Die Darstellung von Lebensstilen in der Tafel- und Mineralwasserwerbung – eine Analyse

Chapter

Abstract

Tafel- und Mineralwassermarken sind nicht nur die Ergebnisse einer großen und expandierenden Industrie, sondern auch intensiver Aktivitäten des Marketings und der Werbung. Dabei spielen inszenierte Lebensstile eine große Rolle. Diese Untersuchung beschäftigt sich mit der Darstellung von Lebensstilen in den Werbeanzeigen von Tafel- und Mineralwassermarken. Es wird der Frage nachgegangen, ob die aktuelle Werbung derzeit bestehende Lebensstile aufgreift und für sich nutzt oder ob sie vielmehr neue Lebensstile generiert und bestehende verändert. Hierzu werden zunächst ausgewählte Werbeanzeigen von (laut Konsumentenumfragen) beliebten und unbeliebten Tafel- und Mineralwassermarken hinsichtlich ihrer Symboliken und Textinhalte untersucht. In einem weiteren Schritt werden etwaige Konstruktionen und Potentiale der analysierten Werbeanzeigen herausgearbeitet. Die Fragestellungen werden auf der Grundlage der durchgeführten Analyse, ausgewählter Konzepte des soziologischen Lebensstil-Diskurses und der entsprechenden Fachliteratur diskutiert.

Schlüsselwörter

Wasserwerbung Konsumsoziologie Lebensstilanalyse 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur- und Quellenverzeichnis

  1. Bourdieu, Pierre (1982) : Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt am Main.Google Scholar
  2. Cölfen, Hermann (2002): Semper idem oder Jeden Tag wie neu? Zum Wandel der Weltbilder in deutschen Werbeanzeigen zwischen 1960 und 1990. In: Willems, Herbert (Hrsg.): Die Gesellschaft der Werbung. Kontexte und Texte. Produktionen und Rezeptionen. Entwicklungen und Perspektiven. Wiesbaden, S. 657-673.Google Scholar
  3. Georg, Werner (1998): Soziale Lage und Lebensstil. Eine Typologie. Opladen.Google Scholar
  4. Gries, Rainer (2004): Die Konsumenten und die Werbung. Kulturgeschichtliche Aspekte einer interaktiven Kommunikation. In: Hellmann, Kai-Uwe; Schrage, Dominik (Hrsg.): Konsum der Werbung. Zur Produktion und Rezeption von Sinn in der kommerziellen Kultur. Wiesbaden, S. 83-102.Google Scholar
  5. Hellmann, Kai-Uwe (2003): Soziologie der Marke. Frankfurt am Main.Google Scholar
  6. Hermanns, Arnold (1972): Sozialisation durch Werbung. Sozialisationswirkung von Werbung in Massenmedien. Düsseldorf.Google Scholar
  7. Hillmann, Karl-Heinz (2007): Wörterbuch der Soziologie. Stuttgart.Google Scholar
  8. Hölscher, Barbara (2002): Das Denken in Zielgruppen. Über die Beziehungen zwischen Marketing, Werbung und Lebensstilforschung. In: Willems, Herbert (Hrsg.): Die Gesellschaft der Werbung. Kontexte und Texte. Produktionen und Rezeptionen. Entwicklungen und Perspektiven. Wiesbaden, S.481- 496.Google Scholar
  9. Hradil, Stefan (2001): Soziale Ungleichheit in Deutschland. Opladen.Google Scholar
  10. Ingenkamp, Konstantin (1996): Werbung und Gesellschaft. Hintergründe und Kritik der Kulturwissenschaftlichen Reflexion von Werbung. Frankfurt am Main.Google Scholar
  11. Jäckel, Michael (2004): Einführung in die Konsumsoziologie. Fragestellungen – Kontroversen – Beispieltexte. Wiesbaden.Google Scholar
  12. Maurer, Andrea (Hrsg.) (2010): Wirtschaftssoziologie nach Max Weber. Wiesbaden.Google Scholar
  13. Rode, Friedrich A. (1989): Der Weg zum neuen Konsumenten. Wertewandel in der Werbung. Wiesbaden.Google Scholar
  14. Schulze, Gerhard (1996) : Die Erlebnis-Gesellschaft: Kultursoziologie der Gegenwart. Frankfurt am Main.Google Scholar
  15. Veblen, Thorstein (1958): Theorie der feinen Leute: eine ökonomische Untersuchung der Institutionen. Köln.Google Scholar
  16. VuMA (Arbeitsgemeinschaft Verbrauchs- und Medienanalyse) (o.D.): Beliebteste Mineralwasserund Tafelwassermarken in Deutschland in den Jahren 2014 und 2015. In: Statista – Das Statistik-Portal, Online unter: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/171516/umfrage/konsum-mineralwassermarken-im-letzten-monat/ [16.4.2016].

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.SoziologieJustus-Liebig Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations