgeschichte 64, 33–34/2014: 42–47.Google Scholar
  35. Grunwald, A. 2012. Technikzukünfte als Medium von Zukunftsdebatten und Technikgestaltung (Vol. 6). Karlsruhe: KIT Scientific Publishing.Google Scholar
  36. Grunwald, A. 2016. Synthetic Biology: Seeking for Orientation in the Absence of Valid Prospective Knowledge and of Common Values. In The Argumentative Turn in Policy Analysis. Reasoning about Uncertainty, hrsg. Hansson, S. O., und G. Hirsch-Hadorn, 325–344. Cham: Springer International Publishing.Google Scholar
  37. Hamann, A., C. Zea‐Schmidt, und R. Leinfelder (Hrsg.). 2013. Die Große Transformation. Klima – Kriegen wir die Kurve? (Graphik Hartmann, J. et al.; in Kooperation mit dem WBGU). Berlin: Jacoby & Stuart.Google Scholar
  38. Hamann, A., R. Leinfelder, H. Trischler, und H. Wagenbreth (Hrsg.). 2014. Anthropozän. 30 Meilensteine auf dem Weg in ein neues Erdzeitalter. Eine Comic-Anthologie. München: Deutsches Museum.Google Scholar
  39. Hangartner, U., F. Keller, und D. Oechslin. 2013. Wissen durch Bilder. Sachcomics als Medien von Bildung und Information. Bielefeld: transcript Verlag.Google Scholar
  40. Hanschitz, R. C., E. Schmidt, E., und G. Schwarz. 2009. Transdisziplinarität in Forschung und Praxis: Chancen und Risiken partizipativer Prozesse (Vol. 5). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  41. Hatier, J. H. B., M.J. Clearwater, und K. S. Gould. 2013. The functional significance of black-pigmented leaves: photosynthesis, photoprotection and productivity in Ophiopogon planiscapus ‘Nigrescens’. PloS one 8(6): e67850.Google Scholar
  42. Highfield, T., und T. Leaver. 2016. Instagrammatics and digital methods: studying visual social media, from selfies and GIFs to memes and emoji. Communication Research and Practice 2(1): 47–62.Google Scholar
  43. Hosler, J., und K.B. Boomer. 2011. Are Comic Books an Effective Way to Engage Nonmajors in Learning and Appreciating Science? 1. CBE-Life Sciences Education 10(3): 309–317.Google Scholar
  44. Hutchinson, K. H. 1949. An experiment in the use of comics as instructional material. The Journal of Educational Sociology 23(4): 236–245.Google Scholar
  45. Idier, D. 2000. Science fiction and technology scenarios: comparing Asimov’s robots and Gibson’s cyberspace. Technology in Society 22(2): 255–272.Google Scholar
  46. Jungk, R., und N.R. Müllert. 1989. Zukunftswerkstätten. Mit Phantasie gegen Routine und Resignation. München: Heyne Verlag.Google Scholar
  47. Jüngst, H. E. 2010. Information Comics. Frankfurt/Main: Lang.Google Scholar
  48. Kaiser, S. M. Rehberg, und M. Schraudner. 2014. Nachhaltige Technologiegestaltung durch Partizipation. Aus Politik und Zeitgeschichte 64, 31–32/2014: 28–34.Google Scholar
  49. Knoblauch, H. 2013. Wissenssoziologie, Wissensgesellschaft und Wissenskommunikation. Aus Politik und Zeitgeschichte 63, 18–20/2013: 9–16.Google Scholar
  50. Knoblauch, H. 2014. Wissenssoziologie. Konstanz und München: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  51. Kolbert, M. 2012. Wissenschaft debattieren! In: Handbuch Wissenschaftskommunikation, Dernbach, B., C. Kleinert und H. Münder, 165–171. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  52. Leinfelder, R. 2014. Das WBGU-Transformations-Gutachten als Wissenschaftscomic: Ein Kommunikationsprojekt zu alternativen Wissenstransferansätzen für komplexe Zukunftsthemen – Ergebnisübersicht. 8 S., SciLogs – Der Anthropozäniker (Spektrum der Wissenschaft). http://www.scilogs.de/der-anthropozaeniker/trafocomicprojekt. Zugegriffen: 24. August 2016.
  53. Leinfelder, R., A. Hamann, und J. Kirstein. 2015. Wissenschaftliche Sachcomics: Multimodale Bildsprache, partizipative Wissensgenerierung und raumzeitliche Gestaltungsmöglichkeiten. In Jahrestagung 2014 »Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor« – Bilderwissen, Wissensstrukturen & Gestaltung als Synthese, hrsg. Bild Wissen Gestaltung. doi:  10.13140/2.1.3808.0800.
  54. Leinfelder, R., Hamann, A., Kirstein, J. und M. A. Schleunitz (Hrsg.). 2016. Die Anthropozän-Küche. Matooke, Bienenstich und eine Prise Phosphor – in zehn Speisen um die Welt. Berlin: Springer Verlag.Google Scholar
  55. Lester, P. M. 2013. Visual communication: Images with messages. Boston: Cengage Learning.Google Scholar
  56. Lin, S. F., H. S. Lin, L. Lee, und L. D. Yore. 2015. Are Science Comics a Good Medium for Science Communication? The Case for Public Learning of Nanotechnology. International Journal of Science Education, Part B: Communication and Public Engagement 5(3): 276–294.Google Scholar
  57. Lobinger, K., und S. Geise. 2015. Zur Einleitung: Visualisierung und Mediatisierung als Rahmenprozesse. In Visualisierung und Mediatisierung. hrsg K. Lobinger und S. Geise, 9–17. Köln: Herbert von Halem Verlag.Google Scholar
  58. Lucht, P., L. M. Schmidt, und R. Tuma. (Hrsg.). 2012. Visuelles Wissen und Bilder des Sozialen: Aktuelle Entwicklungen in der Soziologie des Visuellen. Wiesbaden: Springer-Verlag.Google Scholar
  59. Lubitz, W., und N. Cox. 2013. Wie Pflanzen Wasser spalten. Spektrum Der Wissenschaft 9: 34–43.Google Scholar
  60. McCloud, S. 1993. Understanding comics: The invisible art. Northampton, Mass: William Morrow Paperback.Google Scholar
  61. Mischitz, V. o. J. Augenspiegel Wissenschaftscomic. Helmholtz Gemeinschaft Blogs. https://blogs.helmholtz.de/augenspiegel/category/wissenschaftscomic/. Zugegriffen: 15. Oktober 2016.
  62. Mitchell, W. T. 1994. Picture theory: Essays on verbal and visual representation. Chicago: University of Chicago Press.Google Scholar
  63. Monastersky, R., und N. Sousanis. 2015. The fragile framework. Nature 527: 427–435.Google Scholar
  64. Morrison, T. G., G. Bryan, und G. W. Chilcoat. 2002. Using student-generated comic books in the classroom. Journal of Adolescent & Adult Literacy 45(8): 758–767.Google Scholar
  65. Olson, J. C. 2008. The comic strip as a medium for promoting science literacy. Northridge, CA: California State University. https://www.csun.edu/~jco69120/coursework/697/projects/OlsonActionResearchFinal.pdf. Zugegriffen: 24. August 2016.
  66. Plank, L. 2013a. Wissenschafts-Comics – Sprechblasenbildung. profilwissen 4: 84–88.Google Scholar
  67. Plank, L. 2013b. Gezeichnete Wirklichkeit: Comic Journalismus und journalistische Qualität. Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades eines Masters in Social Sciences. FH Wien.Google Scholar
  68. Popp, R. 2009. Partizipative Zukunftsforschung in der der Praxisfalle? In Zukunftsforschung und Zukunftsgestaltung: Beiträge aus Wissenschaft und Praxis, hrsg. Popp, R. und E. Schüll, 131–144. Berlin und Heidelberg: Springer-Verlag.Google Scholar
  69. Prechtl, M., und B. Sieve. 2013. Comics, Cartoons & Co. Naturwissenschaften im Unterricht – Chemie 24 (133). Seelze: Friedrich Verlag.Google Scholar
  70. Richard, B., J. G. Grünwald, N. Metz, und M. Recht. 2010. Flickernde Jugend – rauschende Bilder: Netzkulturen im Web 2.0. Frankfurt M: Campus Verlag.Google Scholar
  71. Rota, G., und J. Izquierdo. 2003. “Comics” as a tool for teaching biotechnology in primary schools. Electronic Journal of Biotechnology 6(2): 85–89.Google Scholar
  72. Rowe, G., und L.J. Frewer. 2005. A typology of public engagement mechanisms. Science, technology & human values 30(2): 251–290.Google Scholar
  73. Sanchis‐Segura, C., und R. Spanagel. 2006. REVIEW: behavioural assessment of drug reinforcement and addictive features in rodents: an overview. Addiction biology, 11(1): 2–38.Google Scholar
  74. Schnettler, B., und F.S. Pötzsch. 2007. Visuelles Wissen. In Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung, hrsg. Schützeichel, R., 472–484. Konstanz: UVK.Google Scholar
  75. Schrögel, S. 2016. Comicworkshop: Technikzukünfte diskutieren. Technikfolgenabschätzung in Theorie und Praxis 25 (1): 55–57.Google Scholar
  76. Short, J. C., und T.C: Reeves. 2009. The graphic novel: A “cool” format for communicating to generation Y. Business Communication Quarterly 72(4): 414–430.Google Scholar
  77. Sousanis, N. 2015a. Unflattening. Cambridge MA: Harvard University Press.Google Scholar
  78. Sousanis, N. 2015b. Comics – Expanding Narrative Possibilities, integrating into the classroom. Unveröffentlicht. http://spinweaveandcut.com/wp-content/uploads/2015/03/Sousanis-SPI-presentation-w-PICS.pdf. Zugegriffen: 24. August 2016.
  79. Spiegel, A. N., J. McQuillan, P. Halpin, C. Matuk, und J. Diamond. (2013). Engaging Teenagers with Science Through Comics. Research in science education 43(6): 2309–2326.Google Scholar
  80. Steinmüller, K. 2010. Science Fiction. Eine Quelle von Leitbildern für Innovationsprozesse und ein Impulsgeber für Foresight. In Foresight. Between Science and Fiction. IFQ-Working Paper No. 7., hrsg. Hauss, K., S. Ulrich und S. Hornbostel, 19–31. Berlin: Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung.Google Scholar
  81. Straßner, E. 2002. Text-Bild-Kommunikation-Bild-Text-Kommunikation (Vol. 13). Berlin: Walter de Gruyter.Google Scholar
  82. Tatalovic, M. 2009. Science comics as tools for science education and communication: a brief, exploratory study. Journal of Science Communication 8(4): 1–17.Google Scholar
  83. Taylor & Francis Group. 2015. Imaginary public a threat to synthetic biology. Taylor & Francis Newsroom. http://newsroom.taylorandfrancisgroup.com/news/press-release/imaginary-public-a-threat-to-synthetic-biology#.WAIYhWVOaAY. Zugegriffen: 15. Oktober 2016.
  84. Torgersen, H., und M. Schmidt. 2012. Perspektiven der Kommunikation für die synthetische Biologie. In Biotechnologie-Kommunikation. Kontroversen, Analysen, Aktivitäten (acatech DISKUSSION), hrsg. Weitze, M.-D. et al., 113–154. Heidelberg u. a.: Springer-Verlag.Google Scholar
  85. Trumbo, J. 1999. Visual literacy and science communication. Science Communication, 20(4): 409–425.Google Scholar
  86. Weingart, S. 2008. Dem Ingeniör ist nichts zu schwör. Wissenschaftler und Ingenieure in den ‚funny‘ Comics. Gegenworte: Hefte für den Disput über Wissen 20: 60–62.Google Scholar
  87. Weitze, M.-D., A. Grunwald, A. Pühler, und W.M. Heckl. 2016. Kommunikation Neuer Technologien. Das Beispiel Biotechnologie. TATuP – Zeitschrift des ITAS zur Technikfolgenabschätzung 25 (1): 48–57.Google Scholar
  88. WiD (Wissenschaft im Dialog). 2011. Forschungsprojekt „Wissenschaft debattieren!“. mitdenken. mitreden. mitgestalten. (Abschlussbericht). http://www.wissenschaft-debattieren.de/fileadmin/redakteure/dokumente/Wissenschaft_debattieren/Abschlussbericht-Finalweb.pdf. Zugegriffen: 24. August 2016.
  89. Wilsdon, J., und R. Willis. 2004. See-through science: Why public engagement needs to move upstream. London: Demos.Google Scholar
  90. Wissenschaftsrat. 2015. Zum wissenschaftspolitischen Diskurs über große gesellschaftliche Herausforderungen. Positionspapier. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/4594-15.pdf. Zugegriffen: 24. August 2016.
  91. Wohlgemuth, S., und M. Antonietti. 2013. Künstliche Fotosynthese. Spektrum der Wissenschaft 9: 44–50.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Germanistik: Literatur, Sprache, MedienKarlsruher Institut für Technologie (KIT), Abt. WissenschaftskommunikationKarlsruheDeutschland
  2. 2.Leiter Technikkommunikationacatech – Deutsche Akademie der TechnikwissenschaftenMünchenDeutschland

Personalised recommendations