Die Arbeit des „boundary-spanning“ – Der Expatriate als Protagonist transnationalen Arbeitens?

Chapter

Zusammenfassung

Kaum eine Begriffsbildung der letzten zwanzig Jahre weist eine vergleichbare „Karriere“ in der öffentlichen und sozialwissenschaftlichen Debatte auf wie der Globalisierungsbegriff. „Globalisierung“ gilt als Chiffre für die wichtigsten politischen, ökonomischen und sozialen Veränderungen, sowohl in nationalem als auch in globalem Maßstab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, Elmar/Mahnkopf, Birgit (1997): Grenzen der Globalisierung. Ökonomie, Ökologie und Politik in der Weltgesellschaft. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  2. Au, Kevin Y./Fukuda, John (2002): Boundary spanning behaviors of expatriates. Journal of World Business 37, 285-296.Google Scholar
  3. Bartlett, Christopher A./Ghoshal, Sumantra (1990): Internationale Unternehmensführung. Fankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  4. Becker-Ritterspach, Florian (2006): The Hybridization of Local MNE Production Systems. The Case of Subsidiaries in India. Ridderkerk, Netherlands: Labyrinth Publications.Google Scholar
  5. Berthoin Antal, Ariane B. (2001): Expatriates’ Contributions to Organizational Learning. Journal of General Management 26/4, 62-84.Google Scholar
  6. Black, J. Stewart/Gregersen, Hal B. (1992): Serving Two Masters: Managing the Dual Allegiance of Expatriate Employees. Sloan Management Review 33/4, 61.Google Scholar
  7. Bossard, Annette B./Peterson Richard B. (2005): The repatriate Experience as Seen by American Expatriates. Journal of World Business 40, 9-28.Google Scholar
  8. Collinson, Simon/Morgan, Glenn (Hrsg.) (2009): Images of the multinational firm. Chichester: Wiley.Google Scholar
  9. Dörrenbächer, Christoph/Plehwe, Dieter (Hrsg.) (2000): Grenzenlose Kontrolle? Organisatorischer Wandel und politische Macht multinationaler Unternehmen. Berlin: Sigma.Google Scholar
  10. Dörrenbächer, Christoph (2003): Modelltransfer in multinationalen Unternehmen. Strategien und Probleme grenzüberschreitender Konzernintegration. Berlin: Sigma.Google Scholar
  11. Dörrenbächer, Christoph/Geppert, Mike (2006): Micro-politics and conflicts in multinational corporations: current debates, re-framing and contributions of this special issue. Journal of International Management 12/3, 251-265.Google Scholar
  12. Dörrenbächer Christoph/Geppert, Mike (2009): A micro-political perspective on subsidiary initiativetaking; evidence from German-owned subsidiaries in France. European Management Journal 27/2, 100-112.Google Scholar
  13. Eulenburg, Nicole (2001): Die Nachwuchsgeneration der deutschen Industrie zwischen Karriere, Kulturen und Bildung: eine qualitative Studie zu Karriereverhalten und Auslandsentsendung untersucht am Beispiel des Rückkehr- und Wiedereingliederungsverhaltens unter Berücksichtigung generationsspezifischer Merkmale. Dissertation, Universität Oldenburg.Google Scholar
  14. Ghoshal, Sumantra/Nohria, Nitin (1989): Internal Differentiation within Multinational Corporations. Strategic Management Journal 10, 323-337.Google Scholar
  15. Ghoshal, Sumantra/Westney, D.E. (Hrsg) (1993): Organization Theory and the Multinational Corporation. New York: St. Martin’s Press.Google Scholar
  16. Hartmann, Michael (2007): Eliten und Macht in Europa. Ein internationaler Vergleich. Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  17. Hartmann, Michael (2009): Die transnationale Klasse – Mythos oder Realität? Soziale Welt 60/3, 285-303.Google Scholar
  18. Heidenreich, Martin/Schmidt, Gert (Hrsg.) (1991): International vergleichende Organisationsforschung. Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  19. Hofstede, Geert (1980): Culture’s Consequences. International Differences in Work-Related Values. Beverly Hills: Sage.Google Scholar
  20. Kanter, Rosabeth (1996): Weltklasse. Im globalen Wettbewerb lokal triumphieren. Wien: Ueberreuter.Google Scholar
  21. Kellerman, Aharon (2006): Personal mobilities. New York: Routledge.Google Scholar
  22. Kels, Peter/Vormbusch, Uwe (2009): Transnationale Projektarbeit. Berufsbiografische Strategien der Sicherung von Autonomie, Zugehörigkeit und Identität. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft „Zwischen ‚Weltklasse’ und ‚Nomaden wider Willen’ – Soziologische Beiträge zur Globalisierung des Managements“ 34/4, 60-76.Google Scholar
  23. Köhler, Benedikt (2004): Strukturen, Strategien und Integrationsformen transnationaler Konzerne. Soziale Welt 55, 29-50.Google Scholar
  24. Maurice, Marc/Eyraud, F./d’Iribarne, A./Rychener, F. (1986): Des entreprises en mutation dans la crise. Apprentissage des technologies flexibles et émergence de nouveaux acteurs (Forschungsbericht des L.E.S.T.-CNRS). Aix-en-Provence.Google Scholar
  25. Mense-Petermann, Ursula (2005a): Unternehmen im Transnationalisierungsprozess – Zum Problem der Herstellung de-facto-akzeptierter Entscheidungen in transnationalen Integrationsprozessen. Soziale Welt 4, 381-397.Google Scholar
  26. Mense-Petermann, Ursula (2005b): Transnationale Kulturalität – Ein konzeptioneller Vorschlag zum Problem der Sozialintegration transnationaler Konzerne am Beispiel der Automobilindustrie. In: Schmidt, Gert/Bungsche, Holger/Heyder, Thilo/Klemm, Matthias (Hrsg.): Und es fährt und fährt… Automobilindustrie und Automobilkultur am Beginn des 21. Jahrhunderts. Berlin: Sigma, 173-200.Google Scholar
  27. Mense-Petermann, Ursula (2014). Von der Kaminkarriere zur boundaryless und protean career? Zum Verhältnis von organisationaler und individueller Karrieresteuerung am Beispiel von Auslandseinsätzen. Arbeit - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik 23, 5-21.Google Scholar
  28. Mense-Petermann, Ursula (2012): Multinationals, Transnationals, Global Players - Zur Besonderheit grenzüberschreitend operierender Organisationen. In: Apelt, Maja/Tacke, Veronika (Hrsg.): Handbuch Organisationstypen.Wiesbaden: Springer VS, 43-61.Google Scholar
  29. Mense-Petermann, Ursula/Wagner Gabriele (Hrsg.) (2006): Transnationale Konzerne. Ein neuer Organisationstyp? Wiesbaden: VS-Verlag.Google Scholar
  30. Mense-Petermann, Ursula/Klemm, Matthias (2009): Der „Globalmanager“ als neuer Managertypus. Eine Fallstudie zu Transnationalisierungsprozessen im Management. Zeitschrift für Soziologie 38/6, 477-493.Google Scholar
  31. Merz-Benz, Peter-Ulrich/Wagner, Gerhard (Hrsg.) (2002): Der Fremde als sozialer Typus. Konstanz: UVK.Google Scholar
  32. Meyer John W./Rowan, B. (1977): Institutionalized Organizations: Formal Structures as Myth and Ceremony. American Journal of Sociology 83, 340-363.Google Scholar
  33. Meyer, John W./Boli, John/Thomas, George M. (1994): Ontology and Rationalization in the Western Cultural Account. In: Scott, W. Richard/Meyer, John W. (Hrsg.): Institutional Environments and Organizations. Structural Complexity and Individualism. Thousand Oaks, London/New Dehli: Sage, 9-27.Google Scholar
  34. Meyer, John W./Jepperson, R.L. (2000): The “Actors” of Modern Society: The Cultural Construction of Social Agency. Sociological Theory 18, 100-120.Google Scholar
  35. Minssen, Heiner (2009a): Bindung und Entgrenzung. Eine Soziologie international tätiger Manager. München, Mering: Rainer Hampp Verlag.Google Scholar
  36. Minssen, Heiner (2009b): Karriere durch Auslandsentsendungen? Österreichische Zeitschrift für Soziologie 34/4, 41-59.Google Scholar
  37. Morgan, Glenn/Kristensen, Peer Hull/Whitley, Richard (2001) (Hrsg.): The Multinational Firm. Organizing Across Institutional and National Divides. Oxford: University Press.Google Scholar
  38. Reich, Robert B. (1993): Die neue Weltwirtschaft. Das Ende der nationalen Ökonomie. Frankfurt/Wien: Ullstein.Google Scholar
  39. Renn, Joachim/Shimada, Shingo/Straub, Jürgen (Hrsg.): Übersetzung als Medium des Kulturverstehens und sozialer Integration. Frankfurt/New York: Campus.Google Scholar
  40. Rugman, Alan M./Brewer, Thomas (Hrsg.): The Oxford Handbook of International Business. Oxford: University Press.Google Scholar
  41. Schmidt, Gert/Bungsche, Holger/Heyder, Thilo/Klemm, Matthias (Hrsg.) (2005): Und es fährt und fährt… Automobilindustrie und Automobilkultur am Beginn des 21. Jahrhunderts. Berlin: Sigma.Google Scholar
  42. Schütz, Alfred (2002): Der Fremde. In: Merz-Benz, Peter-Ulrich/Wagner, Gerhard (Hrsg.): Der Fremde als sozialer Typus. Konstanz: UVK, 73-93.Google Scholar
  43. Scott, W. Richard (1992): Organizations: Rational, Natural and Open Systems, 3rd edn. Englewood Cliffs, New York: Prentice-Hall.Google Scholar
  44. Scott, W. Richard/Meyer, John W. (Hrsg.) (1994): Institutional Environments and Organizations. Structural Complexity and Individualism. Thousand Oaks, London/New Dehli: Sage.Google Scholar
  45. Sorge, Arndt/Warner, Malcolm (1986): Comparative Factory Organisation. An Anglo-German Comparison of Management and Manpower in Manufacturing. Longmead, Shaftesbury, Dorset.Google Scholar
  46. Srubar, Ilja (2002): Strukturen des Übersetzens und interkultureller Vergleich. In: Renn, Joachim/Shimada, Shingo/Straub, Jürgen (Hrsg.): Übersetzung als Medium des Kulturverstehens und sozialer Integration. Frankfurt/New York: Campus, 323-345.Google Scholar
  47. Stichweh, Rudolf (2001): Die Weltgesellschaft – Strukturen eines globalen Gesellschaftssystems jenseits der Regionalkulturen der Welt. Forschung an der Universität 23, 5-10.Google Scholar
  48. Wagner, Gabriele (2006): Expatriates als Netzwerkarchitekten. In: Mense-Petermann, Ursula/Wagner Gabriele (Hrsg.): Transnationale Konzerne. Ein neuer Organisationstyp? Wiesbaden: VS-Verlag, 225-247.Google Scholar
  49. Westney, D.E. (1993): Institutionalization Theory and the Multinational Corporation. In: Ghoshal, Sumantra/Westney, D.E. (Hrsg): Organization Theory and the Multinational Corporation. New York: St. Martin’s Press, 53-76.Google Scholar
  50. Westney, D. Eleanor, Zaheer, Srilata (2001): The Multinational Enterprise as an Organization. In: Rugman, Alan M./Brewer, Thomas (Hrsg.): The Oxford Handbook of International Business. Oxford: University Press, 350-379.Google Scholar
  51. Whitley, Richard (1999): Divergent capitalisms. The social structuring and change of business systems. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  52. Whitley, Richard (2001): How and Why are International Firms Different? The Consequences of Cross-Border Managerial Coordination for Firm Characteristics and Behaviour. In: Morgan, Glenn/Kristensen, Peer Hull/Whitley, Richard (Hrsg.): The Multinational Firm. Organizing Across Institutional and National Divides. Oxford: University Press, 27-68.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für SoziologieUniversität BielefeldBielefeldDeutschland

Personalised recommendations