Kybernetik zweiter Ordnung als Paradoxie

Chapter
Part of the Neue Bibliothek der Sozialwissenschaften book series (NBDS)

Zusammenfassung

Die von Heinz von Foerster ausgearbeitete Kybernetik zweiter Ordnung gilt mit Recht als konstruktivistische Theorie, wenn nicht als Manifest des operativen Konstruktivismus. Das Umgekehrte gilt jedoch nicht. Konstruktivistische Erkenntnistheorien haben nicht notwendigerweise die Strenge einer Kybernetik der Kybernetik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations