Advertisement

Der Einfluss der früheren Erwerbstätigkeit auf freiwilliges Engagement im Ruhestand

  • Susanne MaurerEmail author
Chapter
Part of the Altern & Gesellschaft book series (AG)

Zusammenfassung

Die Erwerbstätigkeit bildet nicht nur die Grundlage der materiellen Existenzsicherung, sondern prägt ebenfalls entscheidend die individuelle Lebensführung und nimmt durch Prozesse der beruflichen Sozialisation Einfluss auf Persönlichkeitsstrukturen, Wertemuster und die persönliche Identität (Heinz 1995; Lempert 1998; Windolf 1981). Vor allem der männliche Lebenslauf gilt als erwerbszentriert (Oesterle et al. 2004; Wilson und Musick 1997b: 254), dies trifft aber vor dem Hintergrund steigender Frauenerwerbsquoten auch auf einen großen Teil der Frauen zu. Die Sozialisation durch den Beruf wirkt bis in den Ruhestand. Durch die Erwerbstätigkeit können zudem Ressourcen erworben werden, die für die Ausübung eines freiwilligen Engagements notwendig sind (Verba et al. 1995; Wilensky 1961).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amann, Anton (1990): In den biographischen Brüchen der Pensionierung oder der lange Atem der Erwerbsarbeit. In: Ernst-H. Hoff (Hrsg.): Die doppelte Sozialisation Erwachsener. Zum Verhältnis von beruflichem und privaten Lebensstrang. Weinheim: Juventa, 177–204.Google Scholar
  2. Aner, Kirsten (2007): Prekariat und Ehrenamt. In: Kirsten Aner, Fred Karl und Leopold Rosenmayr (Hrsg.): Die neuen Alten – Retter des Sozialen? Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 185–199.Google Scholar
  3. Auspurg, Katrin und Thomas Hinz (2011): Gruppenvergleiche bei Regressionen mit binären abhängigen Variablen – Probleme und Fehleinschätzungen am Beispiel von Bildungschancen im Kohortenverlauf. Zeitschrift für Soziologie, 40(1), 62–73.Google Scholar
  4. Backes, Gertrud und Jacqueline Höltge (2008): Überlegungen zur Bedeutung ehrenamtlichen Engagements im Alter. In: Marcel Erlinghagen und Karsten Hank (Hrsg.): Produktives Altern und informelle Arbeit in modernen Gesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 277–299.Google Scholar
  5. Baethge, Martin und Peter Bartelheimer (2005): Deutschland im Umbruch. In: Martin Baethge, Peter Bartelheimer, Tatjana Fuchs, Nick Kratzer und Ingrid Wilkens (Hrsg.): Berichterstattung zur sozioökonomischen Entwicklung in Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 11–36.Google Scholar
  6. Bogaard, Levi van den, Kene Henkens und Matthijs Kalmijn (2014): Pasts that last: The moderating role of education and former occupation for men’s volunteering after retirement. Research in Social Stratification and Mobility, 36, 87–100.Google Scholar
  7. Dathe, Dietmar (2011): Monitor Engagement. Wie und wofür engagieren sich ältere Menschen? Berlin: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.Google Scholar
  8. Diewald, Martin (2013): Lebensverlauf. In: Steffen Mau und Nadine Schöneck (Hrsg.): Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Wiesbaden: Springer VS, 552–564.Google Scholar
  9. Engstler, Heribert und Andreas Motel-Klingebiel (2010): Datengrundlagen und Methoden des Deutschen Alterssurveys (DEAS). In: Andreas Motel-Klingebiel, Susanne Wurm und Clemens Tesch-Römer (Hrsg.): Altern im Wandel. Befunde des Deutschen Alterssurveys. Stuttgart: Kohlhammer, 34–60.Google Scholar
  10. Engstler, Heribert, Daniela Klaus, Constanze Lejeune, Katharina Mahne, Svenja Spuling, Martin Wetzel, Julia Katharina Wolff, Clemens Tesch-Römer (2015): Deutscher Alterssurvey (DEAS): Instrumente der DEAS-Erhebung 2014. Berlin: Deutsches Zentrum für Altersfragen.Google Scholar
  11. Erlinghagen, Marcel (2008): Ehrenamtliche Arbeit und informelle Hilfe nach dem Renteneintritt. Analysen mit dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP). In: Marcel Erlinghagen und Karsten Hank (Hrsg.): Produktives Altern und informelle Arbeit in modernen Gesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 93–117.Google Scholar
  12. Erlinghagen, Marcel (2013): Ehrenamt. In: Steffen Mau und Nadine Schöneck (Hrsg.): Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands. Wiesbaden: Springer VS, 199–212.Google Scholar
  13. Hagen, Christine und Julia Simonson (2017): Inhaltliche Ausgestaltung und Leitungsfunktionen im freiwilligen Engagement. In: Julia Simonson, Claudia Vogel und Clemens Tesch-Römer (Hrsg.): Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014. Wiesbaden: Springer VS, 299–331.Google Scholar
  14. Heinz, Walter R. (1995): Arbeit, Beruf und Lebenslauf. Eine Einführung in die berufliche Sozialisation. Weinheim: Juventa.Google Scholar
  15. Hoffmeyer-Zlotnik, Jürgen und Anton Geis (2003): Berufsklassifikation und Messung des beruflichen Status/Prestige. ZUMA-Nachrichten, 52(27), 125–138.Google Scholar
  16. Hradil, Stefan (2001): Soziale Ungleichheit in Deutschland. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  17. Hustinx, Lesle, Rem Cnaan und Femida Handy (2010): Navigating theories of volunteering: a hybrid map for a complex phenomenon. Journal for the Theory of Social Behaviour, 40(4), 410–434.Google Scholar
  18. Kohli, Martin (1993): Fragestellungen und theoretische Grundlagen. In: Martin Kohli, Hans-Jürgen Freter, Manfred Langehennig, Silke Roth, Gerhard Simoneit und Stephan Tregel (Hrsg.): Engagement im Ruhestand. Opladen: Leske + Budrich, 13–43.Google Scholar
  19. Künemund, Harald (2001): Gesellschaftliche Partizipation und Engagement in der zweiten Lebenshälfte. Empirische Befunde zu Tätigkeitsformen im Alter und Prognosen ihrer zukünftigen Entwicklung. Berlin: Weißensee Verlag.Google Scholar
  20. Künemund, Harald (2006): Tätigkeiten und Engagement im Ruhestand. In: Clemens Tesch-Römer, Heribert Engstler und Susanne Wurm (Hrsg.): Altwerden in Deutschland. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 289–327.Google Scholar
  21. Künemund, Harald und Jürgen Schupp (2008): Konjunkturen des Ehrenamts – Diskurse und Empirie. In: Marcel Erlinghagen und Karsten Hank (Hrsg.): Produktives Altern und informelle Arbeit in modernen Gesellschaften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 145–163.Google Scholar
  22. Lancee, Bram und Jonas Radl (2014): Volunteering over the life course. Social Forces, 1–30.Google Scholar
  23. Lempert, Wolfgang (1998): Berufliche Sozialisation oder Was Berufe aus Menschen machen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.Google Scholar
  24. Lengfeld, Holger und Jessica Ordemann (2012): Der lange Schatten des Berufs: Zum Einfluss der sozialen Schichtung auf ehrenamtliches Engagement im Ruhestand (HCRS-working paper No. 4). Hamburg: Universität Hamburg.Google Scholar
  25. Marshall, Gul und Hiromi Taniguchi (2012): Good jobs, good deeds: the gender-specific influences of job characteristics on volunteering. Voluntas: International Journal of Voluntary and Nonprofit Organizations, 23(1), 213–235.Google Scholar
  26. Mood, Carina (2010): Logistic regression: Why we cannot do what we think we can do, and what we can do about it. European Sociological Review, 26(1), 67–82.Google Scholar
  27. Munsch, Chantal (2011): Engagement und soziale Ungleichheit. In: Thomas Olk und Birger Hartnuß (Hrsg.): Handbuch Bürgerschaftliches Engagement. Weinheim: Beltz Juventa, 747–757.Google Scholar
  28. Nowossadeck, Sonja und Claudia Vogel (2013): Aktives Altern: Erwerbsarbeit und freiwilliges Engagement (Report Altersdaten, 2/2013). Berlin: Deutsches Zentrum für Altersfragen.Google Scholar
  29. Oesterle, Sabrina, Monica Johnson und Jeylan Mortimer (2004): Volunteerism during the transition to adulthood: a life course perspective. Social Forces, 82(3), 1123–1149.Google Scholar
  30. Olk, Thomas (2009): Bestandsaufnahme und Chancen zur Verbesserung der Integration von älteren Menschen. In: Jürgen Kocka, Martin Kohli und Wolfgang Streeck (Hrsg.): Altern: Familie, Zivilgesellschaft, Politik. Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 191–210.Google Scholar
  31. Schumacher, Ulrike (2003): Lohn und Sinn. Individuelle Kombinationen von Erwerbsarbeit und freiwilligem Engagement. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  32. Simonson, Julia, Christine Hagen, Claudia Vogel und Andreas Motel-Klingebiel (2013): Ungleichheit sozialer Teilhabe im Alter. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 46(5), 410–416.Google Scholar
  33. Simonson, Julia, Claudia Vogel und Clemens Tesch-Römer (Hrsg.) (2017): Freiwilliges Engagement in Deutschland. Der Deutsche Freiwilligensurvey 2014. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  34. Snyder, Mark und Allen Omoto (2008): Volunteerism: Social issues perspectives and social policy implications. Social Issues and Policy Review, 2(1), 1–36.Google Scholar
  35. Taniguchi, Hiromi (2006): Men’s and women’s volunteering: gender differences in the effects of employment and family characteristics: Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, 35(1), 83–101.Google Scholar
  36. Verba, Sidney, Kay Schlozman und Henry Brady (1995): Voice and equality: civic voluntarism in american politics. Cambridge: Harvard University Press.Google Scholar
  37. Webb, Natalie und Rikki Abzug (2008): Do occupational group members vary in volunteering activity? Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, 37(4), 689–708.Google Scholar
  38. Wilensky, Harold (1961): Orderly careers and social participation: the impact of work history on social integration in the middle mass. American Sociological Review, 26(4), 521–539.Google Scholar
  39. Wilson, John (2000): Volunteering. Annual Review of Sociology, 26, 215–240.Google Scholar
  40. Wilson, John (2012): Volunteerism research: a review essay. Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly, 41(2), 176–212.Google Scholar
  41. Wilson, John und Marc Musick (1997a): Who cares? Toward an integrated theory of volunteer work. American Sociological Review, 62(5), 694–713.Google Scholar
  42. Wilson, John und Marc Musick (1997b): Work and volunteering: the long arm of the job. Social Forces, 76(1), 251–272.Google Scholar
  43. Windolf, Paul (1981): Berufliche Sozialisation. Zur Produktion des beruflichen Habitus. Stuttgart: Enke Verlag.Google Scholar
  44. Wurm, Susanne und Oliver Huxhold (2010): Individuelle Altersbilder. In: Andreas Motel-Klingebiel, Susanne Wurm und Clemens Tesch-Römer (Hrsg.): Altern im Wandel. Befunde des Deutschen Alterssurveys (DEAS). Stuttgart: Kohlhammer, 246–262.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations