Fazit

  • Christoph Kochhan
  • Annkathrin Reiter
  • Holger Schunk
Chapter

Zusammenfassung

Infolge der vorherrschenden Marktsättigung und des enormen Wettbewerbsdrucks streben werbetreibende Unternehmen zunehmend nach Möglichkeiten, um die Rezipienten wirksam zu erreichen – so auch die Printmedien: Bedingt durch die Digitalisierung und expandierende Nutzung des Internets zeigt sich ein veränderter Medienkonsum, der sich durch eine bewusste Werbevermeidung sowie eine orts- und zeitunabhängige Informationsbeschaffung auszeichnet. Die klassische Zeitungs-, Zeitschriften- oder Buchlektüre wird insbesondere von den jüngeren Lesern vermehrt durch Onlineangebote substituiert oder erfolgt selektiv, sodass eine verkürzte Nutzungsdauer sowie sinkende Auflagen- und Reichweitenzahlen resultieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • Christoph Kochhan
    • 1
  • Annkathrin Reiter
    • 1
  • Holger Schunk
    • 1
  1. 1.Hochschule RheinMain Media ManagementWiesbadenDeutschland

Personalised recommendations