Advertisement

Formen und Konflikte der Repräsentation in einer Minderheitensituation

Chapter

Zusammenfassung

Dieses erste theoretische Kapitel steht ganz im Sinne dieses Zitats und ist als historischer Einblick in die Repräsentationsformen des Migrantischen in Deutschland zu verstehen. Zunächst wird auf ein wichtiges Begriffspaar näher eingegangen werden, nämlich das der hegemonialen Diskurse und was diese für kopftuchtragende Frauen in Deutschland bedeuten. Im weiteren Verlauf des Kapitels verlasse ich zunächst diese Mikroperspektive, um die Entwicklung derzeitiger Migrations- und Grenzdebatten in einen historischen Kontext einzuordnen, welche in den Anfängen vom Kapitalismus zu suchen sind und damit im Kolonialismus und mit diesem verknüpft dem Orientalismus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für interdisziplinäre ForschungForschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V.,HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations