Eigentum und Planung als juristisches Problem staatssozialistischer Gesellschaften – Das Beispiel DDR

Chapter

Zusammenfassung

Mit Dieter Segert und der untergegangenen DDR verbindet mich nicht nur, dass wir beide die Hälfte unseres Arbeitslebens an der Humboldt-Universität in der DDR absolviert haben, sondern auch der wissenschaftliche Ehrgeiz, den Untergang der DDR erklären zu wollen. Dabei geht es für uns beide naturgemäß um mehr als um einen wissenschaftlichen Methodenstreit darüber, wie wir die Ursachen dieses Unterganges beschreiben können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bericht der Enquete-Kommission (1994): Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland, BT-Drucksache 12/7820.Google Scholar
  2. Böckenförde, Ernst-Wolfgang (1976): Die verfassungstheoretische Unterscheidung von Staat und Gesellschaft als Bedingung der individuellen Freiheit. In: Böckenförde, Ernst-Wolfgang: Staat, Gesellschaft, Freiheit. Studien zur Staatstheorie und zum Verfassungsrecht. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  3. Böckenförde (1967): Die Rechtsauffassung im kommunistischen Staat. München: Kösel.Google Scholar
  4. Brie, Michael/ Land, Rainer/ Segert, Dieter/ Will, Rosemarie (1989): Sozialismus in der Diskussion: Studie zur Gesellschaftstrategie. Berlin: Dietz.Google Scholar
  5. Eckert, Jörn (1994): Die Babelsberger Konferenz vom 2. und 3. April 1958 - Legende und Wirklichkeit. In: Der Staat 33, 59-75.Google Scholar
  6. Gesetzblatt II, Nr. 21:12.Google Scholar
  7. Gesetzblatt II Nr.50:377.Google Scholar
  8. Gesetzblatt II Nr.64:435.Google Scholar
  9. Gesetzblatt II Nr.100:731.Google Scholar
  10. Havemann, Robert (1964): Dialektik ohne Dogma? Naturwissenschaft und Weltanschauung. Reinbek: Rowohlt.Google Scholar
  11. Heuer, Uwe-Jens (1989): Marxismus und Demokratie. Berlin: Staatsverlag der DDR.Google Scholar
  12. Hesse, Konrad (1975): Bemerkungen zur heutigen Problematik der Unterscheidung von Staat und Gesellschaft. In: DÖV.Google Scholar
  13. Heuer, Uwe-Jens (1965): Demokratie und Recht im neuen ökonomischen System der Planung und Leitung der Volkswirtschaft. Berlin: Staatsverlag der DDR.Google Scholar
  14. Heuer, Uwe-Jens (1966): Demokratie im neuen ökonomischen System. In: Forum 10.Google Scholar
  15. Joseph, Detlef (1995): Rechtswissenschaft und SED. In: Heuer, Uwe-Jens: Die Rechtsordnung der DDR. Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  16. Mollnau, Karl A./ Wippold, Werner W. (1966): Kritische Anmerkungen zu einer Schrift über Demokratie und Recht im neuen ökonomischen System. In: StuR 8.Google Scholar
  17. Kardelj, Edvard (1956): Die sozialistische Demokratie in der jugoslawischen Praxis.Google Scholar
  18. Marx Engels Werke (MEW13): Zur Kritik der politischen Ökonomie. 6. Aufl. Berlin: Dietz.Google Scholar
  19. Marx Engels Werke (MEW1): Zur Judenfrage. 6. Aufl. Berlin: Dietz.Google Scholar
  20. Marx Engels Werke (MEW4)): Manifest der Kommunistischen Partei. 6. Aufl. Berlin: Dietz.Google Scholar
  21. Mollnau, Karl A. (Hrsg.) (1989): Einheit von Geschichte, System und Kritik in der Staats- und Rechtstheorie. Geburtstagskolloquium für Karl-Heinz Schöneburg am 09.02.1988. Berlin.Google Scholar
  22. Roesler, Jörg (1990): Zwischen Plan und Markt. Die Wirtschaftsreform 1963-1970 in der DDR. Freiburg/ Berlin: Haufe.Google Scholar
  23. Pflicke, Gerhard/ Süß, Erika (1995): Wirtschaftsrecht. In: Heuer, Uwe-Jens: Die Rechtsordnung der DDR, Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  24. Polak, Karl (1963): Zur Dialektik in der Staatslehre. Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  25. Presse der Sowjetunion (1961): Nr. 135.Google Scholar
  26. Riedel, Manfred (1975): Materialien zu Hegels Rechtsphilosophie. Bd. 2. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Rupp, Hans Heinrich (2004): Die Unterscheidung von Staat und Gesellschaft. In: Isensee, Josef/ Kirchhof, Paul (Hrsg.): Handbuch des Staatsrechts, 3. Aufl. Heidelberg: Beck.Google Scholar
  28. Schmitt, Carl (1928): Verfassungslehre. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  29. Segert, Dieter (2008): Das 41. Jahr, eine andere Geschichte der DDR. Wien Köln Weimar: Böhlau Verlag.Google Scholar
  30. Staat und Recht (1962): Die schädlichen Folgen des Personenkults in der sowjetischen Rechtswissenschaft müssen endgültig beseitigt werden.Google Scholar
  31. Stammen, Theo (1973): Politische Ordnungsformen der Gegenwart. 5. Aufl. München: Bayerische Landeszentrale f. Politische Bildungsarbeit.Google Scholar
  32. Streeck, Wolfgang (2013): Gekaufte Zeit. Die vertagte Krise des demokratischen Kapitalismus. Frankfurter Adorno-Vorlesungen 2012. Berlin: Suhrkamp.Google Scholar
  33. Such, Heinz (1962): Gegen Erscheinungen des Dogmatismus und Rechtsnihilismus in der Staats- und Rechtswissenschaft. In: Staat und Recht 11.Google Scholar
  34. Ulbricht, Walter (1963): Das Neue ökonomische System der Planung und Leitung der Volkswirtschaft in der Praxis. Aus dem Referat auf der Wirtschaftskonferenz des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates der DDR am 24. und 25.6.Google Scholar
  35. Ulbricht, Walter (1968): Zum ökonomischen System des Sozialismus in der DDR. Bd. 1. Berlin: Dietz.Google Scholar
  36. Will, Rosemarie (1995): Antrittsvorlesung 29. Juni 1995- Eigentumstransformation unter dem Grundgesetz. Abrufbar: http://edoc.hu-berlin.de/humboldt-vl/will-rosemarie/PDF/Will.pdf.
  37. Will, Rosemarie (2015): Abschiedsvorlesung an der Humboldt-Universität zu Berlin am 10. Juli 2014. In: Internationale Marx-Engels-Stiftung (Hrsg.): Marx-Engels-Jahrbuch 2014. Berlin: de Gruyter Akademie Forschung, 7-31.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Juristische Fakultät Öffentliches Recht, Staatslehre und RechtstheorieHumboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations